Suche

AlumniNews März 2010



Aktuell

MARKTTRENDS – Der Telekom­munikationsmarkt bleibt spannend. Heraus­for­derung für An­bieter ist, sich trotz schrum­pfenden Marktes und damit Um­satzes den sich ändern­den Kunden­bedürf­nissen anzu­nehmen. Viel Potential ist hier unaus­ge­schöpft, die Unte­rnehmen sind zu zag­haft lt. Pousttchi aus der Forschungs­gruppe wi-mobile. Als unge­recht kritisieren diese dagegen das Ver­fahren der Verstei­gerung der neuen Mobilfunk­lizen­zen im 800MHz-Band (Digitale Divi­dende), die im März statt­finden wird. 
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_028/
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_030/

BERICHT - Die 21. Ausgabe "Blick­punkt Campus" zeigt interessante Berichte von und über Studenten und das Leben heute an der Uni - vom Studenten­job bis hin zu einem Portrait über die Studentin Jasmin Schornberg, amtierende Kanu­slalom-Welt­meisterin. Wer reinschauen und sich zurück­erinnern möchte, findet diesen unter
www.uni-report.de

AUSZEICHNUNG - Für sein Bild vom Foucaultschen Pendel im Augsburger Gas­kessel wurde Peter Neidlinger,  Fotograf in der Fotostelle der Unibib mit einem Sonder­preis für das beste Foto zum Thema "Industrie­kultur und kreative Orte" ausgezeichnet. Aus­geschreiben war der Fotowettbewerb von der Europäischen Metropolregion München (EMM) e. V.
http://idw-online.de/pages/de/image109602 | www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_033/

STUDIUM – 3 Augsburger Studierende wurden im in der Bayer­ischen EliteAkademie aufgenommen. Anna-Luisa Müller und Verena Rap­pel (Wiwi) sowie Bernhard Fichtl (Physik) haben sich unter 350 Bewer­bern durch­gesetzt, da sie neben über­durchschnitt­licher Begabung diese neben dem Studium auch für die Gesell­schaft und andere einsetzen, denn „Elite“ steht hier für Wissen und Handlungs­kompe­tenzen und vor allem für Werte wie Leistungs- und Verantwortungs­bereit­schaft, Integrität und Zivil­courage.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_037/

STUDIUM – Bundes­weit gab es Proteste wegen der Um­setzung des Bolognaprozesses, welcher die Schaf­fung eines einheit­lichen europä­ischen Hochschul­wesens zum Ziel hat. An der Uni Augsburg wurden Arbeits­gruppen für eine verbes­serte Um­setzung eingerichtet. Haupt­sächlich sind darin Studie­rende von Phil-Fakultäten vertreten, an denen die Einführung der Bachelor- und Master-Studien­gänge besonders Probleme bereitet.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_029/

 

Weiterbildung

WEITERBILDUNG – Für Change Managment und Systemische Beratung bietet das ZWW einerseits den berufsbegleitenden MBA Studien­gang, der profes­sionelles Management von Veränderungs­prozes­sen in Unter­nehmen vermittelt. Lehrinhalte  umfassen u.a.systemisches Denken und Innova­tions-Coaching, Ziel-&Auftragsklärung bis zu Controlling von Veränderungs­projekten sowie Konflikt­management und Inter­ventions­architek­turen. Der Studien­gang setzt auf praxis­orientiert-nachhaltiges Lernen und integriert kon­krete Projekte aus der Praxis der Teil­nehmer und von Unter­nehmen aus der Region und in den USA (einwöchiger Aufenthalt). Beginn des MBA ist im Oktober 10, Bewerbung ab sofort, Informations­abend siehe Termine. Des Weiteren starten die Zertifikats­reihen „Systemische Beratung“ und „Innovations-Coaching“ im Frühjahr 10.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_038/ | www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_039/ | www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_035/

WEITERBILDUNG - L.I.S.A., so heißt das neue Internet-Wissenschafts­portal der Gerda Henkel Stiftung. Es informiert fächerüber­greifend über  Themen­bereiche der Historischen Geistes­wissen­schaften. Wissenschaftler­Innen wie auch interessierte Laien können sich an Themen-Dossiers beteiligen, eigene multimediale Beiträge einbringen und in allen Bereichen des Portals aufeinander Bezug nehmen. Videos der Autorin Gisela Graichen und dem Produzenten Peter Prestel zeigen Archäo­logen, (Kunst-) Historiker, Psychoanalytiker und Restaurierungs­wissen­schaftler bei ihren Forschungen.
www.presse.uni-augsburg.de/unipressant/upa_81.shtml

