Suche

2. DFG-Forschungsprojekt: Ethik des Nichtwissens.



Ethik des Nichtwissens. Ein theologisch-ethisches Angebot.

Nichtwissen erscheint aus wissenschaftstheoretischer und -soziologischer Sicht in verschiedenen Formen: als vermeidbares Nichtwissen, als spezifisches Nichtwissen (als Vorstufe künftigen Wissens), als irreduzibles Nichtwissen und als unerkanntes Nichtwissen. In diesem Projekt wird es um das legitime Nichtwissen gehen, denn im bisherigen Nichtwissensdiskurs blieben dessen Existenzrecht und moralische Dignität unterbelichtet. Das Recht auf Nichtwissen theologisch-ethisch positiv zu begründen, ist das Anliegen des Forschungsvorhabens.

Projektbeteiligte