Institut für Kanada-Studien


Magisterstudiengang Kanadistik

Bitte beachten Sie: Der Magister-Studiengang Kanadistik wurde im Zuge der Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge eingestellt. Studienfachwechsel und Neueinschreibungen sind nicht möglich.

Die nachfolgenden Informationen richten sich an Studierende, die vor der Umstellung der Studiengänge bereits in Kanadistik eingeschrieben waren.

Wichtig für Studierende im Magister-Studiengang Kanadistik!
"Nachweis von sprachpraktischen Kenntnissen in Englisch und Französisch im Magisterstudiengang Kanadistik", Merkblatt pdf-Datei

 

Jetzt auch zum "downloaden" ...

I.

Die Universität Augsburg bietet die Möglichkeit eines mindestens achtsemestrigen Magisterstudiums der Kanadistik mit den Schwerpunkten

  1. Kanadistik / Geschichte und Gesellschaft
  2. Kanadistik / Sprachen und Literaturen

Grundlage der regionalwissenschaftlichen, multi-disziplinären Studiengänge sind die wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnisse der einzelnen am Institut für Kanada-Studien der Universität Augsburg vertretenen Disziplinen. Im Verlauf seines Studiums soll sich der Studierende dabei nicht nur umfassende Kenntnisse zur kulturellen und gesellschaftlichen Vielfalt Kanadas erarbeiten, sondern sich zugleich am Beispiel Kanadas exemplarisch mit der Komplexität moderner Gesellschaften kritisch auseinandersetzen und sich die Fähigkeit erwerben, die je nach der Art der Spezialisierung gewonnenen Kenntnisse in seiner beruflichen Tätigkeit selbständig anwenden zu können.
Studiert werden können die Magisterstudiengänge Kanadistik beider Schwerpunkte im Rahmen der Magisterprüfungsordnung der Philosophischen Fakultäten. Erst im Hauptstudium kann die Spezialisierung auf einen der Schwerpunkte der Kanadistik erfolgen, wobei im Falle des Hauptfachstudiums der jeweils andere kanadistische Schwerpunkt als erstes Nebenfach zu wählen ist. Das zweite Nebenfach kann entsprechend der Magisterprüfungsordnung frei gewählt werden.

Zurück zum Seitenanfang

 

II. Studienvoraussetzungen

1. Hauptfach Kanadistik:

Voraussetzung zur Zulassung zur Magisterprüfung sind neben den allgemeinen Voraussetzungen

  1. für Studenten des Schwerpunktes A:
    je ein englisch-deutscher und französisch-deutscher Übersetzungsschein, der den Anforderungen des zweiten Studienjahres (Sprachunterricht für Studenten der Philologien) entspricht;
  2. für Studenten des Schwerpunktes B:
    die Zwischenprüfung in Anglistik und Romanistik.
Siehe hierzu im Detail den "Nachweis von sprachpraktischen Kenntnissen in Englisch und Französisch im Magisterstudiengang Kanadistik", Merkblatt pdf-Datei

2. Nebenfach Kanadistik:

Voraussetzung zur Zulassung zur Magisterprüfung sind neben den allgemeinen Voraussetzungen der Nachweis von Sprachkenntnissen. Im Nebenfach Kanadistik ohne zusätzliche Wahl des Hauptfachs Kanadistik ist er in einer von beiden Sprachen entweder durch die Zwischenprüfung in Anglistik beziehungsweise Romanistik oder durch einen englisch-deutschen beziehungsweise französisch-deutschen Übersetzungsschein zu erbringen, der den Anforderungen des zweiten Studienjahres entspricht, in der anderen Sprache durch Grundkenntnisse, die durch einen mehrjährigen erfolgreichen gymnasialen Fremdsprachenunterricht oder durch adäquate Fremdsprachenzeugnisse zu belegen sind. Eine Begrenzung der Zulassung zu den Übersetzungsscheinen oder eine Begrenzung der Wiederholung besteht nicht. Wird Kanadistik nur im Nebenfach gewählt, ist im Grundstudium auch das andere Kanadistikfach zu studieren.

Siehe hierzu auch den "Nachweis von sprachpraktischen Kenntnissen in Englisch und Französisch im Magisterstudiengang Kanadistik", Merkblatt pdf-Datei

 

Zurück zum Seitenanfang

 

III. Grundstudium

Im Grundstudium sind beide Schwerpunkte mit ihren Teilfächern

Schwerpunkt A: Geographie
Geschichtswissenschaft
Politikwissenschaft
Soziologie
Schwerpunkt B: Anglistik
Romanistik

zu studieren und zwar mindestens 32 Semesterwochenstunden (beim Nebenfach Kanadistik: 16 Semesterwochenstunden), die während der vier Semester des Grundstudiums in den sechs Teilfächern anteilmäßig zu absolvieren sind.

