Suche

AlumniNews Februar 2012


Aktuell

WORKSHOP - "die Liter­atur der Jeckes - Literatur und Hybridität" ist Titel des Workshops, den die Literatur­wissen­schaftlerinnen Prof. Julia Matveev, Uni Haifa und Prof. Bettina Bannasch, UniA  in  Kooperation mit dem Jü­di­schen Kul­tur­museum Augsburg in dessen Räu­men vom 27.-29. Feb. 12 ver­an­stalten. Begleitend wird ein 3teiliges Abend­programm ge­bo­ten, zu dessen Ver­an­stal­tungen auch die interessierte Öffentlichkeit herzlich ein­ge­la­den ist.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_015/

SCHREIBWERKSTATT -Unter dem Titel "Prosa ist Satzbau" bietet die re­no­mmierte Lyrikerin Ulrike Längle im Rahmen des Projekts "ZeitRaum" am 13./14. Feb. 12 primär an Studierende, aber auch Interessierte an. Be­wer­bung erfolgt mit der Einreichung eines 2seitigen Textes, der mit dem Satz "Man muss nur schlau sein und so tot wie möglich, dann lässt sich das Leben schon er­tragen" beginnt- an zeitraum@phil.uni-augsburg.de.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_010/

VERÖFFENTLICHUNG - Das Taschen­buch von Dr. Dr. Rainer Erlinger "Nach­den­ken über Moral. Gewissens­fragen auf den Grund gegangen" ist neu erschienen. Zu diesem Anlass hielt er im Januar in der Uni Augsburg einen Vortrag und stellte das Buch vor, dass genau dort entstand. Er hatte im WS 2008/09 eine Gast­professur und eine Ring­vorlesung zu diesem Thema.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_013/

VERÖFFENTLICHUNG - Im neu erschienenen Band 29 der Reihe "Colloquia Au­gusta­na" des Instituts für Europäische Kultur­geschichte zeigt David Petry in sei­ner Dissertation "Konflikt­bewältigung als Medien­ereignis" das frühe 18. Jahr­hundert als Phase des Medien­wandels hin zu einem verstärkten Gebrauch der Druck­medien, verdeutlicht am Beispiel des Verhältnisses von Reichs­stadt und Reichhofsrat.
www.uni-augsburg.de/de/upd/2012/jan-maerz/2012_002/

 

Weiterbildung

Finance & Rating Compliance Officer (Univ.) - Die Aus­bildung zum „Com­pliance Officer (Univ.)“ als 1. uni­versitäre Weiter­bildung in Deutschland be­reitet gezielt auf die viel­schichtigen Auf­gaben des Com­pli­ance Officer vor und richtet sich an Fach- und Führungs­kräfte, die bereits im Bereich Com­pli­ance tätig sind oder sein werden oder in Ihrer Tätig­keit anderweitig mit Compliance - Frage­stellungen konfrontiert sind. Sie ist geeignet für Führungs­kräfte und Mit­arbeiter aus Un­ternehmen aller Branchen. Starttermin: 16. März 12, An­mel­de­schluss: 24. Feb. 12. Alumni-Rabatt 10%.
Kontakt: www.zww.uni-augsburg.de/finance_rating/compliance_officer_univ.html

Zertifikatskurses RiskManager (Univ.) - Risiken im Unternehmen zu ver­mei­den ist neben Umsatz und Rendite oberstes Ziel. Ziel des ist es, Fach- und Führungskräften aus den Bereichen Risikomanagement, Controlling, Finan­zen, Rechnungswesen, Revision sowie Qualitätsmanagement fundierte Grundlagen über modernes Risikmanagement zu vermitteln und Spezialthemen zu ver­tie­fen. Ab 19. April 12 startet die 9. Qualifizierung mit 5 Seminarblöcken in den 11 Kurstagen. 10% Rabatt für Alumni.
Kontakt: www.zww.uni-augsburg.de/finance_rating/riskmanager_univ.html

 

