Suche

AlumniNews September 2012


Aktuell

PRAKTIKUM - Der Career Service bietet Unter­neh­men und Ein­richtun­gen aus der Re­gion die Mög­lich­keit, über den Re­giona­len Prak­tikums­führer Prak­tikant­Innen und Werk­student­Innen für ihr Un­ter­neh­men zu ge­winnen. Ins­be­son­dere klei­neren und mittel­stän­di­schen Un­ter­neh­men, die wenig Ressourcen ha­ben aktuelle Stellen­in großen Job­bör­sen stän­dig aus­zu­schrei­ben, soll die Mög­lich­keit ge­ben werden sich bei den Stu­dieren­den be­kannt zu machen. Natürlich sind auch die größeren und be­kannte­ren Ar­beit­ge­ber der Re­gion gefragt, sich im Por­tal ein­zu­tra­gen und die Stu­dieren­den über die Bereiche für Prak­ti­ka oder Werk­studentenjobs, den pas­senden An­sprech­part­ner, etc. zu informieren.
www.praktika-um-augsburg.de

MESSE - JUSTA (die Stif­tung der Freunde und För­derer der Ju­ristischen Fakul­tät) und der Career Ser­vi­ce sind Gast­ge­ber der Karriere­messe JUSTINA, die am 18. Ok­to­ber in der Juris­tischen Fakul­tät statt­finden wird. Die Ver­an­staltung bie­tet Kanz­leien, Unter­neh­men, Part­nern und In­sti­tu­tionen die Mög­lich­keit, sich Stu­dier­en­den und Re­feren­daren vor­zu­stellen, die sich ein Bild über ver­schie­dene Ar­beit­ge­ber machen möchten und im Rah­men­pro­gramm wei­tere In­for­ma­tionen zum Be­rufs­ein­stieg er­hal­ten können.  Für schnell­ent­schlossene Kanz­leien ste­hen auch noch Plätze zur Ver­fü­gung.
www.just-augsburg.de/justina/

VERANSTALTUNG - Da un­sere Welt von ei­ner Viel­falt men­schlicher Po­ten­zia­le, Her­kunft, Le­bens­ent­wür­fe und Über­zeu­gun­gen geprägt ist, sind auch die sprach­lichen, liter­arischen und me­dialen An­ge­bote, die Heran­wach­sen­de heu­te vor­fin­den viel­fältig. SchülerInnen sollen sich in die­ser Viel­falt orien­tie­ren und sie für ihre Lebens­ent­würfe nut­zen können. Die Fra­ge, welche Auf­ga­ben Deutsch­di­dak­tik und Deutsch­unter­richt in die­sem Kon­text über­neh­men können ist Thema Vom 16. bis 20. Sep­tem­ber findet das 19. Sym­posium Deutsch­di­dak­tik, das von Prof. Mai, Lehr­stuhl für Di­dak­tik der deut­schen Spra­che und Litera­tur,­aus­ge richtet wird.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_141/

GRATULATION - Hannes Aig­ner gewann die Bron­ze­me­daille bei den olympischen Spielen 2012 in Lon­don im Ka­nu­sla­lom Der 23-Jähri­ge studiert im 6. Se­mester an der WiWi-Fakul­tät In­for­ma­tions­orientierte Be­triebs­wirt­schafts­lehre. Zu den wei­teren sport­lichen Er­folgen, die Aig­ner parallel zu seinem Stu­dium ein­rungen hat, zäh­len u.a.  Bron­ze (Ein­zel) und Sil­ber (Te­am) bei der EM 2012, Welt­meister (Te­am) bei der WM 2011 und WM 2010 so­wie Sil­ber (Te­am) bei der EM 2010.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_136/


Forschung

MEDIZINRECHT - Um den OP der Zukunft geht es beim BMBF-geförderten in­ter­disziplinären Forschungsvorhaben OR.BIT, an dem die Forschungsstelle für Me­di­zin­produkterecht (FMPR) mit einem Teilpro­jekt partizipiert, das in den näch­sten 3 Jahren mit rund 240.000 Euro finanziert wird. Ziel von OR.BIT ist die sichere dynamische Vernetzung medizintechnischer Geräte verschie­de­ner Hersteller im OP auf der Grundlage offener Schnittstellen, um in Opera­tions­sä­len bessere und schnellere Ergebnisse zu erreichen. Das FMPR befasst sich mit im Spannungsfeld zwischen den medizinprodukterechtlichen Vorgaben einerseits und den tech­ni­schen Anforderungen der IT-Integration andererseits u.a. damit, in­wie­weit vorhandene Industriestandards ausreichend leist­ungs­fä­hig sind wie auch mit den Fragen rein rechtlicher Natur wie Haftungs­sphä­ren von Her­stel­lern, Zulieferern, Systemadministratoren und An­wen­dern sowie mit der daten­schutz­recht­recht­li­chen Compliance praxis­ge­rech­ter Integrations­lö­sung­en. On Top stellt sich der FMPR die Aufgabe, zusammen mit den Projekt­part­nern Initiativen und Lösungs­vor­schlä­ge für eine Anpassung des Rechts­rah­mens für Medizin­pro­dukte zu entwickeln.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_143/

