Suche

AlumniNews Dezember 2010


Aktuell

FÖRDERMÖGLICHKEIT – Für das "Deutschlandstipendium", ein Stipen­dien­programm des Bundes, werden Förderer gesucht. Dem Konzept nach soll die Hälfte eines Monats­stipendiums (150€) seitens Privat­leuten, Unter­nehmen oder Organisationen aufge­bracht werden. Dann wird dieser Betrag aus Bundes­mitteln verdoppelt. Dadurch soll dem Akademiker­mangel entgegen­gesteuert und Spitzen­kräfte von morgen gezielt geför­dert werden. Auswahl­kriterien sind neben sehr guten Leistungen auch ges­ell­schaft­liches Engage­ment und besondere persön­liche / familiäre Umstände.
www.uni-augsburg.de/../2010_230/
www.uni-augsburg.de/portal/foerderer/aktuelle_projekte/stipendien/

ENGAGEMENT – Viele Studierende engagieren sich ehrenamtlich: Bspw. beim „Do it“-Programm des Career Service, in dem Studierende ein Semester 40h in einer sozialen/ ökolog. Einrichtung mitar­beiten und eigene Projekte durchführen. Beim Social Day im Nov halfen Studierende des Studiengangs Global Business Management 1 Tag in Kinder­gärten, Jugend­häusern und Seniorenheimen mit. Andere Studierende unterstützten die sozialen Einrichtungen mit Spenden und arbeiteten den Tag bis tief in die Nacht in der Augsburger Schwabenhalle im Catering und spendeten ihren Lohn für einen guten Zweck.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_222/

UNTERNEHMENSGRÜNDUNG - Zur Gründung eigener Unternehmen will der Gründungs­wettbewerbs 5-Euro-Business  motivieren. Über 20 Studierende in 8 Teams beteiligten sich in 2010 mit interes­santen Geschäfts­ideen. Dabei schufen vier Studenten der Rechts- u. Wirtschafts­wissen­schaf­ten die Unilive GbR mit ihrem ersten Produkt: ein Ordner, dessen Deckel als Werbe­fläche genutzt wird. USP: für Studen­ten kosten­frei, für Firmen eine lang­lebige Werbemöglichlichkeil. Bei Erfolg des Pilot­projekts ist eine bundes­weite Werbeaktion denkbar. Ein Beweis für die Wirksamkeit des 5-€-Wettbewerbs.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_224/

KINDERUNI - "Was wissen wir eigentlich über die Geburt Jesu?" Suche nach Antworten auf diese aktuelle Frage vor Weihnachten erhalten wissbegierige Kinder am  4. Dez 10. Um "Geografische Informationssysteme als Helfer im Alltag, im Beruf und in der Forschung" geht es dann am 29. Jan 11. Die kostenlosen Einlasskarten für die Kinderuni-Vorlesungen sind - solange Vorrat reicht - bei Bücher Pustet erhältlich.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_237/

AUSSCHREIBUNG - Beim MCTA Mobile Innovation Award 2011 werden Entwicklungen für bzw. der Einsatz von innovativen mobilen Lösungen im B2B- oder B2C-Bereich prämiert. Ins­besondere Entwickler und Anbieter mobiler Lösungen, Forschungs­institute und Hochschulen, Anwender­unternehmen und Startups sind aufgefordert, sich zu bewerben. Eine Fachjury aus Wissen­schaft und Industrie bewertet die Ein­reichungen hin­sichtlich Inno­vations­grad, Originali­tät und konzep­tioneller Qualität. Bewerbungsfrist bis 22. Dez 10.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_241/

PLATTFORM - Der Studiengang MuK (Medien und Kommunikation) geht mit einer eigenen Alumni-Platt­form online. Unter www.mukalumni.de können sich Studierende des Studiengangs Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaften (MuK) und deren Alumni vernetzen, Ehe­maligen­tref­fen orga­nisieren, Berufs­erfahr­ungen unter­einander und mit den Studier­enden aus­tauschen. Regel­mäßige Blog­bei­träge infor­mieren über Neuig­keiten und Themen aus dem Studien­gang.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_234/

