Neues Pilotprojekt "Digitales Marketing von Kulturlandschaften in Bayerisch-Schwaben"

Digitale Kulturlandschaft

Durch die Pandemie ist Reisen in stark frequentierte Destinationen mit Ansteckungsgefahren verbunden. Ein berührungsarmer Ausflug in ländliche Kulturlandschaften lässt sich indes konform behördlicher Auflagen meist realisieren. Zahlreiche Teilräume in Bayerisch-Schwaben sind jedoch touristisch kaum bekannt, weshalb das Transferprojekt dort spezifische Handlungstreiber und -hemmer des digitalen Marketings identifiziert.

Ab Januar 2022 werden PD Dr. Markus Hilpert und M.Sc. Sophie Grunenberg digitale Marketinginstrumente und deren Potentiale am Beispiel bayerisch-schwäbischer Kulturlandschaften analysieren und bewerten und darauf aufbauend einen Wissenstransfer mit regionalen DMOs der Tourismuswirtschaft moderieren.

Suche