Schwerpunkt A:

1. Kanadistik als Hauptfach:

Das Grundstudium erstreckt sich auf die folgenden Themenbereiche, aus denen mindestens je eine zweistündige - insgesamt mindestens acht - Veranstaltung(en) zu wählen ist:

  • Regionale Geographie Kanadas
  • Physische Geographie Kanadas
  • Kanadische Geschichte
  • Historische Grundlagen kanadischer Politik
  • Kanadische Innenpolitik
  • Gesellschaftsstruktur Kanadas
  • Politische Soziologie Kanadas

2. Kanadistik als Nebenfach:

Das Grundstudium erstreckt sich auf die folgenden Themenbereiche, aus denen mindestens je eine zweistündige - insgesamt mindestens vier - Veranstaltung(en) zu wählen ist:

  • Regionale Geographie Kanadas
  • Kanadische Geschichte
  • Kanadische Innenpolitik
  • Gesellschaftsstruktur Kanadas

Schwerpunkt B:

Das Grundstudium im Teilfach Anglistik erstreckt sich auf die englisch-kanadische Literatur in ihrer historischen Entwicklung, ihrer gattungsmäßigen Differenzierung und ihrem kulturellen und sozialen Kontext. Besonders zu berücksichtigen ist das Verhältnis von Anglophonie und Frankophonie, die Problematik der literarischen Kanonbildung sowie die Situation der kanadischen Literatur innerhalb der "Commonwealth Literaturen". Aus den genannten Themenbereichen sind mindestens je eine - insgesamt mindestens vier (bei Nebenfach Kanadistik zwei) - zweistündige Veranstaltungen zu wählen.
Das Grundstudium im Teilfach Romanistik erstreckt sich sowohl auf die franko-kanadische Literatur in ihrer historischen Entwicklung, gattungsmäßigen Differenzierung und ihrem kulturellen und sozialen Kontext, als auch auf die Geschichte und sprachwissenschaftliche Charakterisierung der französischen Sprache in Kanada sowie auf ihre Einbettung in die Frankophonie. Aus den genannten Themenbereichen sind mindestens je eine - insgesamt mindestens vier (bei Nebenfach Kanadistik zwei) - zweistündige Veranstaltungen zu wählen.
Wahlveranstaltungen können von den Studierenden aus dem Kanon der angebotenen kanadistischen Lehrveranstaltungen frei gewählt werden.
In jedem Studienschwerpunkt sind zwei Leistungsnachweise zu erbringen, die nicht aus demselben Teilfach gewählt werden können. Der erfolgreiche Abschluß des Grundstudiums wird durch eine mündliche Vorprüfung erbracht, dabei sind Grundkenntnisse aus beiden Schwerpunktbereichen der Kanadistik nachzuweisen.

Zurück zum Seitenanfang



IV. Hauptstudium

1. Kanadistik als Hauptfach:

Der Studierende wählt mit Abschluß des Grundstudiums den kanadistischen Schwerpunkt, mit dem er sich vertieft beschäftigen will, zum Hauptfach. Die im Hauptfach geforderten mindestens 32 Semesterwochenstunden können vom Studierenden aus dem Kanon der angebotenen Lehrveranstaltungen frei gewählt werden. Zu studieren sind allerdings alle Teilfächer des jeweiligen Schwerpunktes. Gefordert sind zwei Hauptseminarscheine, die aus mehr als einem Teilfach zu wählen sind.
Ein Auslandsaufenthalt an einer kanadischen Universität wird dringend empfohlen. Die dort erbrachten Studienleistungen werden entsprechend § 6 der Magisterprüfungsordnung anerkannt. Die wissenschaftliche Hausarbeit kann in jedem der Teilfächer des gewählten Schwerpunktes angefertigt werden.


2. Kanadistik als Nebenfach:

Im Hauptstudium erfolgt die Spezialisierung auf einen der beiden Schwerpunkte der Kanadistik. Die geforderten mindestens 16 Semesterwochenstunden können aus dem Kanon der angebotenen Lehrveranstaltungen frei gewählt werden. Zu studieren sind allerdings alle Teilfächer des jeweiligen Schwerpunktes. Gefordert ist ein Hauptseminarschein.

Zurück zum Seitenanfang

 

V. Prüfung

1. Kanadistik als Hauptfach:

Die Prüfungsklausur darf nicht in dem Teilfach geschrieben werden, in dem die Hausarbeit angefertigt wurde. In der mündlichen Prüfung werden die Kenntnisse von mindestens zwei der Teilfächer geprüft von den jeweiligen im Bereich der Kanadistik tätigen Fachvertretern.

2. Kanadistik als Nebenfach:

Die Prüfungsleistungen sind in mindestens zwei Teilfächern des jeweiligen Schwerpunktes zu erbringen, wobei in Klausur und mündlicher Prüfung unterschiedliche Teilfächer zu erbringen sind.

Zurück zum Seitenanfang

Zusatzzertifikat: Schwerpunkt Kanadistik

- eingestellt -

1. Eingangsvoraussetzung ist

  • die Zwischenprüfung in Anglistik oder Romanistik
    oder
  • je ein englisch-deutscher und ein französisch-deutscher Übersetzungsschein, der den Anforderungen der Zwischenprüfung entspricht.

2. Zulassungsvoraussetzungen sind vier benotete Scheine aus Lehrveranstaltungen zu Kanada oder mit angemessener Berücksichtigung Kanadas, davon mindestens ein Hauptseminarschein.

3. Studiengebiete sind

  1. Anglistik
  2. Geschichte
  3. Politische Wissenschaft
  4. Romanistik
  5. Soziologie

4. Die Prüfung erfolgt im Zusammenhang mit vier Leistungsnachweisen in den Studiengebieten.

Zurück zum Seitenanfang

Zuletzt bearbeitet: 09. Jan. 2003