ABSOLVENTEN - Den 7. Jahrgang des Weiterbildungs­studiengangs "Intellectual Property and Competition Law", der seitens der UniA, der TUM, der George Washington University Law School und des Max-Planck-Instituts für Geistiges Eigen­tum, Wettbewerbs- & Steuerrecht sowie weiteren Förderern angebo­ten wird, hat das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) verabschiedet. Seine hohe Vernetzung von Wissenschaft und Praxis auf dem Gebiet des Geistigen Eigentums, die Inter­nationali­tät sowie der inter­disziplinäre Ansatz machen MIPLC einzigartig. Darüber hinaus unterstützt seit 2006 der MIPLC Alumni Vereinigung e.V. die Kontaktpflege und den geistigen Austausch.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_221/

 

Auszeichnungen

AUSZEICHNUNG - Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) wurde der Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremd­sprache vom Bayerischen Wissen­schafts­minister und dem Präsi­denten der vhb  in der Kategorie "Beste Betreuung" ausgzeichnet, konkret angesprochen ist der Kurs Grundlagen der inter­kulturellen Kommuni­kation vom SoSe 2010.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_244/   www.vhb.org

AUSZEICHNUNG - Der 1. Fuggerpreis für die Wissenschaft geht an den Wirtschafts­informatiker Dr. Maximilian Röglinger und seine "Beiträge zur Anforderungs­analyse im Rahmen der Entwicklung betrieblicher Anwendungs­systeme aus Sicht der Wirtschaftsinformatik" (Promotion Herbst 09). Der mit 10.000€ dotierte Preis wird - ganz in der Tradition Anton Fuggers - alle 2 Jahre an eine/n NachwuchswissenschaftlerIn verliehen, welche/r sich in heraus­ragenden Forschungs­arbeiten auch mit Nach­haltigkeit und der sozialen Komponente in der Wirtschaft auseinandersetzt.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_240/

AUSZEICHNUNG – Der diesjährige DAAD-Preis der UniA für hervorragende Leistungen ausländischer StudentInnen an deutschen Hochschulen geht an Stanislava Nikolova. Vor­ge­schlagen wurde sie aufgrund ihrer groß­artigen akade­mischen Leistung und ihrer hohen interkul­turellen Sensi­bilität. Die Bulgarin studiert seit Okt 04 den Magister­studiengang Deutsch als Fremdsprache und Inter­kulturelle Kommuni­kation und zeichnet sich zudem durch ihr hohes ehrenamtliches Engagement aus.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_225/

 

Lehre

LEHRE - Den mit 15.000€ dotierten Preis der besten Lehre, welchen Prof. Meier (WiWi) in 2009 von seiner Fakultät erhalten hatte, investierte er in noch bessere Lehre und ermög­licht u.a. das Exkursionsseminar über branchenspezifische Herausforderungen im IT-Management. 36 Student­Innen konnten in 3 Tagen 7 renommierte Unter­nehmen unterschied­licher Branchen (Bosch, Daimler, SAP, u.a.) im süddeutschen Raum kennenlernen. Unternehmensexkursionen für alle Studiengänge bietet auch Career Service an. Hier fungierten oft die Alumni als Kontaktgeber und ermöglichen Studierenden kostenfrei Unternehmen live zu erleben.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_235/

LEHRE - Mit WING startet zum WS11/12 der Studiengang Wirtschaftsingenieur, der sich innovativ mit der effizienten Nutzung von Rohstoffen befassen wird. An der Schnitt­stelle zwi­schen Res­sourcen­strate­gie, Betriebs­wirtschaft und Material­wissen­schaft/Physik werden inter­disziplinär Kompe­tenzen vermittel, um  im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu bestehen, aber gleich­zeitig mit den Schätzen unseres Planeten schonend umzugehen. Flankierend wird mit dem Institut für Materials Resource Management (MRM) eine neue inter­diszipli­näre Forschungs­einrichtung einge­richtet.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_239/

PERSONALIA - Zum Sep nahm die Kommuni­ka­tions­wissen­schaftlerin Prof. Bilandzic den Ruf an die UniA an. Medienrezeptions- & -wirkungsforschung sind ihre Schwerpunkte in der Lehre. In der Forschung widmet sie sich der Frage, wie fiktionale und journa­listische Medien­inhalte die Vorstellungen des Publikums prägen, gerade hinsichtlich psycholo­gischer Mecha­nismen, die kurz- und langfristig zu Wissens- und Einstellungsänderungen führen.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_223/

