Suche

Ausnahmen Beiträge


Grundsätzlich müssen alle Studierenden die beiden fälligen Semesterbeiträge für das Studentenwerk Augsburg bezahlen.

Ausnahmen: 

Von der Pflicht zur Entrichtung des zusätzlichen Beitrags für das Semesterticket werden auf Antrag schwerbehinderte Studierende befreit, wenn sie nach dem SGB IX Anspruch auf unentgeltliche Beförderung haben und das Beiblatt zum Ausweis für schwerbehinderte Menschen mit der zugehörigen gültigen Wertmarke vorlegen oder bereits vorgelegt haben. Andere Befreiungstatbestände sind ausgeschlossen.

 

Was muss ich bei gleichzeitiger Immatrikulation an zwei Hochschulen beachten? 

Studierende, die aufgrund eines Kooperationsvertrages zwischen zwei oder mehreren Hochschulen in einem gemeinsamen Studiengang an den beteiligten Hochschulen immatrikuliert sind, müssen die Beiträge an der Hochschule entrichten, deren Immatrikulationsrecht sie unterliegen (Empfängerhochschule); eine persönliche Rückmeldung an der/den anderen Hochschule/n entfällt in diesen Fällen. Dies betrifft derzeit nur die Studierenden des folgenden Studienganges:

Master- bzw. Magisterstudiengang "Aisthesis – Historische Kunst- und Literaturdiskurse".

Empfängerhochschule ist die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.

b) Studierende, die sowohl an der Hochschule für angewandte Wissenschaften als auch an der Universität Augsburg eingeschrieben sind, brauchen den Beitrag nur bei einer Hochschule einbezahlen.

c) Studierende, die an einer weiteren Hochschule in Bayern und an der Universität Augsburg immatrikuliert sind, brauchen an der Universität Augsburg nur den Beitrag für das Semesterticket entrichten, wenn sie den Studentenwerksbeitrag an der anderen bayerischen Hochschule einbezahlt haben. Bitte zahlen Sie den Beitrag immer bei der Ersthochschule ein. Dies ist unbedingt erforderlich, wenn Sie noch an einer Hochschule in München immatrikuliert sind.