Suche

Projektziele


Zentrales Ziel des Projekts LeHet ist die nachhaltige Weiterentwicklung der Lehrerbildung an der Universität Augsburg, hin zu einer umfassenden und effektiven Förderung der Professionalität angehender Lehrer(innen) im Umgang mit Heterogenität. Konkret sollen das hierfür nötige Professionswissen und dazu passende Überzeugungen gefördert werden.

Förderung der Professionalität im Umgang mit Heterogenität
Förderung des hierfür nötigen Professionswissens und passender Überzeugungen

Mit dieser Zielsetzung geht eine Implementierung aktueller Forschungsergebnisse zur Heterogenität in entsprechende Lehr-Lernangebote und eine stärkere Kooperation und Vernetzung von Fachdidaktik, Fachwissenschaft und Bildungswissenschaft einher.

Implementierung aktueller Forschungsergebnisse zur Heterogenität in entsprechende Lehr-Lernangebote
Stärkere Kooperation und Vernetzung von Fachdidaktik, Fachwissenschaft und Bildungswissenschaft

Weiter wird eine bessere Vernetzung der drei Phasen der Lehrerbildung durch aufeinander abgestimmte Lehr-Lernangebote angestrebt. Dies ist wiederum mit einer Weiterentwicklung praxisnaher Forschung, u.a. bei der gezielten Förderung von Qualifikationsarbeiten erfahrener Lehrer(innen) verbunden.

Stärkere Kooperation und Vernetzung der drei Phasen der Lehrerbildung
Weiterentwicklung praxisnaher Forschung

Durch die Entwicklung und Etablierung des »Kompetenznetzwerks Heterogenität in der Schule« wird die Kooperation der Universität mit Schulen und Institutionen der Lehrerfortbildung strukturell verbessert werden.

Etablierung eines Kompetenznetzwerks »Heterogenität in der Schule«

Das Vorhaben führt insgesamt zu einer klaren Profilierung der Augsburger Lehrerbildung im Bereich »Heterogenität in der Schule« und trägt maßgeblich zu ihrer Qualitätsentwicklung – auch über die entwickelten Lehr-Lernangebote hinaus – bei.

feeter