PERSONALIAProf. Frenzel hat die Professur für Psycho­logie unter beson­derer Berück­sichtigung der Pädagogischen Psychologie übernommen. Schwer­punkte werden in der Lehre vor allem Aspekte der Bedeu­tung von Psychologie im schulischen Bereich sein. Ihren Forschungsschwerpunkte setzt Frenzel derzeit in den Bereichen Bildung, Unterricht und Gender.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_220/

UNI - Der seit Nov10 verfügbare Hörsaal im benachbarten SIGMA Techno­park bietet Sitzplätze für 760 StudentInnen; 160 Plätze mehr als der traditionell "Großer Hörsaal" bereitstellt. Der SIGMA-Hörsaal wurde - neben weiteren Maßnahmen zur Erhöhung der universitären Raumkapazitäten - von der Uni primär mit Blick auf den doppelten Abiturjahrgang 2011 in Angriff genommen.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_232/

 

Forschung

PHYSIK – Die Projekte ISAR (Innovativer Spinformprozess für hochfeste Aluminium­legierungen und Rührreibschweißtechnik) und ComBo (Effiziente Fertigungs­technologie fur Composite Boostersegmente) erhielten im Nov Förderbescheide von 6,7 Mio € aus dem Program BayernFIT. Beide haben zum Ziel, im Kontext der Entwicklung der Trägerrakete Ariane 5 neue Maßstäbe bei der Herstellung von CFK-Leichtbautechnologien zu setzen. Durch Reduktion der Masse von Struktur­bauteilen und gleichzeitig gesenkte Fertigungskosten sollen Nutzlasten effizienter in den Erdorbit befördert werden. Die Projekte gründen auf einer engen Kooperation und Kompetenzbündelung zwischen Industrie, Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_231/

INFORMATIK – Eine computerbasierte Lern­umgebung, die Kindern und Jugendlichen hilft, Verständnis für andere Kulturen zu entwickeln, ist Ziel des EU-geförderten Großprojekts eCUTE (Education in Cultural Understanding, Technology Enhanced). Das Team der Augsburger Informatikerin Prof. André entwickelt die Interaktiontechniken für die angestrebten Lernumgebung, die u.a. in Schulen eingesetzt werden soll. In Rollenspielen in einer virtuellen Welt wird auf spielerische Art mehr über andere Kulturen und deren Eigenarten erfahrbar sein. Projektbeteiligte sind Informatiker, Psychologen, Mediengestalter und Kulturwissenschaftler aus 4 europäischen Ländern sowie aus Japan.
www.uni-augsburg.de/upd/2010/okt-dez/2010_243/

 

Termine und Veranstaltungen

Mi, 1. Dez, 17.30 Uhr - INTERDISZIPLINÄRES LINGUISTISCHES KOLLOQUIUM AUGSBURG (ILKA) - Varianten der Pronominal­adverbien im Neu­hochdeutschen; Michaela Negele (Augsburg); Ort: Phil., Raum 4056; Veranstalter: Sprach­wissensch. Lst. ;

Mi, 1. Dez, 18.15 Uhr - "ELITEN IN DER GESCHICHTE" - AUGSBURGER HISTORISCHE RINGVORLESUNG - Wirtschaftseliten. Bayerische Kommerzienräte im 19. und 20. Jahrhundert; Prof. Krauss (Bayerische u. Schwäbische Landes­geschichte); Ort: HSZ, HS II; Veranstalter: Fachgruppe Geschichte an der Phil-Hist;
www.uni-augsburg.de/../index.html#rom

Do, 2. Dez, 18.15 Uhr - KOLLOQUIUM KUNST- UND KULTURGESCHICHTE - Erzählen von/in Bildern. Eine bild­wissen­schaftliche Perspek­tive für den Film am Beispiel von La Double Vie de Véronique (1991, Kieslowski); Jun.-Prof. Liptay (München); Ort: Phil., HS 2106; Veranstalter: Studien­gang Kunst- und Kultur­geschichte f. Promotions­programm Gra­duierten­schule f. Geistes- und Sozial­wissen­schaften d. UniA;
www.uni-augsburg.de/../index.html#kunst

