Suche

Leitbild der Universität Augsburg


Die Universität Augsburg ist vom Freistaat Bayern als Reformuniversität gegründet worden. Ihrem Wahlspruch „Scientia et Conscientia“ entsprechend will sie Wissen durch Forschung, Lehre und Studium gewissenhaft mehren und das Wissen gesellschaftlich verantworten. Die uneingeschränkte Freiheit Aller zu Wissensmehrung, Wissenserwerb und Wissensbewahrung ist ihr Verpflichtung. In Wahrnehmung ihrer Autonomie versteht sie sich als kooperative Stätte der Kultur und Wissenschaft. Dieses Leitbild konkretisiert sich in Leitsätzen.

Bildung, Lehre, Forschung

Die Universität Augsburg bekennt sich zur Einheit von Lehre und Forschung. Ziel ihrer Lehre ist die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Lernen durch Forschung und zur selbständigen Aneignung wissenschaftlicher Methoden
und Kenntnisse. Sie fördert selbständiges Handeln und soziale Verantwortungsbereitschaft. Mit der Wissensmehrung, dem Wissenserwerb und der Wissensbewahrung in der Aus- und Weiterbildung trägt sie zur
persönlichen und öffentlichen Bildung bei. 

Qualität

Die Universität Augsburg stellt zur Verwirklichung ihres Bildungsauftrages ein breites Angebot zur Aus- und Weiterbildung bereit. Sie pflegt die traditionellen Wissensgebiete und ist zugleich für Neues offen. Sie fördert
fächer- und fakultätsübergreifendes Lehren, Lernen und Forschen. Durch Evaluation der Lehrveranstaltungen sichert sie die Qualität der Lehre.

Schwerpunkte

Die Universität Augsburg setzt die Schwerpunkte ihrer Tätigkeitsfelder leitbildgerecht. Sie berücksichtigt gesellschaftliche Bedürfnisse und sucht zusätzliche finanzielle Unterstützung durch Dritte. Dabei wahrt sie die
Freiheit zur Forschung und Lehre sowie zu politischen Stellungnahmen. Sie fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann.

Selbstverwaltung

Die Universität verwaltet und überprüft sich selbst. Sie verlangt dafür die Bereitschaft aller Universitätsangehörigen zur Kooperation. Ihre Leitung beachtet das Prinzip der Subsidiarität und delegiert Verantwortung. Die
Mittelverwaltung hat die Leistungsgerechtigkeit zur Grundlage.

Offenheit 

Die Universität Augsburg fördert als Teil der internationalen Wissensgemeinschaft zum gemeinsamen Nutzen den Austausch mit den Universitäten des In- und Auslandes auf allen Ebenen. Alle Menschen sind ihr als Studierende, Forschende und Lehrende ohne soziale und kulturelle Einschränkungen willkommen. Sie pflegt die Verbindungen mit der Hochschulregion und hält kontinuierlich Kontakt zu den regionalen Partnern in Kultur, Politik und Wirtschaft.

Öffentlichkeit

Die Universität fördert die Diskussion gesellschaftlicher und hochschulpolitischer Fragen und nimmt dazu Stellung. Ihre Tätigkeit in Forschung und Lehre macht sie der Öffentlichkeit verständlich. Sie weckt deren Interesse und rechtfertigt deren Unterstützung und Vertrauen. Ihre Angehörigen tragen im Rahmen ihrer fachlichen Kompetenz dafür eine besondere Verantwortung.


Zum Download