Suche

Bewerbung


Zulassungsvoraussetzungen: siehe Punkt IV der Leitlinien für strukturierte Promotionsprogramme der GGS (LPGS).

Antragstellung: folgende Unterlagen werden benötigt:

  • der Bewerbungsbogen
  • die jeweilige fakultäre Betreuungsvereinbarung
  • das Hochschulzeugnis
  • ein kurzes wissenschaftliches Exposé des Promotionsprojekts (entsprechend der Vorgaben in den "Leitlinien"). Das Exposé kann bis zum Ende des ersten Semesters der Teilnahme an einem Promotionsprogramm nachgereicht werden, wenn eine Betreuungszusage einer mitwirkungsberechtigten Lehrperson vorliegt.

  Die vollständigen Unterlagen sind zu senden an:

Universität Augsburg

GGS/BCM
Universitätsstraße 10
D-86159 Augsburg

 Bewerbungsfristen:
             für die Aufnahme zum Sommersemester: jeweils der 1.Februar
             für die Aufnahme zum Wintersemester: jeweils der 1. Juli

Befristung der Teilnahme (siehe IIIc) der LPGS): Die reguläre Teilnahme an einem Programm der GGS endet nach sechs Semestern. Auf Antrag kann eine Verlängerung um insgesamt bis zu zwei Jahre (vier Semester) gewährt werden. Der Antrag muss begründet werden. Zudem müssen ihm eine schriftliche Befürwortung der Erstbetreuerin bzw. des Erstbetreuers sowie ein aktueller Statusbericht beigefügt sein. Sollte das Projekt nach zwei Semestern nicht abgeschlossen sein, ist zur Verlängerung um maxi-mal weitere zwei Semester ein formloser, begründeter Antrag mit einem Bericht über den Fort-schritt des Projekts erforderlich. Dem Antrag muss ein Befürwortungsschreiben der Erstbetreuerin beziehungsweise des Erstbetreuers beigefügt sein. Nach zehn Semestern erfolgt automatisch der Ausschluss. Krankheitssemester, die von der Sprechergruppe gewährt wurden, werden selbstverständlich nicht auf die auf den Zeitraum von sechs bzw. zehn Semestern angerechnet, führen also zu einer Verlängerung. Ebenso verhält es sich natürlich mit Zeiten von Schwangerschaft/Mutterschutz bzw. Elternzeit. Wichtig: Sie müssen die GGS hierüber rechtzeitig informieren.

FAQs zur Bewerbung