Suche

Archiv 2007/2008


  • Universitätsrat: Wahl des Vorsitzenden und des Stellvertreters
    In seiner konstituierenden Sitzung hat der seit dem 1. Oktober 2007 amtierende neue Universitätsrat der Universität Augsburg aus seiner Mitte den langjährigen ehemaligen Präsidenten der Universität Würzburg und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Theodor Berchem, mit der Mehrheit seiner Stimmen und ohne Gegenkandidaten zu seinem Vorsitzenden gewählt. Aus dem Kreis seiner universitätsinternen Mitglieder wählte das Gremium den Physiker Prof. Dr. Siegfried Horn (Lehrstuhl für Experimentalphysik II) zu Berchems Stellvertreter. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 14.01.2008]

  • Universitätsrat ab WS 07/08
    Die Zusammensetzung des Hochschulrats, der an der Universität Augsburg künftig die Bezeichnung "Universitätsrat" haben wird, sowie die Wahl seiner Mitglieder und seine Kompetenzen sind in Artikel 26 des Bayerischen Hochschulgesetzes geregelt. In Anwendung der sogenannten "Experimentierklausel" hat die Universität Augsburg die Zahl der Mitglieder von jeweils acht externen und acht internen auf jeweils sechs externe und interne reduziert. Die Frauenbeauftragte der Universität Augsburg gehört dem Gremium mit beratender Stimme an. Die externen Mitglieder wurden von der Universitätsleitung diesmal noch nach altem Recht dem Senat vorgeschlagen und nach der Bestätigung durch dieses Gremium vom Wissenschaftsminister bestellt. Künftig werden die externen Mitglieder der Erweiterten Universitätsleitung zur Bestätigung vorgeschlagen werden. Die internen Mitglieder - drei Professoren oder Professorinnen sowie je eine Vertretung der Gruppen der Studierenden, des Akademischen Mittelbaus und des wissenschaftsstützenden Personals - gehen aus den Hochschulwahlen hervor. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 28.09.2007]

  • Die neue Grundordnung der Universität Augsburg
    Die neue Grundordnung der Universität Augsburg vom 20. Juni 2007. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 06.07.2007]

  • Ausbau der Hochschulen in Bayern
    Bayern bereitet seine Hochschulen mit einer Milliardeninvestition auf die steigenden Studierendenzahlen und den doppelten Abiturjahrgang des Jahres 2011 vor. Der Ministerrat hat in seiner Sitzung am 12. Juni 2007 für den Aufbau von 38.000 zusätzlichen Studienplätzen in Bayern einen konkreten Investitionsplan festgelegt. Die Ausbauplanung ist dabei nach Hochschularten, Standorten und Studienfeldern gegliedert. - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 22.06.2007]

  • CHE-Ranking 2007/08
    Das „Centrum für Hochschulentwicklung“ (CHE) veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Universitäts-Rankings, in denen bestimmte Studiengänge deutschlandweit verglichen und in Spitzen-, Mittel- und Schlußgruppe eingeteilt werden. Die Kriterien, die zur Bewertung verwendet werden, fallen in drei Kategorien: - Beurteilung durch die Studierenden der Universität - Forschung - Beurteilung durch Professoren deutschlandweit („Reputation“) Eine Zusammenfassung der Ergebnisse („Kompakt-Ranking“) wurde in der ZEIT veröffentlicht und ist im Internet zugänglich - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 21.06.2007]

  • Pressemitteinung zur Präsidentenwahl am 13.06.2007
    Prof. Bottke bleibt für weitere vier Jahre an der Spitze der Universitätsleitung - [mehr Infos ...]    [Meldung vom 13.06.2007]