Suche

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Juristische Fakultät


Im Rahmen des vom European Research Council (ERC) durch einen Consolidator Grant geförderten Forschungsprojektes „A Comparative History of Insurance Law in Europe“ (Grant Agreement 647 019) ist an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Rechtsgeschichte (Prof. Dr. Phillip Hellwege) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens aber zum 01. März 2018 eine Stelle für eine/einen

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter

im Umfang der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit in einem zunächst auf zwei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.

Ziel des Forschungsprojektes ist es, die historischen Wurzeln der Versicherungsrechte in Europa vergleichend herauszuarbeiten. Zu den Dienstaufgaben der künftigen Stelleninhaberin / des künftigen Stelleninhabers gehört es, eine Doktorarbeit im Rahmen des Forschungsprojektes anzufertigen, inhaltlich in dem Projekt mitzuarbeiten sowie Tagungen und Publikationsprojekte mit zu koordinieren und mit zu organisieren. Eine Lehrverpflichtung besteht nicht.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, etwa der Abschluss der Ersten Juristischen Prüfung (mindestens mit der Prüfungsgesamtnote vollbefriedigend), oder ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium im Studiengang Rechts- und Wirtschaftswissenschaften oder ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes vergleichbares Studium an einer ausländischen Universität. Vorkenntnisse in der Rechtsgeschichte, Rechtsvergleichung und/oder im Versicherungsrecht sind erwünscht, gute Italienischkenntnisse sind erforderlich.

Die erforderliche Qualifikation ist bereits in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Zeugnisse nachzuweisen.

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität Augsburg hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil weiblicher Beschäftigter bei ihren Beschäftigten zu erhöhen und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden) sind jederzeit möglich, aber spätestens bis

1. Dezember 2017

erbeten an:

Prof. Dr. Phillip Hellwege

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Rechtsgeschichte

Juristische Fakultät der Universität Augsburg

Universitätsstraße 24

86159 Augsburg

 

Eine Bewerbung per e-mail wird an folgende Adresse erbeten:

phillip.hellwege@jura.uni-augsburg.de

Informelle Anfragen richten Sie per e-mail bitte an dieselbe Adresse.