Forschung

PHYSIK - Die renommierte Fach­zeitschrift Physical Review Letters berichtet, das es den Augsburger NIM-Wissen­schaftlern Prof. Dr. Peter Hänggi, seinem Mitarbeiter Dr. Gerhard Schmid und Prof. Dr. Jose Miguel Rubi, Uni Barcelona gelungen ist, ein besonders exaktes Trenn­verfahren für unter­schiedlich große DNA-Fragmente zu entwickeln.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_025/


PHYSIK - Da CFK (Carbonfaserverstärkte Kunststoffe) aus vielen Bereichen wie u.a. der Luft- und Raumfahrt oder im Rennsport nicht mehr weg­zudenken sind, wuchs der Anspuch, diese sehr festen aber trotzdem leichten Materialien auch für den Maschinen-und Anlagen­bau zu nutzen. Mit 2,2 Mio. Euro fördert die Bayerische Forschungs­stiftung den neuen Forschungs­verband FORCiM3A, in dem koordiniert vom AMU  der UniA 7 Wissen­schafts- und 10 Industrie­partner an der Opti­mierung des Einsatzes von Faser­verbund­werkstoffen im Maschinen­bau arbeiten.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_004/

WIRTSCHAFTSINFORMATIK - Die Frage nach den Bezahl­systemen der Zu­kunft stand im Mittelpunkt der Konferenz "Mobile Communications - Technologien, Märkte, An­wendungen" MCTA 2012, auf der im Januar die Forschungs­gruppe wi-mobile und die Fachgruppe GI-MMS in Berlin ihre For­schungs­er­geb­nisse präsentierten. Dabei ging es weniger um kontakt­lose Kar­ten als vielmehr um Mobile Payment als deren Nach­folger.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_013/

GESCHICHTE- Kommerzienräte waren seit 1880 und bis in den Zwei­ten Welt­krieg hinein wichtige Wirtschaftsführer, Arbeitgeber, Honoratioren, Wohltäter und lokale Könige. Ihrer Rolle für die schwäbische Wirtschafts­ge­schichte in dieser Zeit spürte im Januar eine Fachtagung in Irsee mit dem Thema "Kommerzienräte" nach.
www.uni-augsburg.de/de/upd/2011/okt-dez/2011_246/

SOZIALWISSENSCHAFTEN - Unter dem Thema "Macht - Arabien - Demo­kra­tie?" veranstalteten ASKA e.V. (Alumni­verein Sozial­wis­sen­schaft­liche Kon­flikt­for­schung Augsburg) und der Lehrstuhl für Politik­wissenschaft, Friedens- und Konflikt­forschung zusammen mit Münchner Partnern eine Ta­gung zu den aktuellen Wandlungs­prozessen in Syrien und Ägypten mit Ex­perten aus beiden Ländern. Unter der Leitfrage, welche Über­legungen not­wen­dig und ziel­führend sind, um Frieden zu erwirken, wurde ins­besondere die unter­schiedliche Rolle des Militärs in den 2 Ländern be­trachtet und die Chancen für die Jugend und für die Frauen in der Region dis­kutiert.
www.uni-augsburg.de/de/upd/2012/jan-maerz/2012_016/

 

Universität

UNIVERSITÄT - Im Einvernehmen mit allen Beteiligten hat die Universitäts­leitung einen umfassenden Investition­splan aller verfügbaren Studien­beitragseinnahmen, einschließlich des Sommer­semesters 2012, erarbeitet. Dabei ist ein Bau-, Sach- und Personal­investitionen integrierendes Gesamt­konzept entstanden, das für eine zeitnahe und effektive Verwendung dieser Gelder sorgt.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_023/

STUDIENGANG - Bis zum 15. Februar haben engagierte Student/Innen  geistes­wis­sen­schaft­licher Disziplinen noch Zeit, wenn sie sich für die Auf­nahme in den interdisziplinären Elite-Master­studiengang Ethik der Text­kulturen der Uni Augsburg und Erlangen bewerben wollen.
www.uni-augsburg.de/de/upd/2012/jan-maerz/2012_020/

