Suche

PM: Marktplatz des studentischen Engagements


Die Engagement-Kultur der Universität Augsburg hat eine Menge zu bieten! Beim "Marktplatz des studentischen Engagements" können studentische Initiativen ihre Ideen und Projekte vorstellen, um Studierende dazu zu motivieren im Team mitzuarbeiten. In einem Wettbewerb wurden drei Projekte für den kreativsten Stand prämiert.

UPD 171/12 - 23.10.2012

Am 24. Oktober im Großen Hörsaalzentrum

Marktplatz des studentischen Engagements

Die Initiative "Bildung durch Verantwortung" präsentiert zahlreiche Initiativen und Projekte, in die sich alle Studentinnen und Studenten einbringen können.


Uni engagiert _Banner Bildung durch VerantwortungAugsburg/KPP - Das studentische Leben an der Universität Augsburg ist bunt und bietet den Studierenden viele Möglichkeiten sich neben dem Studium weiterzubilden, eigene Ideen und in die Praxis umzusetzen und Visionen in Form von Initiativen und Projekten zu verwirklichen. Einen Überblick über das breite Spektrum dieser Möglichkeiten bietet am 24. Oktober 2012 ein "Marktplatz des studentischen Engagements", zu dem die "Initiative Bildung durch Verantwortung" von 11.30 bis 14.00 Uhr ins Große Hörsaalzentrum (Gebäude C, Universitätsstraße 10) einlädt.

Einige der an der Universität Augsburg in den letzten Jahren entstandenen studentischen Projekte sorgten auch bundesweit für Aufsehen und konnten in Wettbewerben immer wieder Preise abräumen. In jüngster Zeit erreichten die Projekte student.stories und Democratix die ersten Plätze im deutschlandweiten Wettbewerb "UniGestalten". Das Projekt "GamePäd" hat den Förderpreis des Wettbewerbs "Frischer Wind" gewonnen. Andere interessante und bekannte Projekte sind zum Beispiel die bundesweit größte studentische Zeitschrift "Presstige", das studentische Radio "Kanal C" und das Studentenfernsehen "Blickpunkt Campus".

Bei diesen und zahlreichen weiteren Projekten kann jede Studentin und jeder Student mitmachen. "Man profitiert hier nicht nur von neuen Bekanntschaften, sondern hat v. a. Gelegenheit, sich außerhalb seines Studiengangs praxisnah weiterzubilden und sich für den Arbeitsmarkt vorzubereiten", so Felix Senner von der Initiative "Bildung durch Verantwortung", die sich auf möglichst viele Besucher auf dem "Marktplatz des studentischen Engagements" am 24. Oktober freut.

Pressekontakt
Bitte kontaktieren Sie für weiterführende Informationen, Bildmaterial und Interviewanfragen:

Philip Meyer
Initiative „Bildung durch Verantwortung“
Medienlabor der Universität Augsburg

Telefon: (0)821-598-5724
Mail: philip.meyer@phil.uni-augsburg.de

 

Meldung vom 23.10.2012