Wasser als Welterbe, Ressource und Forschungsobjekt

Seit 2019 steht das Augsburger Wassermanagement-System mit seinen Trinkwasserwerken, Monumentalbrunnen, Wasserbauwerken, Kraftwerken, Wasserläufen und Kanälen auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Doch selbstverständlich ist Wasser nicht nur Vergangenheit, sondern auch lebenswichtige Ressource sowie aktuelles Forschungsobjekt in vielen Disziplinen. Am 2. November beleuchtete acatech am Dienstag Wasser als lokale und globale Ressource, Wassermanagement zwischen Hochwasserschutz und Wasserknappheit, sowie die Modellierung von Wassertransporten in der Atmosphäre und im Boden.

 

Nachbericht der Deutschen Akademie der Technikwissenschaft 

Suche