STUDIENGANG - Im WS 2012/13 startet ein neues bi-nationales Deutsch-Französischen Master­programm Europäische Kommunikationskulturen an den Unis Augsburg und Nancy. Aufgrund einer "exzellenten wissen­schaft­li­chen Evaluierung des Projektes" hat der wissen­schaftliche Beirat der Deutsch-Französischen Hoch­schule (DFH / Université franco-allemande)die För­derung des binationalen Master­programms mit dem Focus "vom Zeitalter der Aufklärung bis in die Gegenwart" beschlossen.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_021  www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_021/

AUSTAUSCH - Zum 3. Mal in Folge testeten neun argen­tinische Schü­ler­/Innen, der deutschen Schule Villa Ballester in Buenos Aires den Stu­dien­standort Augsburg. Sie wurden vor Ort exem­plarisch und intensiv darüber informiert, was sie erwartet, wenn sie sich nach für ein Studium in Deutschland entschließen.
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_008/

STUDIUM - Einen Tag des Italienisch­studiums erlebten Schüler/Innen Augs­burger Gymnasien, damit sollten sich die  angehen­den Abiturient/Innen nicht nur theo­re­tisch über die Italianistik-Studien­möglichkeiten an der UniA informieren. Es wurde  ihnen auch ein authentischer Ein­blick in die Modalitäten, Anforderungen und Gegen­stände eines solchen Studiums gegeben.
www.uni-augsburg.de/de/upd/2012/jan-maerz/2012_017/

 

Termine

Mo., 6. Feb., 14:00 Uhr - VORTRAGSREIHE "KLASSISCHE BRENNPUNKTE DES UMWELTSCHUTZES: LUFT, WASSER, BODEN", Programm: Dr. Katharina Stroh (LfU): Warnsignal oder Ent­scheidungshilfe? Grenzwerte in der Umwelt­kommunikation und Dr. Jens Soentgen (WZU): Klassische Umweltkonflikte im Vergleich: Warum sie so hartnäckig sind, Ort: LfU
Kontakt:  katharina.stroh@lfu.bayern.de  soentgen@wzu.uni-augsburg.de

Mo., 6. Feb., 17:15 Uhr - PHYSIKALISCHES KOLLOQUIUM, Exciton Management in Organic Solar Cells, Prof. Mark Thompson (University of Southern California), Ort: Hör­saalzentrum Physik (Geb T), HS 1004
www.physik.uni-augsburg.de/events/pk/

Di., 7. Feb., 17:30 Uhr - PSYCHOLOGISCHES FORSCHUNGSKOLLOQUIUM - Humor von Lehr­kräften: Zusammen­hänge mit Aufmerksam­keit, Moti­vation und Lernen von Schüler/Innen  im Unterricht, Prof. Dr. Markus Dresel & Dr. Sonja Bieg (Lehrstuhl für Psychologie), Ort: Phil.-Soz. Fakultät (Geb D), Raum 2117
www.presse.uni-augsburg.de/unipressinfo/termine.shtml

Mi., 8. Feb., 17:30 Uhr - ILKA-VORTRAGSREIHE "MEHRSPRACHIGKEIT", Wie kommt der Mensch zu Sprachen? Grammatik und Mehr­sprachigkeit aus schulischer Sicht, Dr. Elvira Topalovi? (Köln), Ort: Phil-Fakultät (Geb D), Raum 4056
www.presse.uni-augsburg.de/unipressinfo/termine.shtml

Mi., 8. Feb., 18:15 Uhr - "WIRTSCHAFTSKRISEN IN DER GESCHICHTE" - AUGSBURGER HISTORISCHE RING­VORLESUNG, Der Erdöl­preisschock 1973 und seine Folgen, Prof. Dr. Philipp Gassert, Geschichte des europäisch-trans­atlantischen Kultur­raums, Ort: HZ (Geb C), HS II
www.presse.uni-augsburg.de/unipressinfo/termine.shtml

