Suche

AlumniNews — März 09


  

Liebe Alumna, lieber Alumnus,

 

wir freuen uns, Ihnen von Auszeichnungen, Forschungsergebnissen und einer neuen Universitätspartnerschaft berichten zu können. Vielleicht ist die eine oder andere Nachricht der Anstoß für eine Zusammenarbeit.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 


Aktuelles

Termine

Ausstellungen

Konzerte


Vier Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II fließen in den Aufbau eines Zentrums für IT-basierte technische Dienstleistungen an der Universität Augsburg, da knapp 40% des Etats des bayerischen Wirtschaftsministeriums in die Forschungsinfrastruktur investiert wird. Herr Prof. Buhl (Lehrstuhl an der Wiwi-Fakultät) freut sich über die Bestätigung des bisherigen wissenschaftlichen wie wirtschaftlichen Erfolgs. In seinem international anerkannten Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement entwickeln sie gezielt innovative Konzepte und einzigartige Lösungen für komplexe Problemstellungen, mit denen sich Kunden differenzieren und Wettbewerbsvorteile generieren können. Die Ausweitung dieses Konzepts auf die Wirtschaftsinformatik und IT-Dienstleistungen ist eine logische Konsequenz und bietet die einmalige Chance, Augsburg als führenden Standort auf diesen Gebieten weiter zu profilieren.

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_037.shtml

 

 

Der MBA Unternehmensführung erhielt als erster MBA einer deutschen Universität nun auch das FIBAA-Premium-Siegel bei der Realkreditierung insgesamt und bestätigt das vor einem Jahr EPAS-dokumentierte international höchste Niveau des seit zehn Jahren am ZWW angebotenen berufsbeleitenden MBAs. Die Bewertung bestätigt, dass der ausgezeichnete Studiengang insgesamt deutlich die nationalen Qualitätsanforderungen übertrifft. Damit gebe dieses "Premium-Siegel Studieninteressenten, Absolventen und dem Arbeitsmarkt eine verlässliche Orientierung über die herausragende Qualität des Studienganges".

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_012.shtml

   

Ein Quantensprung bei der Herstellung höchst miniaturisierter Bauelemente ist laut dem Wissenschaftsmagazin "Science" den Augsburger Physikern Stefan Thiel und Kollegen am Zentrum für Elektronische Korrelationen und Magnetismus (EKM) in Zusammenarbeit mit der University of Pittsburgh gelungen. Sie hatten bereits gezeigt, dass sich an der Grenzschicht zweier isolierender Materialien eine ultradünne, supraleitende metallische Schicht ausbildet und nun aus diesen Schichten elektronische Bauelemente herstellen können. Neben der Bedeutung für die langfristige Entwicklung integrierter Schaltungen sind diese kleinen Bauelemente wissenschaftlich spannend, denn sie folgen nicht mehr den klassischen Regeln der Elektronik, sondern werden in ihrem Verhalten durch die Gesetze der Quantenmechanik bestimmt und weisen daher kaum abschätzbares Potential auf.

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_036.shtml

   

Derzeitige und zukünftige Entwicklung Mobilfunkmarktstrukturen beschäftigt die Augsburger Forschungsgruppe wi-mobile. Mobilfunkangebote kommen nicht nur von den 4 Mobilfunknetzbetreiber T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2, sondern die über 100 Mobilfunkmarken stammen häufig von virtuellen Mobilfunkbetreibern (MVNO), etwa Supermarktketten, Banken oder Medienhäusern, für die 2010 ein Marktanteil von 25 Prozent prognostiziert wird. Zur Realsierung setzen diese Anbieter auf sog. Enablern für virtuelle Mobilfunkbetreiber (MVNE). Diese fokussieren sich durch die Marktsättigung der großen Retailer gegenwärtig auf Communities wie "Spreefone" in Berlin, denen mittels eines mobilen Portals eine Kommunikationsplattform geboten wird. Kleine und mittere Unternehmen sowie Kleinstunternehmen als Zielgruppe werden derzeit noch vernachlässigt.

