Suche

Die Gender-Dimension in der Mathematik und im Mathematikunterricht (Dr. Renate Motzer)



Immer noch hält sich die These, Mathematik sei nichts für Frauen, zumindest seien die Leistung von Mädchen im Mathematikunterricht im Schnitt etwas schlechter als die von Jungen. Dies sei auch damit verbunden, dass bei Frauen das räumliche Vorstellungsvermögen schlechter ausgeprägt sei. Im Vortrag soll diesen Thesen nachgegangen werden. Es soll aufgezeigt werden, inwiefern Jungen und Mädchen zum Teil tatsächlich unterschiedlich an manche Typen von Mathematik-Aufgaben herangehen und wiefern unterschiedliche Denkstile Ursache von manchen Beobachtungen zu Genderunterschieden im Mathematikunterricht sein können.

Zur Homepage von Dr. Renate Motzer, Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik