Suche

Workshop „Kompetenzcoaching“ für Doktorandinnen


Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten stellt in allen Branchen unserer Gesellschaft eine wichtige Voraussetzung dar. Vor allem im Hinblick auf eine Karriere in der Wissenschaft ist es zielführend, sich rechtzeitig mit den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten gezielt auseinanderzusetzen, um in Bewerbungsverfahren positiv hervorstechen zu können.

Im „Kompetenzcoaching“ von Frau Dr. Eva Reichmann (Beruf & Leben, Bielefeld) erhielten unsere Mentees die Möglichkeit, sich mit ihren fachlichen, überfachlichen und persönlichen Kompetenzen gezielt auseinanderzusetzen. Durch verschiedene Zugänge, Übungen und Methoden konnten die Mentees im Rahmen eines ganztägigen Trainings ihr persönliches Kompetenzprofil erarbeiten. Der erste Abschnitt des Workshops umfasste eine Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und eine Erarbeitung von individuellen Strategien für jede einzelne Mentee, um die herausgearbeiteten Berufspläne umsetzen zu können. Ein weiterer Bestandteil der Veranstaltung war die Durchführung von wissenschaftlich fundierten Persönlichkeitstests (z. B. „Karriereanker“ nach Edgar Schein), welche von den Mentees als besonders hilfreich bewertet wurden.

Ergänzt wurde das Training durch Einzelcoachings, in denen sich die Workshopteilnehmerinnen noch vertiefter mit ihren individuellen Frage- und Problemstellungen auseinandersetzen konnten. Auf Basis der bereits erarbeiteten Ergebnissen wurden aufbauend die individuellen Zielsetzungen und Bedürfnisse der Mentees intensiviert und präzisiert.

Insgesamt wurde der Workshops als gewinnbringend und vielseitig gestaltet beschrieben und für weitere Durchgänge als elementarer Baustein empfohlen.

Meldung vom 17.10.2017