PHYSIK - Im re­nommier­ten Fach­journal "Na­ture Mater­ials" be­rich­ten Prof. Loidl und PD Lun­ken­heimer (Lehrstuhl Experimentalphysik V) ge­mein­sam mit Frank­fur­ter Kolle­gen über ei­nen neu­artigen Me­chanis­mus in ei­nem or­ganischen Material, der zu simul­ta­ner mag­ne­tischer und ferro­elek­trischer Ord­nung führt. Materiali­en, die ver­schiedene Arten "ferro­ischer" Ord­nung kom­bi­nieren - so­genannte Mul­ti­ferroika - könnten für die Zu­kunft der Elek­tro­nik einen Quan­ten­sprung be­deu­ten, ins­be­sondere in der elek­tronischen Schal­tungs-, Sen­sor- und Speicher­tech­no­lo­gie.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_138/

STRAFRECHT - Mit der ak­tuellen Dis­kus­sion, die in Ja­pan vor dem Hin­ter­grund eines neu­en Schöffen­sys­tems über die To­des­strafe ge­führt wird, be­fasste sich Anfang Sep­tem­ber ein deutsch-ja­panisches Kollo­qui­um, zu dem die Deu­tsch-Ja­pa­nische Ge­sell­schaft in Ba­yern e. V., die Deu­tsch-Ja­pa­nische Ju­risten­ver­ei­ni­gung e. V. und die Ju­ristische Fa­kul­tät nach Mün­chen ein­lud. Die Todes­strafe ist in Deutsch­land seit 1949 ab­ge­schafft, seit 10 Jah­ren in Eu­ro­pa unter allen Um­stän­den ge­äch­te und gilt als un­ver­ein­bar mit den un­ver­äußer­lichen Men­schen­rechten. Aber nicht nur Des­po­tien oder Un­recht­staaten, wie Iran oder Chi­na, sondern auch etab­lierte, rechts­staat­liche Demo­kra­tien wie einige Bun­des­staaten in den USA und nun auch Ja­pan ist es immer noch möglich, die zum Tode ver­ur­teilte Tä­ter hin­richten.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_140/

SPRACHWISSENSCHAFTEN - Im Au­gust  waren 40 Wissen­schaft­lerInnen aus 13 Ländern zu einem in­ter­dis­zipli­nä­ren Work­shop im Rah­men der 6. Sommer­schule des "Historical So­cio­linguis­tics Net­work" (HiSoN), ein in­ter­nationa­len For­schungs­netz­werk, zu­sammen­ge­kommen und befassten sich mit dem The­ma "Lan­gu­age Varia­tion in the Past. Empiri­cal and Metho­do­lo­gical Challen­ges". Die 1. HiSoN-Sommer­schule in Deutsch­land auf der In­sel Frauen­chiem­see wurde vom  Lehr­stuhls für Deutsche Sprach­wissen­schaft, Prof. Elspaß und seinem Mit­ar­bei­ter Si­mon Pickl, M. A. organisiert.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_137/

 

Uni & Studium

ANGEBOT - Unter­stützung von Stu­dieren­den beim wissen­schaft­lichen Ar­bei­ten während der vor­le­sungs­freien Zeit bie­tet "i-write" als Teil des Pro­jek­tes "i-literacy" vom Insti­tuts für Medien und Bil­dungs­tech­no­lo­gie (imb). Es leistet Hilfe beim Ver­fassen wissen­schaft­licher Ar­bei­ten und be­rät dort, wo wäh­rend der Se­mester­ferien zahl­reiche Haus­ar­bei­ten ge­schrie­ben wer­den - in der Uni­versitäts­bibliothek. Noch bis 30. Sep­tem­ber können Stu­dierende den Ser­vice von "i-write" am Di und Mi von 11.00 - 18.00 Uhr in der Teil­bib­lio­thek Geistes­wissen­schaften ohne Vor­an­mel­dung und kosten­los Be­ra­tung durch Tu­torInnen oder wissen­schaft­liche Mit­arbeiterInnen in An­spruch neh­men.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_139/

