Prüfungen in Zeiten von Corona

Haupttermin ggf. Nachhol-/Wiederholungsprüfungen

Grundsätzlich ist die Universität durch die weitgehende Aufhebung von Corona-Maßnahmen in der Durchführung von (schriftlichen) Prüfungen nicht mehr in dem Maße beeinträchtigt wie in den vergangenen Semestern und es kann im Wesentlichen zur gewohnten Prüfungsumsetzung der Vor-Corona-Semester zurückgegangen werden.
Dies bedeutet, dass alle Prüfungsräume wieder ohne Einschränkungen genutzt werden können, die Hygienekonzepte finden keine Anwendung mehr und alle Prüfungsplätze stehen in den Räumen wieder zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

Schriftliche Prüfungen

Die Anzeige der Prüfungen entfällt ersatzlos.

 

Die Erfassung der Teilnehmer in Verbindung mit Platznummern ist nicht mehr verpflichtend.

 

Am Prüfungsplatz gilt eine dringende Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen- Schutzes (OP-Maske).

 

 

 

 

 

 

Organisation der schriftlichen Prüfungen

Die Aufteilung/Anordnung der Sitzplätze der Messe entnehmen Sie bitte dem Hygienekonzept Messe (25.07.22)

Kurzprüfungen

 

Die rechtliche Grundlage für Kurzprüfungen findet sich unter § 3 Abs. 7 der Corona-Satzung.

Zusammengefasst sind die folgenden Punkte zu beachten:

- Die Festlegung, ob eine Kurzprüfung durchgeführt wird muss spätestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin erfolgen. Andernfalls wird die Prüfung als Klausur in Präsenz durchgeführt.
- Die Studierenden müssen neben dem Prüfungstermin auch über die Bearbeitungszeit (1-10 Stunden), die zugelassenen Hilfsmittel und die vorgesehene technische Umsetzung (bspw. über Digicampus, s. unten) zu informieren.
- Eine Videoaufsicht während der Bearbeitungszeit erfolgt nicht, eine gemeinsame Bearbeitung durch mehrere Studierende oder Unterstützung durch dritte Personen ist nicht zulässig.
- In der Kurzprüfung sind die verwendeten Hilfsmittel anzugeben und verwendete fremde Stellen zu kennzeichnen.
- Es ist sinnvoll, dass von Seiten der Prüfungsverantwortlichen für die Zeit der Bearbeitung eine Kontaktmöglichkeit (mglst. per Telefon) angegeben wird. So kann bei technischen Problemen (bspw. Probleme beim Upload) eine Lösung gefunden werden.

 

Nachfolgend finden Sie Anleitungen zur Verwendung des zeitgesteuerten Ordners für die Prüfungsangaben und des Hausaufgabenordners für den Upload der Prüfungslösungen:

 

Anleitung Hausaufgabenordner
Anleitung zeitgesteuerter Ordner

 

Prof. Rathgeber hat freundlicherweise eine Digicampusanleitung zur Information der Studierenden zur Verfügung gestellt:

 

- Digicampusanleitung zur Information der Studierenden

Mündliche Prüfungen

Zu mündlichen Prüfungen wird aktuell nichts angewendet.

Suche