Suche

AlumniNews April 08


Liebe Alumni der Universität Augsburg,

neben interessanten Forschungsergebnissen und Wettbewerben berichten wir heute über das Wachstum der Augsburger Universität, manifestiert in zwei neuen Gebäuden.  Wie immer sind Links zu Vertiefung beigefügt. Sollten Sie darüberhinaus noch Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, diese zu stellen. Viel Spaß beim Lesen!

* Der bundesweite Wettbewerb MediaAward 2008, eine Initiative von HOCHSPRUNG, des bayerischen Hochschulprogramms für Unternehmensgründungen, zeichnet die besten Unternehmenspräsentationen von Gründern und Jungunternehmern aus. Prämiert werden Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen durch ein stimmiges Kommunikationskonzept, ansprechende Printmedien oder eine informativ gestaltete Homepage überzeugend darstellen. Neben der Auszeichnung winken den Gewinnern attraktive Sachpreise und für alle Teilnehmer Feedback der Expertenjury zu den eingereichten Unterlagen. Bewerbungsschluss: 18. April 2008, Preisverleihung: 11. Juni 2008 in München.
www.media-award.de

* Die Finanzprominenz trifft sich am 26. April auf der RENDITE-Messe in Augsburg, die von Mitgliedern des Börsenforums Augsburg e.V., eines studentischen Börsenvereins der Universität Augsburg, veranstaltet wird. Aussteller aus Deutschlands, Österreich, Schweiz und sogar aus Dubai präsentieren neue Entwicklungen an den Finanzmärkten sowie interessante Produkte. Das Vortragsprogramm bewegt sich wieder auf höchstem Niveau mit insgesamt ca. 40 Expertenvorträge zu allen Themen rund um die Geldanlage, Inflation, Zinsen und Geldpolitik. Der Eintritt ist kostenfrei, Öffnngszeit von 9.30 bis 17.30 Uhr, Messezentrum Augsburg
www.rendite-messe.de

* Die Arbeitsgruppe der Ständigen Kommission für Organtransplantation der BÄK arbeitete an einer klar strukturierten Neufassung der Zuteilungsrichtlinien. Organe sind in Deutschland aufgrund der zu geringen Spendenbereitschaft Mangelware. Umso existentieller ist eine sachgerechte und gerechte Verteilung. Das Transplantationsgesetz geht vom Stand der medizinischen Erkenntnisse aus und hebt  insbesondere auf die Kriterien Erfolgsaussicht und Dringlichkeit ab. Als Mitglied der Kommission lud dieses Mal Prof. Dr. Henning Rosenau, Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin und Biorecht sowie Mitglied des Instituts für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht (IBGM) der Juristischen Fakultät nach Augsburg ein.
www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2008/pm2008_036.shtml

* Neue Organisationskonzepte spielen heute im Wirtschaftsleben eine erhebliche Rolle. Das BMBF-geförderte Verbundprojekt "INTEGRUNT", ein Forschungsverbund aus Wissenschaft und Industrie unter der Koordination von Prof. Dr. Fritz Böhle, Extraordinarius für Sozioökonomie der Arbeits- und Berufswelt, setzt auf die "Integration von unten", d.h. durch die Mitarbeiter, die unmittelbar in laufende Prozesse und Veränderungen eingebunden sind. Dabei wurden vier Konstellationen identifiziert, bei denen eine Lösung durch "Integration von unten" naheliegt. Erläuterung INTEGRUNT-Projekt und Ergebnisse in F. Böhle/A. Bolte/M. Bürgermeister: "Die Integration von unten - Der Schlüssel zum Erfolg organisatorischen Wandels", Verlag für Systemische Forschung im Carl-Auer-Verlag, Heidelberg 2008.
www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2008/pm2008_033.shtml und www.integrunt.de

* Die CORRMORAN GmbH, ein Gründerteam mit Dr. Barbara Waldmann, Bernhard Stöcker und Dr. David Schrupp  vom Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung (AMU) gewinnt den BPWSchwaben 2008 für den industriellen Einsatz des weiterentwickelten Prototyp einer Sonde für energieeffizientere Müllverbrennung, der aus den Ergebnissen eines EU-geförderten AMU-Forschungsprojekts hervor ging. Sie ermöglicht, den Korrosionsangriff im Kessel einer Müllverwertungsanlage online zu verfolgen. Geschäftsidee ist, diese zunächst als Dienstleistung, später eventuell auch als käufliches Produkt anzubieten. www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2008/pm2008_037.shtml und http://idw-online.de/pages/de/news251358

* Für Ende 2011 ist die Fertigstellung eines neuen Institutsgebäudes für die Kunstpädagogik und die Musikpädagoik, die Musikwissenschaft und Teile der ehemaligen Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg in das neue Leopold-Mozart-Zentrum auf dem Campus der Universität Augsburg geplant. Mit dieser Baumaßnahme, in die der Freistaat Bayern 19,7 Mio Euro aus dem Sonderprogramm "Zukunft Bayern 2020" investiert, kommt die Universität Augsburg ihrem Ziel, alle ihre Einrichtungen auf dem Campus zu vereinen.
www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2008/pm2008_038A.shtml