 

Wettbewerbe

WETTBEWERB – Der neu ausgelobte "Wissenschafts­preis der Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungen und des Kern­kompetenz­zentrums Finanz- & Informations­management" möchte heraus­ragende Forschungs­arbeiten auszeichnen. Thema der Arbeit soll zwar die Wirt­schaft sein, doch richtet sich der Preis auch an qualifizierte Nachwuchs­kräfte aus Wirtschafts­informatik, den Wirtschafts­wissen­schaften sowie Forscher­Innen, die wirtschaftlich-historischen Frage­stellungen nachgehen. Bewerber können ihre Forschungs­arbeit noch bis zum 15.März einreichen.
www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2010/pm2010_032.shtml

WETTBEWERB – Für die beste Facharbeit aus den Fächern Mathe­matik, Physik oder Geo­graphie vergibt die Dr.- Hans-Riegel-Stiftung erst­malig zusam­men mit der Uni Augsburg einen mit 600 Euro dotierten Preis an Gymnasiast­Innen aus dem Regierungs­bezirk Schwaben. Die Schüler­Innen kön­nen ihre Arbeit selbst bis zum 1. April 10 ein­reichen, Lehrer und Eltern bitten wir, diese darauf hinzu­weisen.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_026/

 

Forschung

FORSCHUNG – Eine beeindruckende Bilanz hat der Sonder­forschungs­bereich (SFB) "Kooperative Phänomene im Festkörper: Metall-Isolator-Übergänge und Ordnung mikros­kopischer Freiheits­grade" nach 10 Forschungs­jahren: mit fast 700 Veröffent­lichungen, viele davon in international renomierten Zeit­schriften der Physik, ist er einer der SpitzenSFBs; für die Qualität der Forschung wurden Prof. Mann­hardt mit dem Gottfried Willhelm Leibniz-Preis und Prof. Vollhardt mit der Max-Planck-Medaille der DPG ausgezeichnet. Neben der Grundlagen­forschung wurden auch die anwen­dungs­orientier­ten Themen aufge­griffen und Forschungs­aktivitäten verschie­dener Bereiche gebün­delt. Zusätzlich dient das erfolg­reiche Konzept der Ein­bindung junger Nachwuchs­wissen­schaftler und die effiziente Verwen­dung der Kinder­betreuungs­mittel als Modell für andere SFBs. Allgemeinverständlich nachzulesen sind die Forschungs­ergeb­nisse in der Broschüre "Exotische Zustän­de im Festkörper", bildlich in den mit dem PUNKT-Preis ausgezeichneten Foto­graphien zu bewundern. Der erfolgreiche Abschluß mündete in das Nachfolge­forschungs­projekt Augsburg-München-Transregio "From Electronic Correlations to Functionality" (TRR 80) (siehe AlumniNews Dez09).
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_022/

FORSCHUNG – Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags Reinhold Robbe plädiert beim Um­gang mit dem Soldaten­tod für eine klare Benen­nung der Reali­täten in einem Augsburger Forschungs­seminar zu sozial­wissen­schaftlicher Konflikt­forschung (Dr. Roos) und beant­wortete Fragen der Studie­renden. Angesichts der Verdrängungs­ten­denzen kommt der wissen­schaftlichen Ausei­nan­der­setzung mit dem "ungeliebten" Thema eine umso größere Bedeutung zu. Das Projekt der Augsburger Politik­wissen­schaftler "Vom Tabu zur Routine? Die Hal­tung der Exe­kutive zum Soldaten­tod“ will Umgang sowie Wirkungen des Soldaten­tods auf die poli­tische Kultur von Demo­kratien in international vergleichender Perspektive analysieren.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_025/

FORSCHUNGBilder­flut in neueren Schul­büchern ist eins der Themen im Sammel­band der Pädagogen um Prof. Matthes, der die Ergeb­nisse der 12. Jahres­tagung der Internatio­nalen Gesell­schaft für historische und systema­tische Schulbuch­forschung dokumentiert. Erschienen ist das 300 Seiten starke Buch im  Julius Klink­hardt-Verlag.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_031/

 