Do, 2. Dez, 18.15 Uhr - AKADEMISCHE JAHRESFEIER/ ANTRITTSVORLESUNG/ UNIBALL der Juristischen Fakultät; Ort: Jura; Veranstalter: Jura; Eintritt: 7,- Euro pro Person;
www.jura.uni-augsburg.de/aktuelles/uniball2010.html

Do, 2. Dez, 19.00 Uhr - DICHTERLESUNG - "Hier ist keine Stille - Este no es el silencio". Ada Salas; Ort: HSZ, HS III; Veranstalter: Romanische Literatur­wissenschaft (Spanien/Lateinamerika), Instituto Cervantes München, Spanien-, Portugal- u. Latein­amerika­studien d. UniA (ISLA);
Kontakt: sandro.engelmann@phil.uni-augsburg.de

Do, 2. Dez, 19.00 Uhr - GASTVORTRAG - Jesus hat doch gelebt! Argumente für die Geschichtlichkeit Jesu; Referent: Prof. Theißen (Heidelberg); Ort: HSZ, HS IV; Veran­stalter: Prof. Gemünden (Evang. Theologie m. Schwerpunkt biblische Theo­logie);

Sa, 4. Dez, 11.00 Uhr - KINDERUNIVERSITÄT - "Zu Betle­hem geboren ..."? Was wissen wir wirklich über die Geburt Jesu?, Prof. Langen­horst (Religions­pädagogik); Ort: HSZ, HS I; Veranstalter: Profs. Kaufhold, Reif, Weber, Presse­stelle;
www.kinderuni-augsburg.de

Mo, 6. Dez, 17.15 Uhr - PHYSIKALISCHES KOLLOQUIUM - Energy Materials; Prof. Bo Iversen (Aarhus); Ort: HSZ Physik, HS 1004; Veranstalter: Physik;
www.physik.uni-augsburg.de/events/pk/

Mo, 6. Dez, 16:30 - 18:00 Uhr - VOLKSWIRTSCHAFTLICHES KOLLOQUIUMRegular prices and sales; Paul Heidhues (ESMT Berlin); Ort: Wiwi, Raum 2426; Veranstalter: Prof. Kifmann;
www.wiwi.uni-augsburg.de/vwl/institut/seminar/seminar.pdf

Mo, 6. Dez, 18.00 Uhr - VORTRAG - Das Grab Kaiser Ottos III. im Augsburger Dom. Herrscher­gedenken und mittel­alterliches Begräbnis­ritual im Wandel; Mathias Kluge, M.A.; Ort: Hoher Dom zu Augsburg; Veranstalter: Erwachsenen­bildung d. Dom­pfarrei Augsburg u. Mittelalterliche Geschichte d. UniA;

Mo, 6. Dez, 18.15 Uhr - COLLOQUIUM AUGUSTANUM - Die Erfindung eines neuen Wertes: "Innovation" in der Denk- und Mentalitäts­geschichte der Frühen Neuzeit; Prof. Titz­mann (Passau); Ort: HSZ, HS II; Veranstalter: Europ Kultur­geschichte;
www.uni-augsburg.de/../index.html#augustanum

Di, 7. Dez, 17.15 Uhr - MATHEMATISCHES KOLLOQUIUM - Die konvexe Hülle von n zufällig gewählten Punkten: klassische Resultate und neuere Entwick­lungen; Prof. Buchta (Paris-Lodron); Ort: Mathematik, Raum 2004; Veranstalter: Mathematik;
www.Math.Uni-Augsburg.DE/Math-Net/VK/docs/2010/12/07_Di_49_00.html

Di, 7. Dez, 18.00 Uhr - VORTRAGSREIHE ”PRÜFUNG UND CONTROLLING” - Eignet sich das Rechnungs­wesen zur Leistungs­beurteilung - Zahlen­friedhof, Informations­dschungel und Vertrauens­verlust durch Verein­heitlichung; Dr. Borkowski (AVAG Holding AG, Augsburg); Ort: WiWi-HSZ, HS 1003; Veranstalter: Wissensch. Gesellschaft für Prüfung u. Controlling an d. UniA e. V.;
Kontakt:  andreas.weiler@wiwi.uni-augsburg.de, www.wiwi.uni-augsburg.de/bwl/schultze

