Suche

Novellierung des WissZeitVG - Bundestagsdebatte


Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz soll laut Koalitionsvertrag von CDU/CSU/SPD (Seite 27) in dieser Legislaturperiode novelliert werden. Hierzu fand am 06.06.2014 die erste Aussprache im Bundestag (ab Seite 3542) statt. Dazu lag auch ein Gesetzentwurf von Bündnis 90/Die Grünen vor. In dem Gesetzentwurf bzw. in der Diskussion werden u.a. die Problemfelder kurze Befristungen, mangelnde Perspektiven, fehlende Qualifizierungsmöglichkeit, Anrechnung von Beschäftigungszeiten vor dem Master-Abschluss auf die Maximalbefristungszeit, unzureichende Berücksichtigung von Elternzeiten, etc. thematisiert.

Meldung vom 04.07.2014