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_026.shtml -

 

 

Den Deutschen E-Learning Innovations und Nachwuchs-Award 2009 gewanndie Augsburger Medienpädagogik rund um Prof. Reimann und Thomas Sporer für das "Begleitstudium Problemlösekompetenz", ein Beispiel für die Verankerung von außercurricularem Lernen in selbstorganisierten Communities im formalen Hochschulstudium und für die Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten digitaler Medien für kreative Lernszenarien. Überfachliche Kompetenzenentwicklung und wertvolle Praxiserfahrungen sowie Erkennen der persönlichen Interessen sind unschätbar für die Vorbereitung aus den Berufseinstieg. Um die Praxiserfahrungen zu reflektieren eignen sich bestens E-Portfolios, die entwickelte technische Infrastruktur für das gemeinsame Arbeiten.

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_024.shtml

 

 

Der Partnerschaftsvertrag zwischen der Universität Augsburg und der University of Johannesburg hebt eine bewährte deutsch- südafrikanische Universitätskooperation nach langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit in neue Dimensionen. Das Spektrum der Disziplinen umfasst Germanistik, Anglistik, Ethnologie, evangelischen Theologie, Soziologie, Mathematik sowie die Erziehung-, Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Bereits Ende 1970 suchte Dr. Dr. h.c. Helmut Koopmann, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft,  den Kontakt, lehrte sechsmal als Gastprofessor und erhielt als erster deutscher Wissenschaftler deren Ehrendoktorwürde. Bisher fanden gemeinsame multidisziplinäre Symposien statt, zuletzt im Nov 08 in Johannesburg (Team: VP Hanusch, Wirtschaftswissenschaften,  Dr. Koopmann, Prof. Eilders, Kommunikationswissenschaften, Prof. Middeke, Anglistik, Prof. Moellers, Juristische Fakultät). Der Partnerschaftsvertrag erleichtert den Austausch von Professoren und Studenten und ermöglicht eine noch engere Kooperation in gemeinsamen Forschungsprojekten.

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_031.shtml

 

 

Kulturökologie und Literatur beleuchtet ein von Hubert Zapf, Amerikanistik, herausgegebener Sammelband. Anspruch der 20 Aufsätze ist es, das ganze Spektrum der Aspekte, Fragestellungen und Anwendungsmöglichkeiten zu erforschen, das ein kulturökologischer Ansatz für die Literaturwissenschaft eröffnen kann.

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_019.shtml

 


Aktuelles

Termine

Ausstellungen

Konzerte


   

Mo, 9. März, 10.00 Uhr – WORKSHOP: „Zeitzeugen zu Gast im LMZ: Martin Lovett, Cellist des legendären Amadeus-Quartetts“, Ort: Leopold-Mozart-Zentrum, Maximilianstraße 59, Raum L 26/27, Veranstalter: Leopold-Mozart-Zentrum, Kontakt: sabine.wuensch@phil.uni-augsburg.de

 

 

Mi, 25. - Di, 31. März, INTERNATIONALE KONFERENZ: „Theology in the Life of Lutheran Churches: Transformative Perspectives and Practices Today“, Ort: Tagungsstätte Haus Sankt Ulrich, Kappelberg 1, Augsburg, Veranstalter: The Lutherean World Federation in Zusammenarbeit mit dem Institut für Evangelische Theologie,

 

Kontakt: bernd.oberndorfer@phil.uni-augsburg.de - Anmeldung: margit.schuster@phil.uni-augsburg.de

 

www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2009/pm2009_038.shtml - www.lutheranworld.org/What_We_Do/DTS/TLC_Augsburg/Augsburg-Program.pdf

   

Do 12. März, 20 Uhr - CAMPUS SPÄTLESE: "April und Mai, die Monate zum Sporthelden zeugen - der Geburtsalterseffekt im Sport", Prof. Dr. Martin Lames, Bewegungs- und Trainingswissenschaft, Ort: Galerie Schröder Weinbar, Schlossermauer 10, Augsburg, Anmeldung: gabriele.hoefner@praesidium.uni-augsburg.de

 

www.galerieschroederweinbar.de

 