Do., 9. Feb., 10:00 Uhr - ÖFFENTLICHE VORLESUNG, Wege zu einer europäischen Werte­ordnung. Eine historische An­näherung, Prof. Dr. Martin Kaufhold (Lehrstuhl für Mittel­alterliche Geschichte), Ort: HZ (Geb C), HS II
www.presse.uni-augsburg.de/unipressinfo/termine.shtml

Do., 9. Feb., 19:00 Uhr - VORTRAGSREIHE "INKLUSION - WEG IN EINE NEUE GESELLSCHAFT", Unab­hängig von der Art und Schwere - Wohn­inklusion von Menschen mit schwersten Behin­derungen, Rebecca Klein (Poetin, Autorin, stumme Frau mit autistischen Besonder­heiten, Behinderten­beirätin) und Elke Klein (Vorsitzende trauminsel47drei e. V., Bei­sitzerin und Qualitäts­sicherung elwela e. V., Behindertenbeirätin), Ort: HZ (Geb C), HS IV
Kontakt:0821/598-5602, pius.thoma@phil.uni-augsburg.de    www.fiss-inklusion.de

Fr., 10. Feb.,16:00 Uhr -ABSCHIEDSVORLESUNG, Wissenschaft als Lebensform?, Prof. Dr. Hildegard Macha (Lehrstuhl für Päda­gogik mit besonderer Berück­sichtigung der Erwachsenen­bildung und außerschulischen Jugendbildung), Ort: HZ (Geb C), HS IV, um Anmeldung wird gebeten
andrea.steinbach@phil.uni-augsburg.de

Mo., 13. Februar, 10:00 - 18:00Uhr - SCHREIBWERKSTATT, Prosa ist Satzbau - Ein Workshop mit Ulrike Längle (1. Tag), Ort: Phil.-Hist. Fakultät (Gebäude D), Raum 4056
www.presse.uni-augsburg.de/unipressinfo/termine.shtml

Di., 14. Februar 9:00 - 13:00 Uhr - SCHREIBWERKSTATT, Prosa ist Satzbau - Ein Workshop mit Ulrike Längle (2. Tag), Ort: Phil.-Hist. Fakultät (Gebäude D), Raum 4056
www.presse.uni-augsburg.de/unipressinfo/termine.shtml

27. Febr., 19:00 Uhr - Die Loreley am Yarkon, zur Geschichte der Jeckes, Dr. Mirjam Zadoff (Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur, LMU), freier Eintritt, Ort: Festsaal der Synagoge im Jüdischen Kulturmuseum Augsburg, Halderstraße 6-8
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_015/

28. Febr., 18:00 - ca. 20:30 Uhr - Vorführung der Romanverfilmung Das Haus in der Karpfengasse, Eintritt frei, Ort: Festsaal der Synagoge im Jüdischen Kulturmuseum Augsburg, Halderstraße 6-8
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_015/

29. Febr., 19:00 Uhr - Lesung aus Werken von Jenny Aloni, Werner Kraft, Max Brod, Max Zweig, Ilana Shmueli u. a. Die Auswahl der Texte wurde durch Stu­dierende der Uni Augsburg besorgt. Es lesen Daniela Nering und Florian Fisch vom sensemble Theater Augsburg. freier Eintritt, Ort:Festsaal der Synagoge im Jüdischen Kultur­museum Augsburg, Halderstraße 6-8, 86150 Augsburg
www.uni-augsburg.de/upd/2012/jan-maerz/2012_015/

 

Terminvorschau

Do., 1. März 2012 bis zum Sa., 3. März 2012 - INTERNATIONALE TAGUNG, Erziehungs­literatur im 18. Jahrhundert, nähere Infor­mationen werden noch bekannt gegeben
Kontakt: 0821/598-2724, rotraud.kulessa@phil.uni-augsburg.de

 

