Professur für Vergleichende Politikwissenschaft


Melanie Frank, M.A.


Wiss. Mitarbeiterin

Melanie Frank
E-Mail:
Telefon: +49 (0)821 598 -
Fax: +49 (0)821 598 - 5669
Raum: D 3039
Hausanschrift: Institut für Kanada-Studien
Universitätsstraße 10
86159 Augsburg
Postanschrift: Melanie Frank, M.A.
Politikwissenschaft/Institut für Kanada-Studien
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Sprechzeiten: Mi., 17:30-18:30 Uhr

Werdegang:

Seit 05/2015
Wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Forschungsprojekt „MIME – Mobility and Inclusion in Multilingual Europe‟externes Link, angesiedelt an der Professur für Vergleichende Politikwissenschaft unter Leitung von Prof. Dr. Peter A. Kraus.
MIME - Logo
Wintersemester 2013/14 u. 2014/15 Leitung des Tutoriums „Qualitative und interpretative Methoden in der Politikwissenschaft‟ (im Rahmen des Forschungsseminars für Masterstudierende) am Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg.
03/2013 - 09/2013 Studentische Hilfskraft für das DFG - Teilprojekt
„Problemdiskurse: Eigenlogik der Städte und politische Agenda‟ des DFG-Projektverbunds „Eigenlogik der Städte‟ am Institut für Politikwissenschaft, Universität Heidelberg.
10/2012 - 03/2015 Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, Studiengang:
„Politische Wissenschaft‟, Abschluss Master of Arts, Thema der Masterarbeit: „Sprache und Bürgerstatus. Eine Analyse sprachpolitischer Gestaltungsoptionen anhand von normativen Demokratietheorien‟
09/2011 - 12/2011 Auslandssemester an der Université du Québec à Montréal.
10/2009 - 09/2012 Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg, Studiengang:
„European Studies‟, Abschluss: Bachelor of Arts, Thema der Bachelorarbeit: „Die Minderheitenpolitik der Europäischen Union im Zuge der Osterweiterung. Am Beispiel der Staatenlosen in Lettland‟.

Vorträge/ Konferenzbeiträge

2014 „Widerständige Flüchtlingspraktiken - zwischen Mimikry und zivilem Ungehorsam‟, gemeinsam mit Dr. Sybille De La Rosa im Panel: Räume der Autoritäten II, Zentrumstage 2014, Zentrum für Konfliktforschung,
Philipps-Universität Marburg, 31.10.2014, Marburg.
2012 „Die Umweltpolitik der Europäischen Union‟, Beitrag im Rahmen des Seminars „Umweltpolitik und nachhaltige Entwicklung: deutsche und kasachische Erfahrungen‟ unter Leitung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Almaty, 19.03.2012, Almaty.
2012 „Das Rechtssystem der Europäischen Union‟, Vortrag für Studierende der Fakultät für internationale Beziehungen der Universität Al-Farabi,02.03.2012, Almaty.

Arbeitsgebiete und Forschungsschwerpunkte:

 
  • Demokratietheorien
  • Transnationalität und Mehrfachidentitäten in Konzeptionen der Bürgerschaft
  • Inklusion und Exklusion in mehrsprachigen Gesellschaften