Promotionskolleg
leiste_unten

Suche

Vortragsreihe im Sommersemester 2011


Bildung im Zeichen kultureller und sprachlicher Heterogenität - Herausforderungen für Forschung und Praxis (Teil I)

Zu den großen Herausforderungen des bundesdeutschen Bildungssystems gehört es, Konzepte für den Umgang mit Vielfalt zu finden. Heterogenität wird in diesem Zusammenhang zunehmend mehr zum Leitbegriff der Beschreibung und Analyse dieser Vielfalt im Spannungsverhältnis von individuellen Voraussetzungen für Bildungserfolg und den Dimensionen sozialer, kultureller und sprachlicher Herkunft sowie Geschlecht und Alter.

Die Veranstaltungsreihe „Bildung im Zeichen kultureller und sprachlicher Heterogenität – Herausforderungen für Forschung und Praxis“ widmet sich dem Thema mit verschiedenen Zugängen. Die fünf Vorträge von ausgewiesenen Expert(inn)en zielen darauf ab, interdisziplinäre Perspektiven zusammenzuführen und diese mit aktuellen Fragen zu konfrontieren – ausgehend von Interkulturalität in der empirischen Forschung über die Bedeutung der Professionalisierung von Lehrkräften und deren Grenzen mit Blick auf die Relevanz von Sozialisationseinflüssen hin zu theoretischen Ansätzen und method(olog)ischen Aspekten im Feld von Bildung und Schule. Der praxisbezogene Tagesworkshop zur interkulturellen Pädagogik ist zudem auf die konkreten Bedürfnisse von Lehrkräften aller Schulformen sowie von Schulsozialpädagog(inn)en und -psycholog(inn)en ausgerichtet.


Programm - Vorträge (HS 1004, Physik-Hörsaalzentrum, 18.00 Uhr)

18. Mai 2011:
Interkulturalität in der empirischen Forschung
(PDF)
Prof. Dr. Leonie Herwartz-Emden
Universität Augsburg,
Professur für Pädagogik der Kindheit und Jugend

25. Mai 2011:
Lehren neu denken – professionelle Kompetenzen von Lehrkräften (PDF)

Prof. Dr. Drs. h.c. Jürgen Baumert
Direktor (em.) am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin

8. Juni 2011:
Mehr als Kompetenz – Sozialisationseinflüsse auf Disparitäten bei der Motivation und der Leistung von Schüler(inne)n (PDF)

Prof. Dr. Markus Dresel
Universität Augsburg, Lehrstuhl für Psychologie

6. Juli 2011:
Anmerkungen zur Theorie und methodischen Praxis der Dispositivforschung im Feld von Bildung und Schule (PDF)

Prof. Dr. Werner Schneider
Universität Augsburg, Professur für Soziologie mit Berücksichtigung der Sozialkunde

20. Juli 2011:
Interaktionsanalysen zu Zweitspracherwerb, Unterrichtskontexten und interkultureller Kommunikation. Konversations- und gesprächsanalytische Perspektiven (PDF)

Prof. Dr. Martina Rost-Roth
Universität Augsburg, Lehrstuhl Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik


Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Hier finden Sie den Flyer mit dem Gesamtprogramm. Weitere Informationen stehen auf der Homepage des Zentralinstituts für didaktische Forschung und Lehre bereit.