Suche

Konzept


KURSINHALT

Der Internationale Sommerkurs der Universität Augsburg ist ein anwendungsorientierter Sprachkurs, in dem sich die Teilnehmer/-innen am Beispiel der Stadt Augsburg landeskundliche Kenntnisse über Deutschland erarbeiten.

Zu diesem Zweck werden kleine Projektteams gebildet, die in Workshops sprachlich intensiv betreut werden. Während des vierwöchigen Kurses sind die Teilnehmer/-innen ganztägig beschäftigt und haben Zugang zur Universitätsbibliothek, zum Computerpool und zum Medienraum des Sprachenzentrums.

konzept 1

konzept 2

KURSVERLAUF

Zunächst werden die Teilnehmer/-innen von Lehrkräften und studentischen Tutoren sprachlich und inhaltlich auf Interviews mit Augsburger Repräsentanten aus Kultur, Politik, Religion, Wissenschaft und Wirtschaft vorbereitet.

Für die anschließende Projektarbeit wählen die Teilnehmer/-innen entsprechend ihren Interessen eines der jedes Jahr variierenden Schwerpunktthemen aus, zu dem sie vier Interviews konzipieren. Nach einigen Tagen intensiver Vorbereitung werden die Interviews schließlich durchgeführt.

Am 8. August nehmen die Teilnehmer/-innen traditionell an den Feierlichkeiten zum „Hohen Friedensfest“ der Stadt Augsburg teil.

Im Anschluss daran werden die gewonnenen Informationen aus der Projektarbeit in einem schriftlichen Bericht zusammengefasst sowie die Ergebnisse abschließend öffentlich präsentiert.