Termine und Veranstaltungen

Do, 4. März 10, 10.30 Uhr - ZDFL-LEHRERFORTBILDUNG "SCHULENTWICKLUNG DURCH INTERKULTURELLE ELTERNARBEIT" - Interkulturelle Kompetenz: Professionelle Zusammenarbeit mit Eltern - ein Workshop mit Selma Mühlig-Versen für LehrerInnen aller Schularten; Ort: Präsidium, Raum 3040; Veranstalter: Zentralinstitut f. didak­tische Forschung u. Lehre (ZdFL) d. Universität Augsburg
www.uni-augsburg.de/zdfl

Do, 11. März 10, 20.00 Uhr - CAMPUS-SPÄTLESE - Die Bibel in der europäischen Kulturgeschichte; Prof. Weber (Institut für Europ. Kulturgeschichte) Ort: Galerie Schröder Weinbar, Schlosser­mauer 10, Augsburg; Veranstalter: Dr. Gabriele Höfner, Marketing/Fund­raising, unterstützt durch Stadt­spar­kasse Augs­burg, Galerie Schröder Weinbar;
Kontakt: Dr. Gabriele Höfner, gabriele.hoefner@praesidium.uni-augsburg.de, www.galerieschroederweinbar.de

Fr 12. März 2010, Beginn 19.00 Uhr - INFORMATIONSABEND - 'Berufbegleitender Studiengang MBA Change Management' im SGL Carbonum, Management Center des ZWW, Anmeldung mba@zww.uni-augsburg.de
www.uni-augsburg.de/upd/2010/2010_035/ www.augsburg-mba.com/mba_change_management

Do, 25. März, 19.00 Uhr - WEITERBILDUNG AM Do - Service macht den Unterschied; Sabine Hübner; Ort: Jura, HS 1009; Veranstalter: ZWW; Anmeldung service@zww.uni-augsburg.de
www.zww.uni-augsburg.de/events/weiterbildung_am_donnerstag/service_macht_den_unterschied.html |

 

Kultur

Bis Di, 13. April - AUSSTELLUNG - "Ein-Blicke" - Ausstellung der Dozenten/-Innen d. Lst. Kunstpädagogik; Ort: Unibib, Ausstellungshalle; Eintritt: frei; Veranstalter: Kunstpädagogik, UB Augburg;
www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2010/pm2010_016.shtml


Konzerte

Das Leopold-Mozart-Zentrum veranstaltet eine Vielzahl von Konzerten - neben Augsburg gibt es weitere Veranstaltungorte.
Eine Auswahl im Folgenden, den Gesamtüberblick finden Sie unter www.philso.uni-augsburg.de/lmz/.


Mi, 3. März 10, 17.00 Uhr - 17 UHR-KONZERT - 30 min Kammermusik; Ort: UB Augsburg;

Mi, 3. März 10, 19.00 Uhr - KONZERTE AM LMZ - Kammerkonzert des LMZ mit den Klassen Prof. Bernhard Tluck und Ulrich Schwarz; Ort: Berufsfachschule für Musik, Krumbach;

Do, 4. März 10, 19.30 Uhr - INTERDISZIPLINÄRES FORUM FÜR KÜNSTLERISCHE INTERPRETATION - Komponist und Interpret: Giovanni Bonato - Abschlusskonzert; Ort: LMZ, Maximilianstraße 59, Konzertsaal;

Fr, 5. März 10, 19.30 Uhr - KONZERTE AM LMZ - Dozentenkonzert: Georg Crumb ”Apparition"; Ort: LMZ, Maximilianstraße 59, Konzertsaal;

Sa, 13. März 10, 19.00 Uhr - KONZERTE AM LMZ - Liederabend: Franz Schubert: Die Winterreise ; Ort: Regierung von Schwaben, Fronhof 10, Rokokofestsaal;

Fr, 19. März 10, 20.00 Uhr - KONZERTE AM LMZ -  Klangzauber der Posaune; Ort: Rathaus Augsburg, Am Rathausplatz 2, Fürstenzimmer;

Fr, 19. März 10, 20.00 Uhr - KONZERTE AM LMZ - Konzert des Tonkünstlerverbandes e. V.;  Ort: LMZ, Maximilianstraße 59, Konzertsaal;

Sa, 20. März 10, 19.30 Uhr - KONZERTE AM LMZ - Musik für Klavier mit der Klasse Ulrich Schwarz; Ort: Rathaussaal Straubing;

So, 28. März 10, 17.00 Uhr - KONZERTE AM LMZ - Konzert zum PalmSo mit der Klasse Agnes Habereder-Kottler; Ort: Barockkirche St. Alban, Stillnau - Bissingen;