Di, 7. Dez, 18.15 Uhr - RÖMISCHE FORA: RAUM - BEGRIFF - FUNKTION (ALTERTUMSWISSENSCHAFTLICHES KOLLOQUIUM) - Vom Platz zum Museum? Das Forum Romanum in Spätantike und Frühmittelalter; Referent: Prof. Bauer (München/Berlin); Ort: HSZ, HS III; Veranstalter: Drs. Kockel (Klass. Archäologie), Lausberg (Klass. Philologie), Weber (Alte Geschichte);
www.uni-augsburg.de/aktuell/ringvorlesung_ws1011/index.html#rom

Di, 7. Dez, 19.00 Uhr - UNIVERSITY TALKS FUTURE - WISSENSCHAFT IM DIALOG ÜBER ZUKUNFT - Wenn ich mir etwas wünschen dürfte - die Schule als ein Ort der Bildung; Prof. Matthes (Päda­gogik); Ort: Sparkassen­Planetarium Augs­burg, Im Thäle 3, A., (Besuchereingang in Augusta-Arcaden, Ludwigstr. 2); Anmeldung wg. begrenzter Platzkapazität erbeten; Veranstalter: UniA, Stadt­sparkasse Augs­burg;
Kontakt:  konstanze.froelich@praesidium.uni-augsburg.de

Mi, 8. Dez, 18.15 Uhr - GROSSE WERKE DER LITERATUR XII - Friedrich Dürren­matt: Der Besuch der alten Dame; Prof. Spinner (Didaktik d. deutschen Sprache u. Litera­tur); Ort: HSZ, HS II; Veranstalter: Profs. Butzer (Vergleich. Lit.wissensch./ Europ. Literaturen), Zapf (Ameri­kanistik);
www.philhist.uni-augsburg.de/grosse_werke/bilder/grosse_werke_12.pdf

Mi, 8. Dez, 19.00 Uhr - INTERDISZIPLINÄRE KONFERENZ ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES INSTITUTS FÜR KANADA-STUDIEN - Migration - Regionalization - Citizenship: Canada and Europe in Comparative Perspective - Eröffnung der Konferenz durch Prof. Hansen (Toronto) "The Road to Nowhere: Multiculturalism as Europe's Future"; Ort: Jura, HS 1009 und Foyer;Veranstalter: Kanada-Studien d. UniA, Kanadische Regierung, die Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG), Gesellschaft für Kanada-Studien e. V. (GKS), die Bayerische Amerika-Akademie (BAA), Staatsarchiv Augsburg, Neue Stadtbücherei Augsburg, Gesellschaft der Freunde d. UniA e. V.
Kontakt: claudia.gloeckner@phil.uni-augsburg.de
www.uni-augsburg.de/institute/kanada/conf2010.html - www.Uni-Augsburg.DE/../Program-25yIKS.pdf

Do, 9. Dez, 9.00 Uhr - INTERDISZIPLINÄRE KONFERENZ ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES INSTITUTS FÜR KANADA-STUDIEN - Migration - Regiona­lization - Citizenship: Canada and Europe in Comparative Perspective - 1. Konferenztag; Ort: Konferenzraum, Staatsarchiv Augsburg, Salomon-Idler-Straße, A.;

Do, 9. Dez, 19.00 Uhr - VORTRAGSREIHE "FASZINATION MATHEMATIK UND PHYSIK" - Wie muss man einen Diamanten schleifen, damit seine Ecken an den gewünschten Stellen liegen? Prof. Borgwardt (Diskrete Mathe­matik, Optimierung, Operations Research); Ort: Zeughaus, Zeugplatz 4, A;, Reichlesaal; Veranstalter: Mathematik, Physik;
Kontakt:  hansjoerg.kielhoefer@math.uni-augsburg.de

