Suche

PM: Marktplatz des studentischen Engagements 2013


Die Engagement-Kultur der Universität Augsburg hat eine Menge zu bieten! Beim "Marktplatz des studentischen Engagements" können studentische Initiativen ihre Ideen und Projekte vorstellen, um Studierende dazu zu motivieren im Team mitzuarbeiten. In einem Wettbewerb wurden drei Projekte für den kreativsten Stand prämiert.

UPD 59/13 - 18.04.2013                                 Meldung als pdf

Einmal mehr am 23. April 2013:

Marktplatz Studentisches Engagement

Studentische Initiativen und Non-Profit-Organisationen halten zu Semesterbeginn wieder Ausschau nach Mitstreitern für ihre gemeinnützigen Projekte.


Augsburg/PhM/KPP - Das studentische Leben an der Universität Augsburg ist bunt und bietet den Studierenden viele Möglichkeiten, sich neben dem Studium weiterzubilden und eigene Ideen in die Praxis umzusetzen. Interessierte Studentinnen und Studenten engagieren sich in Projekten und Initiativen, um ihre Ideen und Visionen zu verwirklichen. Auf dem einmal pro Semester von der Initiative "Bildung durch Verantwortung" veranstalteten "Marktplatz Studentisches Engagement", der demnächst - am 23. April 2013 von 12.30 bis 15.00 Uhr - wieder stattfindet, stellen sich all diese Projekte vor, um zum Mitmachen einzuladen.

Einige dieser in den letzten Jahren ins Leben gerufenen Projekte sorgten bundesweit bereits für Aufsehen und konnten in Wettbewerben immer wieder Preise abräumen. In jüngster Zeit gewannen die "student.stories" und "Demokratix" erste Plätze im deutschlandweiten Wettbewerb "UniGestalten". Und "GamePäd" hat den Förderpreis des Wettbewerbs "Frischer Wind" gewonnen. Andere mittlerweile etablierte und bekannte Projekte sind zum Beispiel die bundesweit größte studentische Zeitschrift "Presstige", das studentische Radio "Kanal C" oder das Studentenfernsehen "Blickpunkt Campus". Bei diesen und vielen weiteren Projekten, können alle, die wollen, mitmachen. Und wer mitmacht profitiert nicht nur von neuen Bekanntschaften, sondern hat v. a. die Möglichkeit, sich parallel zum Studium praxisnah zu qualifizieren und auf dem Arbeitsmarkt attraktiv zu machen.

Neben den Interessenten für das sogenannte "Begleitstudium" haben in diesem Semester erstmals auch Studentinnen und Studenten, die sich im Rahmen des "Do-it!"-Programms engagieren wollen, die Möglichkeit, sich auf dem Marktplatz das passende Projekt bzw. eine passende Partnerorganisation auszusuchen. Denn erstmals wurden auch lokale Non-Profit-Organisationen eingeladen, sich den Studierenden auf dem Marktplatz als potentielle Projektpartner zu präsentieren. Parallel zum Markplatz finden Einführungsveranstaltungen für das "Begleitstudium" und das "Do it!"-Programm des Career Service statt.

 

Termine:

  • Marktplatz Studentisches Engagement: 23. April 2013, 12.30 bis 15.00 Uhr, Großes Hörsaalzentrum (Gebäude C, Universitätsstraße 10)
  • Einführung in das "Begleitstudium": 23. April 2013, 13.15 bis 14.00 Uhr, Phil.-Fakultäten (Gebäude D, Universitätsstraße 10), Raum 2107
  • Einführung in das "Do it!"-Programm: 23. April 2013, 13.15 bis 14.00 Uhr, Phil.-Fakultäten (Gebäude D, Universitätsstraße 10), Raum 2106

__________________

Zur Initiative "Bildung durch Verantwortung":

Die Initiative "Bildung durch Verantwortung" schafft Studierenden der Universität Augsburg seit 2011 den Freiraum sich in sozialen, kulturellen oder Ökologischen Projekten zu engagieren und bereits während des Studiums gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Dies geschieht über verschiedene Formen der Anerkennung studentischen Engagements, wozu auch die Vergabe von Leistungspunkten für das mit dem Engagement verbundene Lernen gehört. Darüber hinaus bieten wir eine Plattform für die Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Lehrenden, Non-Profit-Organisationen und Wirtschaftsunternehmen aus der Stadt und Region. Mehr unter: www.uni-augsburg.de/projekte/bildung-durch-verantwortung

__________________

Pressekontakt
Bitte kontaktieren Sie für weiterführende Informationen, Bildmaterial und Interviewanfragen:

Philip Meyer
Initiative „Bildung durch Verantwortung“
Medienlabor der Universität Augsburg

Telefon: (0)821-598-5724
Mail: philip.meyer@phil.uni-augsburg.de

__________________

Weitere Informationen:

 

Meldung vom 18.04.2013