Suche

BRM3.0



Business Requirements Management 3.0

Angesichts der verfügbaren technischen Möglichkeiten kann die heutige Software-mäßige Behandlung von Business Requirements nicht mehr als zeitgemäß betrachtet werden. Die Nutzung von unterschiedlichen und nicht integrierten Systemen zur Entwicklung von Produkten, Services und Software verhindert einen effektiven und effizienten Informationstransport und somit die Abbildung von Anforderungen auf die zu entwickelnden Produkte, Services und IT-Systeme. Nach groben Schätzungen entfallen heute 70% bis 90 % der Kosten von Produktverbesserungen in die Kommunikation und Strukturierung von Anforderungen.

In diesem Projekt wird deshalb ein neuartiges, kollaboratives und webbasiertes Business Requirements Management System (BRMS) entwickelt, das den kompletten Anforderungslebenszyklus bis hin zu deren Realisierung in Produkten, Services und Software und die Einbindung in Produkt-, Änderungs-, Konfigurations-, Qualitäts-, Prozess- und Risikomanagement abdeckt. Insbesondere soll dabei der Kontext der Requirements berücksichtigt werden.

BRM 3.0 setzt dazu auf Techniken und Methoden, welche die dynamische Bereitstellung beliebiger relevanter Kontexte, die effizienten Relevanzbestimmung semantischer Beziehungen zwischen Daten in den Bezugssystemen, die graphische Deklaration von Kontexten sowie benutzerzentrierte Auflösung relevanter Assoziationen (Reasoning) ermöglichen.

Projektbeteiligte