Fr, 10. Dez, 9.00 Uhr - INTERDISZIPLINÄRE KONFERENZ ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES INSTITUTS FÜR KANADA-STUDIEN - Migration - Regionalization - Citizenship: Canada and Europe in Comparative Perspective - 2. Konferenztag; Ort: Konferenz­raum, Staats­archiv Augsburg, Salomon-Idler-Straße, A.;

Fr, 10. Dez, 9.00 Uhr - INTERDISZIPLINÄRE KONFERENZ ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES INSTITUTS FÜR KANADA-STUDIEN - "Hope and Delusion in 21st Century Canada” - Readings by Larissa Lai and David Chariandy; Ort: Neue Stadt­bücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz, A.;

Sa, 11. Dez, 9.00 Uhr - INTER­DISZIPLINÄRE KONFERENZ ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES INSTITUTS FÜR KANADA-STUDIEN - Migration - Regionalization - Citizenship: Canada and Europe in Comparative Perspective - 2. Konferenztag; Ort: Phil.-Soz., HS 2107;

Sa, 11. Dez, 17.30 Uhr - RINGVORLESUNG "VARIATIONSLINGUISTIK" - Regionale und nationale Variation III: Pluralité identitaire et normative dans le monde francophone; Prof. Pöll (Salzburg); Ort: Phil.-Hist., HS 2107; Veranstalter: Profs. Elspaß, Schwarze, Gut, Rost-Roth, Werner;
www.uni-augsburg.de../index.html#linguistik

Mo, 13. Dez, 17.15 Uhr - PHYSIKALISCHES KOLLOQUIUM - Exploring Strongly Correlated Quantum Matter in Artificial Crystals of Light; Prof. Immanuel Bloch (LMU München und MPQ München); Ort: HSZ Physik, HS 1004; Veranstalter: Physik;
www.physik.uni-augsburg.de/events/pk/

Mo, 13. Dez, 19.00 Uhr - VORTRÄGE IM AUGS­BURGER HOCHSCHUL­KREIS - 200 Jahre Kleists "Marionetten­theater" - ein Gespräch mit den Teilnehmern; Prof. Mayer (Neuere Deutsche Literatur­wissen­schaft); Ort: Haus St. Ulrich, Kappelberg 1, A.; Veranstalter: Prof. Matthes f. Augsburger Hochschul­kreis;

Di, 14. Dez, 17.15 Uhr - MATHEMATISCHES KOLLOQUIUM - Langlands-Korres­pondenz und Shimura-Varie­täten; Prof. Wedhorn (Paderborn); Ort: Mathematik, Raum 2004; Veranstalter: Mathematik;
www.Math.Uni-Augsburg.DE/../2010/12/14_Di_50_00.html

Di, 14. Dez, 17.30 Uhr - RINGVORLESUNG "VARIATIONSLINGUISTIK" - Regionale und nationale Variation IV: Nationale und regionale Variation im Spanischen; Prof. Werner (Augsburg); Ort: Mathematik, Raum 1007; Veranstalter: Profs. Elspaß, Schwarze, Gut, Rost-Roth, Werner;
www.uni-augsburg.de/../index.html#linguistik

Di, 14. Dez, 18.00 Uhr - VORTRAGSREIHE ”PRÜFUNG UND CONTROLLING” - Anforderungen an Planungs- und Steuerungs­systeme aus Sicht der Unternehmens­praxis; Ulrich Kühnl (Lechwerke AG); Ort: WiWi HSZ, HS 1003; Veranstalter: Wissen­schaftl. Gesellschaft f. Prüfung u. Controlling an d. UniA e. V.
Kontakt: andreas.weiler@wiwi.uni-augsburg.de, www.wiwi.uni-augsburg.de/bwl/schultze

Mi, 15. Dez, 18.15 Uhr - "ELITEN IN DER GESCHICHTE" - AUGSBURGER HISTORISCHE RINGVORLESUNG - Föderale Eliten. Länder­interes­sen und Bonner Politik nach 1949; Referent: PD Dr. Grüner (Neuere u. Neues­te Geschichte); Ort: HSZ, HS II; Veranstalter: Fach­gruppe Geschichte an der Phil-Hist;
www.uni-augsburg.de/../index.html#rom