* Der "Doppelte Pukelsheim", ein Wahlsystem entwickelt vom Augsburger Mathematiker Prof. Dr. Friedrich Pukelsheim (Lehrstuhl für Stochstik und ihre Anwendungen) erobert zwei weitere Schweizer Kantone. Dieses System des "Doppeltproportionale Divisorverfahren mit Standardrundung" wurde erstmal für den Kanto Zürich 2006 verwirklicht und fand in den Kantonsratswahlen 2007 uneingeschränkte Akzeptanz. Das Verfahren stellt einen gleichen Erfolgswert für die Stimmen aller WählerInnen sicher, auch wenn das Wahlgebiet in mehrere Wahlkreise unterteilt wird. Weiterhin ist Pukelsheim vom Bundesvefassungsgericht zu einer mündlichen Verhandlung des Zweiten Senats geladen, um als sachverständige Auskunftsperson bzgl. Der Verfassungsmäßigkeit des Effekts des negativen Stimmgewichts, wie er sich aus dem Bundeswahlgesetz ergeben kann, Stellung zu nehmen.
www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2008/pm2008_038.shtml

* Im Bereich der Quantenelektronik wiesen Physiker am Augsburger Zentrum für Elektronische Korrelationen und Magnetismus (EKM) nach, dass die Magnetfeldperiode für Supraleiter h/e beträgt und damit doppelt so groß ist, wie bisher angenommen. Für zahlreiche elektronische Anwendungen ist dies von hoher Relevanz, da kleine supraleitende Ringe häufig in supraleitender Elektronik integriert sind wie in schnellen Schalter in der Datenverarbeitung oder für supraleitende Qubits, die als elementare Bausteine einmal für Quanten-Computer eingesetzt werden sollen.
www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2008/pm2008_023.shtml

* Unter den internationalen Physik-Highlights 2007 haben es als einziges universitäres Forscherteam aus Deutschland die Augsburger Physiker Jörn Dunkel, Prof. Dr. Peter Talkner und Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Hänggi (Lehrstuhl für Theoretische Physik I) in die "Physics News in 2007" geschafft, einer der 36 Artikeln, die von der American Physical Society (APS) in das diesjährige Supplement der APS News aufgenommen werden, das jeweils die internationalen Physik-Highlights des zurückliegenden Jahres zusammenfasst.
www.aps.org/publications/apsnews/physicsnews/upload/Physics_News_in_2007.pdf - www.physik.uni-augsburg.de/theo1/hanggi/article.html

* Am 14. März 2008 wurde auf dem Campus der Universität Augsburg der Beginn eines bislang einzigartigen Bauprojektes im universitären Umfeld gefeiert, denn weist eine Mischfinanzierung aus Mitteln des Wissenschaftsministeriums und zur Mehrheit aus Drittmitteleinnahmen der zukünftigen Nutzer, dem Lehrstuhl für Finanzwirtschaftsinformatik und dem Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) auf. Nach dem Festakt des Spatenstichs konnten sich die Besucher entweder eine Schnuppervorlesung des neuen Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik "WIN" anhören oder sich über diedrei berufsbegleitenden MBA-Programme des ZWW informieren


Termine:
- Do, 10. April, 20.00 Uhr: VORTRAG Campus Spätlese: Kernkompetenzen an der Schnittstelle zwischen Finanz- und Informationswirtschaft,  Referent: Björn Häckel, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Galerie Schröder Weinbar, Schlossermauer 10, 86150 Augsburg
www.zww.uni-augsburg.de/events/campus_spaetlese.html

- Di, 15. April, 17.15 Uhr: AUGSBURGER MATHEMATISCHES KOLLOQUIUM Thema: wird noch bekanntgegeben, Referent: Professor Dr. Burkhard Wilking, Universität MünsterOrt: Institut für Mathematik (Gebäude L1), Universitätsstraße 14, Raum 2004, Veranstalter: Institut für Mathematik
www.Math.Uni-Augsburg.DE/Math-Net/VK/docs/2008/04/15_Di_15_00.html

- Sa, 19. April, 9.30 Uhr: KINDERUNI-KARTENAUSGABE: Ausgabe der kostenlosen Einlass-Tickets für die Kinderuni-Vorlesungen im Sommersemester 2008 (am 3.5., 14.6. und 12.7.08), Ort: Bekleidungshaus K & L Ruppert am Königsplatz (Kinderabteilung), Veranstalter: Kinderuniversität Augsburg in Zusammenarbeit mit K & L Ruppert
www.kinderuni-augsburg.de

- Sa, 19. April, 18.00 Uhr: RINGVORLESUNG "THEORIEN DER LITERATUR IV":"Lebenswissen", Referent: Prof. Dr. Ottmar Ette (Potsdam) Ort: Hörsaalzentrum (Gebäude C), Universitätsstraße 10, HS II, Veranstalter: Prof. Dr. Hubert Zapf, hubert.zapf@phil.uni-augsburg.de, Eintritt: frei

