Suche

Gestaltungsgrundlagen theoretischen und philosophischen Denkens


Titel

Gestaltungsgrundlagen theoretischen und philosophischen Denkens

Dozent(in) Dr. Stefan Lindl
Termin Blockveranstaltung, 08.-15.04.2012
Gebäude / Raum Sion
Anmeldung Stefan.Hartmann@phil.uni-augsburg.de

Inhalt der Lehrveranstaltung:

Ziel des Workshops ist eine intensive Einführung in die Grundlagen theoretischen und philosophischen Denkens im Hinblick auf Wahrnehmungstheorie, Phänomenologie, Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie allgemein, interpretative Verfahren, Diskurstheorie und Dekonstruktion.

Meist werden Theorie und Philosophie als unzugänglich und schwer verständlich angesehen. Beide sind jedoch Notwendigkeiten auch für die empirischen Geisteswissenschaften, alle anderen rationalistischen Geisteswissenschaften können ohne sie nicht mehr operieren. Grundlage des Workshops ist die Annahme, dass alle Kultur auf Gestaltungsentscheidungen beruht. Das bedeutet: Beispielsweise Architektur oder auch die theoretischen oder philosophischen Denkfiguren lassen sich nach Gestaltungsprinzipien aufschlüsseln und vergleichen. Die scheinbare Unvergleichbarkeit zweier völlig verschiedener Disziplinen liefert eine „natürliche“ Epoché, eine Entfremdung des Vertrauten. Damit wird es möglich, neue Perspektiven und relationale Bezüge auf die Betrachtungsobjekte zu entwickeln.

Das Konzept sieht den Vergleich von Schlüsseltextpassagen theoretischen und philosophischen Denkens und Architektur sowie essayistische Einzelarbeit und Gruppenarbeit/Diskussion vor.