Do, 16. Dez, 18.15 Uhr - KOLLOQUIUM KUNST- UND KULTUR­GESCHICHTE - Geheim­lehren, Geister­glaube und magische Prak­tiken; Prof. Doering-Manteuffel (Europ. Ethnologie/Volkskunde, UniA); Ort: Phil., HS 2106; Veranstalter:  Studiengang Kunst- u. Kulturgeschichte für Promotionsprogramm Graduiertenschule für Geistes- und Sozial­wissen­schaften der UniA;
Kontakt: stefan.hartmann@phil.uni-augsburg.de

Do, 16. Dez, 19.15 Uhr - CHINA - GESELLSCHAFT UND WIRTSCHAFT IM UMBRUCH - Sourcing in China; Referentin: Sabine Bennert (MAN Diesel SE); Ort: Jura, Raum 2001; Veranstalter: UniA, Deutsch-Chinesische Gesell­schaft Augsburg, Förderverein zur Förderung der deutsch-chine­sischen Zusammen­arbeit Land­kreis Unter­allgäu, Stadt­sparkasse Augsburg;
Kontakt:  h.bisle-mueller@sz.uni-augsburg.de

Mo, 20. Dez, 18.15 Uhr - COLLOQUIUM AUGUSTANUM - Von Mäusen und Ministern. Der letzte Herzog von Nivernais (1716-1798) als Diplomat und Dichter; Referent: Dr. Klesmann (Paris); Ort: HSZ, HS II; Veranstalter: Institut f. Europ. Kulturgeschichte;
www.uni-augsburg.de/../index.html#augustanum

Di, 21. Dez, 18.15 Uhr - RÖMISCHE FORA: RAUM - BEGRIFF - FUNKTION (ALTERTUMSWISSENSCHAFTLICHES KOLLOQUIUM) - Perspektiv­wechsel: Forum und Forums­ideen zwischen Renais­sance und Moderne; Referentin: Dr. Sölch (Florenz); Ort: HSZ, HS III; Veran­stalter: Profs. Kockel (Klass. Archäologie), Lausberg (Klass. Philologie),  Weber (Alte Geschichte);
www.uni-augsburg.de/../index.html#rom

 

Ausstellungen

Di, 14. Dez, 18.00 Uhr - VERNISSAGE - Mi, 15. Dez 10 bis Di, 26. April 2011 - AUSSTELLUNG - Print & Schein und Wirklichkeit?- Ausstellung der Magisterabsolventen/-innen des Lst. f. Kunstpädagogik; Ort: Schillstraße 100, A.; Eintritt: frei; Veranstalter: Kunstpädagogik;

 

Konzerte

Das Leopold-Mozart-Zentrum veranstaltet eine Vielzahl von Konzerten - neben Augsburg gibt es weitere Veranstaltungorte. Hier eine Auswahl:
www.philso.uni-augsburg.de/lmz/


Mi, 1. Dez, 17.00 Uhr - 17-UHR-KONZERT - Ort: Unibib;

Di, 7. Dez, 19.30 Uhr - KONZERT - Kammermusik mit Klarinette; Ort: Konzertsaal, Maximilianstraße 59, A.;

Do, 9. Dez, 19.30 Uhr - KONZERT - ”Lyrik und Musik”; Ort: Rokokofestsaal d. Regierung von Schwaben, Fronhof 10, A.;

Fr, 10. Dez, 14.00 Uhr - WORKSHOP - TaKeTiNa - Workshop; Ort: Konzertsaal, Maximilianstraße 59, A.;

Mi, 15. Dez - 18.00 Uhr - LMZ-KOLLOQUIUM INSTRUMENTAL­DIDAKTIK - Jenseits der Didaktik. Musika­lisches Lernen im wirklichen Leben; Prof. Röbke (Wien); Ort: LMZ, Maximilianstr. 59, LM 35; Veranstalter: Prof. Loritz (LMZ);

Fr, 17. Dez, 20.00 Uhr - KONZERT - Konzert des Kammerorchesters des LMZ; Ort: Rokokofestsaal der Regierung von Schwaben, Fronhof 10, A.;

Do, 23. Dez, 19.30 Uhr - KONZERT - Musik für Klavier - Ort: Konzertsaal, Maximilianstraße 59, A.;