Ausstellungen

ab Fr 3. Feb. bis 31. März - "Kann der Mensch durch Erziehung verbessert werden?". Der Glaube an die Perfekti­bilität des Menschen sowie die Entdeckung der Kindheit führten im 18. Jahr­hundert zu einer intensiven Beschäftigung mit Fragen der Erziehung und Päda­gogik, von der beispielhaft Jean- Jacques Rousseaus Erziehungs­roman Émile, ou de l’éducation aus dem Jahre 1762 zeugt. Bestände von Französische Erziehungs­schriften des 18. Jahr­hunderts sind in der Schatzkammer der Zentralbibliothek zu sehen.

ab Fr. 18. Feb. bis 13. Mai - Die Ausstellung „Die Gladiatoren Roms“ konzipierten Stu­dierenden der Alten Ge­schichte im Rahmen der Veranstal­tungsreihe „Berufsfelder für Historiker” in Koope­ration mit dem Museum. Die Umsetzung ist im Römisches Museum zu sehen.

bis 17. März - "Vom Suchen und Finden & Verpuppung", In den 2 letzten Ausstellungen "in der Schill" zeigen Magister­absolvent/Innen und Student/Innen des Textil-Seminars mit dem Ziel Papier und Textilien zum "Verhüllen" einzusetzen die Ergeb­nisse ihres Schaffens. Ort: Schillstr.100, Mo - Do von 8.00 bis 16.00 Uhr, Fr von 8.00 - 12.00 Uhr.

bis 10.Apr. - Unter unserem Himmel, die traditionelle Jahres­retrospektive der Dozent/Innen des Lehr­stuhls für Kunst­pädagogik (Prof. Kirchner) steht diesmal im Zeichen des Umzugs des Lehr­stuhls auf den Campus. Zu sehen sind gra­fische Skizzen, Aquarelle, Porträts, eine Installation, Fotografien und hölzerne Skulpturen; Ort:Ausstellungs­halle der Zentral­bibliothek der UB Augsburg, (Geb.E) Mo - Fr von 8.30-24.00 Uhr, Sa von 9.30-24.00 Uhr

ab 26. Jan. - Wie lassen sich Räume im Pflegebereich künstlerisch gestalten?, 8 Studentinnen der Kunst­pädagogik prä­sentieren Gestaltungs­vorschläge für die verschiedenen Räum­lichkeiten und den Außenbereich, die Vorschläge basieren auf künstle­rischen und päda­gogischen Überlegungen, die ebenfalls in ausgestellten handschriftlich gestalteten Schrift­stücken erläutert werden, gezeigt werden Aquarelle, Bleistift­zeichungen und Collagen, Ort: Ausstellung zur künstle­rischen Raumgestaltung im Pflegebereich Ort: AWO-Sozialzentrum Hammer­schmiede, Marienbader Str. 29a

 

Konzerte

Das Leopold-Mozart-Zentrum ver­anstaltet eine Vielzahl von Konzerten in Augsburg und weiteren Veranstaltungs­orten sowie Workshops. Gelistet ist nur eine Auswahl aus dem gesamten Angebot:
www.philso.uni-augsburg.de/lmz/

Fr. 3. bis So., 5. Februar 2012 - 49. Wettbewerb Jugend Musiziert 2012, Regional­wettbewerb für Augsburg-Stadt und Land, Aichach-Friedberg, Donauwörth

Mo., 6. Februar 2012, 19:30 Uhr - "La mort des Amants", Olivier Messiaen / Claude Debussy, Studierende der Gesangs­klassen, Leitung: Agnes Habereder-Kottler und Johannes Hoyer, Konzertsaal

Sa., 11. Februar 2012, 19:30 Uhr - TIMELESSNESS - Alte Musik in Neuer Musik, Werke von D. Manneke, K. Boeke, J. S. Bach, G. Frescobaldi und J. Ciconia, Studierende der Bläser- und Streicher­klassen, Leitung: Iris Lichtinger, Rezitation: Dr. Karl Borromäus Murr (Leiter des TIM), Diözesanmuseum, Kornhausgasse 3 - 5, Augsburg