 

Mi, 25. März, 20.30 Uhr - "TREFFPUNKT: ZUNGE" - LESUNG INTERKULTURELLER WERKE DER DEUTSCHSPRACHIGEN LITERATUR: „Ramona Krünes liest Christa Wolf "Medea. Stimmen“, Ort: S'ensemble Theater, Bergmühlstr. 34, Kontakt: szilvialengl@web.de

 

www.treffpunkt-zunge.de

 


Aktuelles

Termine

Ausstellungen

Konzerte


   

"best of schill" - Arbeiten von Studentinnen und Studenten der Kunstpädagogik, Ort: Schillstraße 100, 86169 Augsburg, Mo. - Fr. 9.00 - 20.00 Uhr, Veranstalter: Lehrstuhl für Kunstpädagogik - Kontakt: monika.miller@phil.uni-augsburg.de

 

 

Werke von Norbert Winter: Aktzeichnungen sowie freie und digitale Malerei, Ort: Zentralbibliothek - Mo. - Fr. 8.30 - 24.00 Uhr, Sa. 9.30 - 24.00 Uhr, anlässlich seiner Verabschiedung nach 30 Jahren am Lehrstuhl für Kunstpädagogik, Arbeiten seiner KollegInnen, die ihn auf verschiedenste Art und Weise portraitiert haben.

 

www.philso.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/kunstpaed/mitarbeiter/winter/

 


Aktuelles

Termine

Ausstellungen

Konzerte


 

Mi, 4. März, 19.30 Uhr - Kammermusikabend mit Studierenden (Prof. Tluck, Hr. Schwarz), Ort: Berufsfachschule für Musik, Krumbach

Sa, 7. März, 20.00 Uhr - Hugo Wolf: Italienisches Liederbuch, Caroline Ullrich (Sopran), Benjamin Appel (Bariton), Marcelo Amaral (Klavier), Ort: Regierung von Schwaben, Fronhof 10, Rokokosaal

Mo 9. März, 19.30 Uhr - Musik für Klavier, Juri Kim, Klavier, Ort: LMZ

Di, 10. März, 19.30 Uhr - Zeitzeugen zu Gast im LMZ, Ort: Regierung von Schwaben, Fronhof 10, Rokokosaal, anschließend Podiumsgespräch mit Martin

Do, 12. März, 19.30 Uhr - Musik für Klavier: Es spielt Ae Jin Park, Klavier, Ort: LMZ

Mo, 16. März, 19.30 Uhr - EMP Instrumental-Vokal, Studierenden Elementare Musikpädagogik, Leitung Ch. Olbrich, A. Friedhofen, Ort: Zeughaus, Zeuggasse 4, Raum Z1

Di, 17. März, 19.30 Uhr - Musik für Klavier, Ort: LMZ

Do, 19. März, 19.30 Uhr - Fagott- und Kammermusik aus verschiedenen Epochen, Ort: LMZ

Fr, 20. März, 10.30 Uhr - Gschwilm-Klavierwettbewerb für Studierende des LMZ, Ort: LMZ

Fr, 20. März, 19.30 Uhr - Meisterklassenpodium Violine, Bori Son, Ort: Regierung von Schwaben, Fronhof 10, Rokokosaal

 

Veranstalter: Dozenten/Studierende des Leopold-Mozart-Zentrum (LMZ), Ort: "LMZ", Maximilianstraße 59, Konzertsaal

 

www.philso.uni-augsburg.de/de/lmz/veranstaltungen/


Dieser Newsletter wurde von Claudia Lange-Hetmann, Alumni Universität Augsburg, zusammengestellt.

Sind Sie Mitglied bei XING? Dann besuchen Sie gerne die Gruppe Alumni Universität Augsburg www.xing.de/net/uni-augsburg
Hier können Sie mit allen Mitgliedern in Kontakt treten und in Foren interaktiv mit der Gruppe kommunizieren.

Möchten Sie die AlumniNews abbestellen, schicken Sie eine Email "Stop AlumniNews" an alumni@praesidium.uni-augsburg.de