AUSSTIEG - Auf­grund einer fun­dier­ten kri­tischen Ana­ly­se, der daraus abgeleiteten Kritik der deutschen Ge­sell­schaft für So­zio­lo­gie (DGS) und ihrer Empfehlung zum Aus­stieg aus dem CHE-Ran­king haben die So­zio­logInnen an allen ba­yer­ischen Uni­ver­si­tä­ten im Ver­bund be­schlossen, beim CHE-Hoch­schul­ran­king künf­tig nicht mehr zu par­ti­zi­pieren.  Die Soziologen Prof. Dr. Rei­ner Keller (So­zio­lo­gie mit Schwer­punkt Allge­meine So­zio­lo­gie und Wissens­so­zio­lo­gie) auch im Na­men seiner Augs­bur­ger Fach­kolle­gen Prof. Dr. Christoph Lau (So­zio­lo­gie) und Prof. Dr. Wer­ner Schnei­der (So­zio­lo­gie mit Be­rück­sich­ti­gung der So­zial­kun­de).
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_135/

SPRACHENZENTRUM - Seit 1977 sind be­reits über 2.000 Stu­dierende aus aller Welt zum all­jähr­lichen Sommer­kurs des Sprachen­zentrums an die Uni Augs­burg ge­kommen, um hier 3 Wochen lang ihre Deutsch­kennt­nisse zu ver­tiefen. Die­ses Jahr waren Teil­neh­merInnenaus 18 Län­dern dabei. Bei der Rück­kehr in ihre Hei­mat­län­der, nah­men die aus­län­dischen Stu­dierenden neben ihrer Deutsch­kom­pe­tenz ein in­ten­siveres Bild über Augs­burg mit, als Touristen, die unsere Stadt für 3 Wochen be­suchen.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/juli-sept/2012_134/

 

Weiterbildung

GEFÖRDERTER MASTERSTUDIENGANG - An der Hoch­schule für An­ge­wandte Wissen­schaf­ten Ham­burg (HAW) star­tet im SoSe 2013 der berufs­be­gleitende Weiter­bildungs-Master „An­ge­wandte Familien­wissen­schaf­ten“. Die­ses neue, im deutsch­spra­chi­gen Raum ein­malige Stu­dien­pro­gramm wird im Rah­men eines vom Bun­des­ministerium für Bil­dung und For­schung ge­för­der­ten Pro­jekts ent­wickelt, ist wissen­schaft­lich-inter­dis­zi­pli­när auf­ge­baut und soll die Ab­sol­ventInnen als Fach- und Führungs­kräf­te für ver­schie­dene Tä­tig­keits­fel­der rund um die Familie quali­fi­zie­ren. Die­ses An­ge­bot rich­tet sich an alle Per­so­nen mit ei­nem ab­ge­schlossenem Hoch­schul­stu­dium und Be­rufs­er­fah­rung, die im Bereich Familie ar­bei­ten oder ar­bei­ten wollen. Für die im April 2013 star­ten­de Pi­lot-Ko­hor­te wird das BMBF die Kosten noch weit­ge­hend über­neh­men, mittel­fristig ist die Ein­rich­tung eines kosten­pflich­ti­gen Studien­gangs ge­plant.
www.familienwissenschaften-hamburg.de 


Termine

Do, 20. September, 18.00 Uhr – EXAMENSFEIER - Feier aus Anlass der Ersten Juristischen Staatsprüfung des Prüfungsjahrgangs 2012/I, Ort: Juristische Fakultät (H), Sonntag & Partner Hörsaal (HS 1001), Veranstalter: Fachschaft Jura Augsburg e. V.
Kontakt: fachschaft@jura.uni-augsburg.de

Do, 27. Sept., 19.00 Uhr - WEITERBILDUNG AM DONNERSTAG:  "Die Psychologie des Überzeugens in Ihrem beruflichen Alltag erfolgreich nutzen", Dr. Jens Thoma; Ort: Juristische Fakultät (H), Veranstalter: Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer ; um Anmeldung wird gebeten unter
www.zww.uni-augsburg.de/zww/events/weiterbildung_am_donnerstag.html

 

Terminvorschau

Fr/Sa, 5./6. Oktober - TAGUNG - Ba­yerische Ta­gung für Fremd­sprachen­lehrer 2012: "Fremd­sprachen an der Schule - tra­ditions­be­wusst, aber auch multi­me­dial", Ort: Ju­ristische Fakul­tät (H), Ver­an­stalter: Lan­des­ver­band Bayern des Ge­samt­ver­ban­des Mo­derne Fremd­sprachen (GMF) in Zu­sammen­ar­beit mit den Sprachen­ver­bän­den E&M, VdF und DSV und mit Un­ter­stützung des Lehr­stuhls für Di­dak­tik des Eng­lischen der Uni­ver­si­tät Augs­burg (Ausrichter) so­wie der Verlage Klett und Cor­nel­sen
Kontakt: engelbert.thaler@phil.uni-augsburg.de

