Suche

Revolutionserinnerung in der Frühen Neuzeit


Revolutionserinnerung in der Frühen Neuzeit Die Monographie von Ulrich Niggemann zur Erinnerungskultur der ‚Glorious Revolution‘ im Großbritannien des 18. Jahrhunderts ist soeben erschienen. Die an der Philipps-Universität Marburg entstandene und 2015 angenommene Habilitationsschrift beschäftigt sich mit der Produktion und den Produktionsbedingungen von Revolutionserinnerungen und ihren Narrativen am Beispiel der unmittelbar 1688/89 einsetzenden Erinnerung an die ‚Glorious Revolution‘. Dabei stehen insbesondere die sich verändernden und jeweils aktuellen Bedürfnissen folgenden Deutungshorizonte und ihre Umstrittenheit im Mittelpunkt.
Revolutionserinnerung in der FNZ - Bild.docx

Die Studie ist in der Veröffentlichungsreihe des Deutschen Historischen Instituts London erschienen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des DeGruyter-Verlags .

Meldung vom 26.09.2017