Suche

Projekte im Wintersemester 2017/18


Einrichtung   Projekte

Familieninstitut Augsburg

 
  • Nachhilfe für jugendliche Flüchtlinge (17 – 19 Jahre) mit Schwerpunkt auf kreativ-didaktischen Methoden (Lernen lernen & Methodenentwicklung)

 

 
  • Mitarbeit im Alltagsgeschäft, z.B. Warenannahme, Verkauf etc.
  • Gestaltung der Verkaufsräume
Villa
  • (Hausaufgaben-)Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit  und ohne Migrationshintergrund
  • Mitwirkung beim interkulturellen Kochprojekt „Villa K“
  • Urban Gardening
  • Organisation und Veranstaltung von Konzerten
  • Gestaltung des Sport- und Freizeitangebotes
  • Unterstützung im Bereich Social Media (Instagram, facebook, WordPress)
Café Schülertreff
  • Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund
  • Eigene Projektideen
SOS Kinderdorf im Hochfeld
  • Kreative Gestaltung des Kellerschachtes
  • eigene Projektideen im Bereich: Spiel, Bewegung, Tanzen, Kochen, Backen, Experimente, Zirkus, Jungen/ Väter, Musik
  • Mitarbeit im täglichen Betrieb (z.B. Second-Hand-Laden)
  • Fest der Toleranz: Unterstützung, Vorbereitung und Teilnahme
  • Unterstützung beim Kursangebot: Deutschkurs für Kinder, Yoga
  • Adventszeit: Deko basteln, Kalender bestücken, Weihnachtsbäckerei
Tür an Tür
  • Wohnprojekt Augsburg:
    Unterstützung bei der Wohnungssuche von Geflüchteten über Umzug bis hin zur Begleitung in der neuen Wohnung
  •  Deutsch-/Lern-Café: Unterstützung Erwachsener in v.a. Deutsch, z.T. Mathematik
  • Sprach-/Bildungspatenschaften: Unterstützung Erwachsener in Deutsch, Mathematik und Fächern des Ausbildungsberufs
  • Café Tür an Tür: Mitarbeit an der Theke
Christian-Dierig-Haus
    • Mithilfe in den Wohngruppen, Begleitung von Menschen mit Demenz (Einkäufe, Spaziergänge, etc.)
    • Mitarbeit in laufenden Projekten

    Freiwilligenzentrum Augsburg

    • Unterstützung in der Beratung zu den Freiwilligendiensten (jeden Do, 16 – 18 Uhr)
    • Unterstützung im Service Learning Projekt für Schüler der 7. Klassen aus Mittel- und Förderschulen, die sich über einen Zeitraum von 6 Monaten 40 Stunden freiwillig engagieren