Promotionskolleg
leiste_unten

Suche

Prof. Dr. Leonie Herwartz-Emden


Herwartz_Emden_3_neu

im Ruhestand

E-Mail: leonie.herwartz-emden@phil.uni-augsburg.de
Hausanschrift: Universitätsstraße 10
86159 Augsburg


 

Mitbegründerin und Sprecherin des Promotionskollegs "Heterogenität und Bildungserfolg"

Promotionskolleg "Heterogenität und Bildungserfolg" (Startseite)

Professorin i.R. für Pädagogik an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg

Professur für Pädagogik der Kindheit und Jugend

Ehemalige geschäftsführende Direktorin des Zentrums für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB)

Zentum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung


Curriculum Vitae

  • Studium der Germanistik, Philosophie, Sozialwissenschaften und Pädagogik an der RWTH Aachen und der Universität Trier, Diplom in Pädagogik an der Universität Trier (1975)
  • Ab 1976 Lehr- und Forschungstätigkeit am Institut für Allgemeine und Empirische Erziehungswissenschaft der Freien Universität Berlin, Lehrtätigkeit an der TU Berlin, Promotion zum Dr. phil. im Fachgebiet Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin (1985)
  • Forschungstätigkeit in den USA 1986 und 1987 auf der Basis eines Internship Stipendiums des Zentrums für Nord-Amerika-Forschung (ZENAF) der Goethe-Universität Frankfurt a. M. im „Board of Education“, Philadelphia und in Kooperation mit der Temple-University und der Pennsylvania State University
  • Ab 1988 Lehrtätigkeit an der Universität Osnabrück, Mitbegründerin des „Institutes für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)“; Habilitation an der Universität Osnabrück (Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften)
  • 1994 Lehrbefähigung für die Allgemeine Pädagogik, Apl. Prof.1995
  • Aufbau des Graduiertenkollegs „Migration im modernen Europa“ (DFG) am IMIS, 1997-1999 Kollegsprecherin
  • 1998/99 Vertretung der Professur für Erziehungswissenschaft (Wolfgang Brezinka) an der Universität Konstanz in der Lehrer(innen)bildung
  • Ab 1999 Lehrtätigkeit an der Universität Augsburg als Professorin für Pädagogik an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät
  • Ruf an die Universität Wien auf den Lehrstuhl für Empirische Pädagogik (Nachfolge Richard Olechowski) im Jahr 2006 (abgelehnt Mai 2008)
  • Im SoSe 2008 und WiSe 2008/2009 Lehrtätigkeit an der Universität Wien (Institut für Bildungswissenschaft) als Gastprofessorin
  • Ab 2006 Geschäftsführende Direktorin des Zentralinstituts für Didaktische Forschung und Lehre (ZdFL)
  • Seit der Einrichtung des Promotionskollegs am ZdFL Anfang 2010 Kollegsprecherin

Forschungsschwerpunkte

  • Interkulturell-vergleichende Forschung und empirische Bildungsforschung mit Schwerpunkt Migrationsforschung zu den Themenstellungen:
    • Migration
    • Akkulturation und Schule
    • Migrantenfamilien
    • Kulturspezifische Sozialisation
    • Interkulturelle Erziehung
    • Methode und Methodologie kulturvergleichender Forschung
  • Forschung im Bereich der „Gender Studies“ mit Schwerpunktsetzung auf Fragen der Biographie und Bildungsverläufen, der geschlechtsspezifischen Sozialisation in Kindheit und Jugend, Koedukation und Monoedukation

Dissertationsprojekte innerhalb des Kollegs & assoziierte Projekte