Suche

Wie funktioniert die dienstliche Bezahlfunktion der CAMPUS CARD?


Wie kann die dienstliche Bezahlfunktion („Kostenstellenfunktion“) eingerichtet werden?

Der Beschäftigtenausweis und die Dienstliche Bezahlkarte ermöglichen das Bezahlen von dienstlichen Kopien/Drucken/Scans an den Kopiergeräten der Firma Canon University Services an den Standorten der Universität Augsburg.

Für den Beschäftigtenausweis ist die Freischaltung der dienstlichen Bezahlfunktion mit bis zu acht unterschiedlichen Verbuchungsstellen durch den/die Vorgesetzten (Kostenstellenverantwortliche/r) bei Ref. III/4 der Zentralverwaltung zu beantragen.

Für Personenkreise, die keinen Beschäftigtenausweis erhalten können, gibt es die Dienstliche Bezahlkarte, die genau einer Verbuchungsstelle zugeordnet wird. Die Karte ist von dem/der Kostenstellenverantwortlichen bei Ref. III/4 der Zentralverwaltung zu beantragen.

Zur Sicherheit ist eine tägliche Budgetgrenze von 100€ pro Karte festgelegt, die nicht variiert werden kann.

Hinweis: Der Begriff „Verbuchungsstelle“ bezeichnet eine konkrete Kombination aus Kostenstelle Haushalt und Kostenstelle/-träger KLR.

 

Was ist bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen und Projekten zu tun?

Denken Sie bitte daran, bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen, dem Wechsel von Beschäftigten innerhalb der Universität oder dem Auslaufen von Projektgeldern, die entsprechenden Verbuchungsstellen auf allen betreffenden CAMPUS CARDs löschen zu lassen. Dies geschieht nicht automatisch.

Dazu finden Sie auf den Formularseiten der Zentralverwaltung einen Antrag auf Löschung von Verbuchungsstellen bei Beschäftigtenausweisen


Bei Dienstlichen Bezahlkarten bitten wir um telefonische oder schriftliche Information an das Referat III/4: Telefon: 0821/598-5114, cca-kopieren@zv.uni-augsburg.de

 

Wie funktioniert die Abrechnung von dienstlichen Kopien/Drucken/Scans?

Mit Beschäftigtenausweisen oder Dienstlichen Bezahlkarten angefertigte dienstliche Kopien/Drucke/Scans werden nachträglich einmal pro Monat abgerechnet und die jeweiligen Verbuchungsstellen belastet.

Auf Ihrer Kontoinformation wird unter anderem aus Datenschutzgründen nur ein Betrag je Verbuchungsstelle angegeben, auch wenn mehrere Personen (mit Beschäftigtenausweis und/oder Dienstlicher Bezahlkarte) dieselbe Verbuchungsstelle für dienstliche Kopien/Drucke/Scans nutzen. Die Beträge der verschiedenen Nutzer (CCA-IDs) mit dieser Kombination werden für den jeweiligen Abrechnungsmonat addiert und in einer Summe ausgewiesen. Eine Einzelabrechnung/-übersicht erhalten Sie nicht.

Nur bei ernsthaften Zweifeln an der Korrektheit des verbuchten Betrags, haben Sie die Möglichkeit, über Referat III/4 eine Einzelabrechnung von CUS zu erhalten. Da es sich hierbei um eine zum Teil manuelle Auswertung handelt, nimmt die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch. Bei mehrfachen Anforderungen von Einzelabrechnungen sieht die Dienstvereinbarung die Einschaltung des Personalrats vor (§6 (4)).