Suche

Projektbeschreibung


Grundidee

Heterogenität im Bildungssystem zeigt sich in verschiedenen Ausprägungen und ist mit großen Herausforderungen für Lehrkräfte verbunden. Übergeordnetes Ziel des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der »Qualitätsoffensive Lehrerbildung« geförderten Projekts Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet) ist es, künftige Lehrer(innen) so gut wie möglich auf diese Herausforderungen vorzubereiten. Grundlagen sind ein breites Heterogenitätsverständnis sowie ein darauf aufbauendes theoretisches Modell der Lehrerkompetenzen zum Umgang mit Heterogenität, das vier Kompetenzbereiche ausweist: (A) Adaptives Unterrichten auf Grundlage der Lernvoraussetzungen der Schüler(innen), (B) individuelle Beratung und Förderung, (C) Einsatz und Analyse von Bildungsmedien sowie (D) Sprachbildung und Sprachförderung.

Die verfolgten Ziele, die zu behandelnden Inhalte sowie verbindliche Gestaltungsprinzipien und -merkmale werden erläutert. Sie können die Ergebnisse nachschlagen.

LeHet-Gruppe2

Projektbeteiligte Stand Oktober 2016, Foto Klaus Satzinger-Viel

feeter