- Di, 22. April, 16.00 Uhr: ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG ZUM JAHR DER MATHEMATIK 2008 - VORTRAGSREIHE "FASZINATION MATHEMATIK": "Über vier Augen: Datenvisualisierung", Referent: Prof. Antony Unwin, PhD, Universität Augsburg, Lehrstuhl für Rechnerorientierte Statistik und Datenanalyse, Veranstalter: Institut für Mathematik, Ort: Oberer Fletz des Augsburger Rathauses, Eintritt: frei www.math.uni-augsburg.de/jdm2008/

- Di, 22. April, 19.15 Uhr: VORLESUNGSREIHE - "SIEBEN SCHÄTZE": "Ungehobene Schätze: Ein Ausflug in die Welt der Wünsche", Referentin: Felicitas Hoppe, Berthold-Brecht-Gastprofessur, Ort: Kleiner Goldener Saal, Jesuitengasse 12, Eintritt: frei Veranstalter: Prof. Dr. Mathias Mayer, Prof. Dr. Joachim Jacob, Dr.Friedmann Harzer (Neuere Deutsche Literaturwissenschaft)
www.uni-augsburg.de/brecht-professur

- Mi, 23. April, 20.30 Uhr: LESUNG INTERKULTURELLER WERKE DER DEUTSCHSPRACHIGEN LITERATUR-"TREFFPUNKT: ZUNGE": "Beloved" (1998), Regie Jonathan Demme (Filmabend), nach dem Roman von Toni Morrisons "Beloved"(deutsch "Menschenkind", mit dem Pulzier-Preis gekrönt), Ort: S'ensemble Theater, Bergmühlstr. 34, Eintritt: 5,- Euro, Veranstalter: Szilvia Lengl
www.treffpunkt-zunge.de

- Do, 24.April, 19.00 Uhr: VORTRAG WEITERBILDUNG am DONNERSTAG: „Fakt oder Fiktion? – Sakrileg aus der Sicht eines Historikers“, Dr. Jürgen Spieß, Leiter des "Instituts für Glaube und Wissenschaft" in Marburg, Veranstaltungsort: Juristischen Fakultät, Eintritt: frei
www.zww.uni-augsburg.de/events/weiterbildung_am_donnerstag.html

- Do, 24. April, ab 9.00 Uhr: INFOVERANSTALTUNG Girls´Day 2008: Veranstaltung verschiedener Fakultäten, um Schülerinnen für ein Studium der Mathematik, Physik, Informatik, Geoinformatik, Jura und
Wirtschaftswissenschaften zu begeitern - und Jungs fürs Lehramt.
www.uni-augsburg.de/einrichtungen/frauenbeauftragte/girlsday/

- Sa, 26. April MESSE: RENDITE-Messe in Augsburg, Veranstalter Börsenforum Augsburg e.V., Eintritt kostenfrei, Öffnungszeit 9.30 bis 17.30 Uhr, Messezentrum Augsburg
www.rendite-messe.de

- Mi, 30. April, 19.00 Uhr: AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG "NorthSouthEastWest": "Climate Research in Augsburg" Referent Augsburger Klimaforscher Prof. Dr Jucundus Jacobeit (Lehrstuhl für Physische Geografie und quantitative Methoden), "Consequences of Climate Change", Referent Prof. John Burrows(Universität Bremen).
www.bibliothek.uni-augsburg.de/de/ausstellungen/archiv_2008/northsouth.html


Ausstellungen:

* Druckgrafik - Arbeiten von Studentinnen und Studenten des Lehrstuhls für Kunstpädagogik - bis zum Mi, 16. April 2008, Ort: Schillstraße 100, Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Eintritt: frei, Veranstalter:Lehrstuhl für Kunstpädagogik
www.presse.uni-augsburg.de/cgi-bin/upi_gettermin.cgi?tid=43173

* "NorthSouthEastWest" - Der British Council und die "Climate Group" haben zehn Weltklasse-Fotografen beauftragt, mit Bildern aus verschiedenen Ländern den weltweiten Klimawandel zu illustrieren und daneben Lösungsansätze aufzuzeigen, wie Kohlendioxidemissionen abgebaut werden können - 2. bis zum 24. Mai 2008, Mo - Fr von 8.30 bis 24.00 Uhr, Sa von 9.30 - 24.00 Uhr, Ausstellungshalle der Zentralbibliothek der Uni Augsburg, Eintritt frei!
www.bibliothek.uni-augsburg.de/de/ausstellungen/archiv_2008/northsouth.html

* CO2- Ein Stoff und seine Geschichte - Wissenschaftsausstellung Innocube - Universitätsstrasse 1a, Mo-Fr: 10.00 – 17.00 Uhr (Sonderführung für Gruppen a.A.), Veranstalter - WZU Universität Augsburg, ausführliche Webseite mit Erklärungen und Tests:

--

Dieser Newsletter wurde von Claudia Lange-Hetmann, Alumni Universität Augsburg zusammengestellt.

Sind Sie Mitglied bei XING? Dann besuchen Sie gerne die Gruppe Alumni Universität Augsburg www.xing.com/app/network?op=home;tab=2;name=uni_augsburg;about=1