Di, 23. Ok­to­ber, 18.15 Uhr - ALTER­TUMS­WISSEN­SCHAFT­LICHES KOLLO­QUIUM: "AUS­STRAH­LUN­GEN DES HELLE­NIS­MUS" - "... bis ein wahrer Pro­phet auf­trete". Die Selbst­dar­stellung der frühen Has­mo­näer im Spannungs­feld von Helle­nis­mus und jüdi­scher Tra­di­tion, Re­ferent: Dr. Hart­mann (Augs­burg), Ort: Großes Hör­saal­zen­trum (C), HS III, Ver­an­stal­ter. Prof. Kockel (Klassische Archäo­lo­gie) und Prof. We­ber (Alte Ge­schichte)
Kontakt: arch.sek@phil.uni-augsburg.de / sekretariat.altegeschichte@phil.uni-augsburg.de
www.philhist.uni-augsburg.de/de/ringvorlesungen/altertum_kolloquium

Di, 23. Oktober, 19.30 Uhr - VOR­TRAGS­REIHE "THEO­LOGIE DES GEIST­LICHEN LEBENS" – „Meister Eck­harts ´Seelen­fünk­lein' - eine Spiritu­ali­tät des Selbst?“, Re­fer­ent: Prof. Haas, Ort: Großes Hör­saal­zen­trum (C), HS IV, Ver­an­stalter: Prof. Vogl, Stif­tungs­junior­professur für Theo­lo­gie des geist­lichen Le­bens und Prof. Sturm, Ge­sell­schaft für Trans­kulturelles Ver­stehen

Do, 25. Oktober, 19.00 Uhr - VOR­TRAGS­REIHE "FAS­ZI­NA­TION MATHE­MATIK UND PHY­SIK" - "Mathe­ma­tik und Materia­lien mit Ge­dächt­nis", Re­fer­ent: Prof. Schmidt (Nicht­lineare Ana­ly­sis), Ort: Zeug­haus, Zeug­platz 4, Reich­le­saal (Raum 116), Ver­an­stalter: In­sti­tut für Mathe­ma­tik und Insti­tut für Phy­sik mit freund­licher Unter­stütz­ung durch die Ge­nera­li Ver­sicher­un­gen Mün­chen, die Euro­cop­ter Deut­sch­land GmbH, Do­nau­wörth, den Mathe­ma­tisch-Physi­ka­lischen Ver­ein der Uni­ver­si­tät Augs­burg e. V.
www.math.uni-augsburg.de/faszination/2012/


Ausstellungen

Noch bis Mi, 24. Oktober - DOPPEL­AUS­STELLUNG - "Schill-out" (mit Ar­bei­ten von Staats­examens- und Magister­abschluss­kandi­datInnen) und "Land­schaft und Fa­brik" (mit Er­geb­nissen von Ex­kur­sionen nach Um­brien, man­ro­land und zur Augs­bur­ger Ab­fall­ver­wer­tung AVA), Ort: Zen­trum für Kunst und Mu­sik (G), Öff­nungs­zei­ten: Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr, Ver­an­stal­ter: Lehr­stuhl für Kunst­päda­go­gik
Kontakt: petra.walter@phil.uni-augsburg.de


Konzerte

Di, 30. Oktober, 10.00 Uhr - SYM­PO­SIUM MIT KON­ZER­TEN UND EI­NER AUS­STELLUNG - "Mo­zart in­ter­pre­tiert - in­ter­pre­tiert Mo­zart". Ein ganz­tägi­ges Sym­po­si­um mit Vor­trä­gen und Work­shops, Kon­zer­ten auf histo­rischen und mo­der­nen Instru­men­ten und mit ei­ner Aus­stell­ung zum Augs­bur­ger Mu­sik­le­ben der Mo­zart­zeit in zeit­ge­nössi­schen Do­ku­men­ten, Ort: Für­sten­zimmer und Gol­dener Saal des Rat­hauses der Stadt Augs­burg, Rat­haus­platz 1, Ver­an­stal­ter: Leo­pold-Mo­zart-Zen­trum der Uni­ver­si­tät Augs­burg in Ko­opera­tion mit der Deut­schen Mo­zart-Ge­sell­schaft und dem Kul­tur­amt der Stadt Augs­burg
www.leopold-mozart-zentrum.de