Suche

Claas Henschel


Weltbildkonstruktion über den Wolken – Das Spannungsfeld lokaler und globaler Identitäten im Medium der Inflight Magazines (Arbeitstitel)

Inflight Magazines bilden mit einem Umfang von über 200 verschiedenen Magazinen und ins Millionenfache gehenden Umlaufzahlen eine sehr umfangreiche Quellengruppe, welche dennoch von der Forschung bisher aufgrund ihres populären und stark durch Werbung geprägten Charakters weitgehend ignoriert wurde. Dieses Promotionsprojekt soll zunächst diese Quellengruppe erschließen und Aufschluss über die Masse an bisher erschienenen Magazinen geben. Hierbei sollen insbesondere die spezifischen Charakteristika der Inflight Magazines wie ihre Zirkulation, ihre Lesergruppen sowie deren Leseverhalten untersucht werden. Weiterhin stehen die unterschiedlichen Schwerpunkte der Berichterstattung und die damit korrespondierende Frage im Vordergrund, wie in Text und Bild das „Eigene“ und das „Fremde“ voneinander abgegrenzt werden. Denn durch diese Grenzziehung findet innerhalb der Inflight Magazines auch eine teils explizite, teils implizite Konstruktion verschiedener Identitäten statt. Diese bewegen sich nicht nur zwischen den Polen einer nationalen Identität, welche diese Magazine durch ihre Rückbindung an die nationalen Fluglinien erhalten, und einer kosmopolitischen Identität, welche sie durch ihren Arbeitsauftrag des Bewerbens der Welt als sicheres Reiseziel gewinnen. Sondern es soll der Blick auf die Vielzahl verschiedener Identitäten gelenkt werden, die sich sowohl regional, national, transnational und auch international darstellen können, und in welchem Spannungsfeld diese zueinander stehen.