Suche

Exmatrikulation


Das Abmelden von der Universität, die sogenannte Exmatrikulation, kann zu jeder Zeit auf Antrag der bzw. des Studierenden erfolgen, wird aber auch aus Gründen, die das Bayerische Hochschulgesetz vorgibt, von der Universität durchgeführt. Durch die Exmatrikulation erlöschen die Rechte und Pflichten der Studierenden an der Universität Augsburg. Eine entsprechende Bescheinigung über die Exmatrikulation (Studienverlaufsbescheinigung) wird ausgestellt und ausgehändigt bzw. zugesandt. Diese dient unter anderem als Nachweis zur Vorlage bei der Deutschen Rentenversicherung oder bei einer erneuten Immatrikulation an einer anderen Hochschule.

Die Exmatrikulation wird abschließend durch Art. 49 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) i. V. m. § 13 der Immatrikulationssatzung der Universität Augsburg geregelt.


Gründe für die Exmatrikulation

Studierende sind zu exmatrikulieren, wenn …

  1. sie die Abschlussprüfung bestanden haben. Die Exmatrikulation erfolgt kraft Gesetzes zum Ende des jeweiligen Semesters.

    Wichtig: Die Exmatrikulation erfolgt damit nicht mit Abgabe der Bachelorarbeit oder der Erbringung einer anderen Prüfungsleistung, sondern zum Ende des Semesters, in dem alle Prüfungen bestanden, korrigiert und auch das Zeugnis erstellt wurde. Eine Prüfung ist erst dann bestanden, wenn dies von den zuständigen Prüfungsorganen festgestellt wurde.

  2. sie eine nach der Prüfungsordnung erforderliche Prüfung aus Gründen, die sie zu vertreten haben, endgültig nicht bestanden haben. Dies gilt auch, wenn die Studierenden die Voraussetzungen für die Meldung zu einer Prüfung endgültig nicht mehr erbringen können, es sei denn, sie wechseln in einen anderen Studiengang oder in sonstige andere Studien.

    Die Exmatrikulation erfolgt zum Ende des Semesters, in dem der Bescheid über das endgültige Nichtbestehen rechtswirksam ergeht. Diese Exmatrikulation unterbleibt nur dann, wenn eine Rückmeldung für das Folgesemester und fristgerechte Umschreibung im Rahmen eines Fachwechsels für einen anderen Studiengang (z.B. einen postgradualen oder anderen grundständigen Studiengang etc.) erfolgt.

  3. wenn sie die Zahlung von bei der Rückmeldung fälligen Gebühren oder Beiträgen nicht nachweisen oder bei der Rückmeldung eine nach der Meldeverordnung für die Krankenversicherung der Studierenden vorzulegende Versicherungsbescheinigung aus eigenem Verschulden nicht einreichen

  4. wenn sie die Rückmeldung nicht form- und fristgerecht beantragen

  5. wenn ein Immatrikulationshindernis nach Art. 46 des Bayerischen Hochschulgesetzes oder § 6 der Immatrikulationssatzung der Universität Augsburg nachträglich eintritt

  6. wenn auf Grund von Tatsachen feststeht, dass die Immatrikulation oder Rückmeldung missbräuchlich erfolgt ist.

 

Bitte beachten Sie:

Wurden Studierende von Amts wegen von der Universität Augsburg exmatrikuliert, so haben sie vorhandene Studienpapiere und die Campus Card Augsburg innerhalb einer Frist von zwei Wochen vorzulegen oder portofrei einzusenden.

 

Beantragung und Antragsfrist:

  • Studierende können die Exmatrikulation jederzeit selbst mit sofortiger Wirkung unter Vorlage des Exmatrikulationsantrags und der Campus Card Augsburg (CCA) ohne Bargeldguthaben persönlich oder schriftlich beantragen. Ein Missbrauch von Studienbescheinigungen oder der CCA, die ein reguläres Studium ausweisen, obwohl die Exmatrikulation vorgenommen wurde, stellt einen strafrechtlichen Tatbestand dar.
  • Sofern die Exmatrikulation wegen eines Hochschulwechsels oder einer Unterbrechung des Studiums erfolgen soll, ist es empfehlenswert, sich immer zum Ende des laufenden Semesters zu exmatrikulieren, da hierdurch keine Unterbrechungszeiten hinsichtlich des Versicherungsschutzes entstehen. Zum Ablauf des Semesters kann die Exmatrikulation jeweils ab Mitte Februar bzw. ab Mitte Juli beantragt werden.
  • Mitzubringen ist neben dem Exmatrikulationsantrag nur die Campus Card Augsburg (CCA).
  • Bei minderjährigen Studierenden müssen die gesetzlichen Vertreter den Antrag unterschreiben.
  • Im Anschluss an eine persönliche Exmatrikulation wird Ihre Studien-verlaufsbescheinigung ausgehändigt, bei schriftlicher Exmatrikulation wird diese zugeschickt. Bitte bewahren Sie die Exmatrikulationsbescheinigung sorgfältig auf (z.B. zum Nachweis der anrechenbaren Zeiten für die Rentenversicherung oder bei einer erneuten Immatrikulation an einer anderen Hochschule). Der Zugang zum QIS-Portal steht Ihnen ab dem Zeitpunkt der Exmatrikulation noch für kurze Zeit zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Rückerstattung von Semesterbeiträgen (Studentenwerksbeitrag, Semes-terticketbeitrag)

Rückerstattung von Geldbeträgen auf der Campus Card Augsburg (CCA):

Eventuell vorhandenes Kartenguthaben auf der CCA lassen Sie sich bitte vor der Exmatrikulation und Rückgabe der Karte durch das Studentenwerk Augsburg ausbezahlen. Beträge bis zur Höhe von € 50,00 können über die Aufwerterautomaten wieder ausbezahlt werden. Beträge über € 50,00 werden am Infopoint des Studentenwerks in der Mensa der Universität Augsburg ausbezahlt. Nur in Ausnahme-fällen kann die Rückerstattung von Beträgen über € 5,00 schriftlich zusammen mit der Exmatrikulation unter Beifügung der CCA beantragt werden.

Achtung: Für eine auf dem Postweg versandte CCA mit Geldguthaben über-nimmt die Universität Augsburg keine Haftung!

(Formular „Antrag auf Rückerstattung von Bargeldguthaben auf der CCA“).