Suche

Wie funktioniert die private Bezahlfunktion der CAMPUS CARD?


Alle persönlichen CAMPUS CARDs sowie die Private Bezahlkarte enthalten eine elektronische Geldbörse, die für private Bezahlvorgänge an den Standorten von Universität oder Hochschule genutzt werden kann.

Derzeit können mit der Geldbörse der CAMPUS CARD bezahlt werden:

  • Verpflegung in den Mensen, Cafeterien und CaféBars sowie an den Verkaufsständen des Studentenwerks
  • privates Kopieren und Scannen
  • privates Follow-Me-Drucken (derzeit nur Universität)

Die elektronische Geldbörse muss vor der ersten Nutzung an einem Kartenspender / Aufwerter aktiviert und mit Guthaben aufgeladen werden.

Für die Bezahlung legen oder stecken Sie die Karte auf/in die dafür vorgesehenen Kartenleser an den Kassen oder Kopiergeräten, der entsprechende Betrag wird direkt von Ihrem auf der Geldbörse gespeicherten Guthaben abgebucht. Bitte achten Sie vorher darauf, dass Ihre Karte über entsprechend ausreichendes Guthaben verfügt.

Die Geldbörse jeder CAMPUS CARD kann durch Bargeld oder EC-Karte bis zu einem Guthaben von maximal 150 Euro aufgeladen werden.

An den sogenannten Rückzahlern kann auf persönlichen CAMPUS CARDs gespeichertes Guthaben bis 50 Euro auch wieder ausbezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass die Rückzahler die Privaten Bezahlkarten für externe Gäste (am Automat erworben) bei einem Guthabenstand bis 50 Euro automatisch einziehen und Ihnen den Pfandbetrag (derzeit 5 Euro) sowie das Restguthaben ausbezahlen.

 

Wichtig:

  • ­Eine einmal aktivierte Geldbörse kann nicht wieder deaktiviert werden.
  • Wird eine elektronische Börse auf einer CAMPUS CARD 24 Monate nicht genutzt, wird sie automatisch deaktiviert und kann nicht wieder re-aktiviert werden. Eine Auszahlung des Restguthabens durch das Studentenwerk ist unter Beachtung der gesetzlichen Verjährungsfristen jedoch noch möglich.

Weitere Informationen:

 

Für alle weiteren Fragen zur privaten Bezahlfunktion wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk.