BayFOR fördert Anbahnung von Forschungskooperationen mit Kuba

Die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) fördert im Rahmen des Bayerischen Hochschulförderprogramms den Lehrstuhl für Humangeographie und Transformationsforschung zur Anbahnung von Wissenschaftskooperationen mit Hochschulen in Kuba. Hierbei sollen kubanische WissenschaftlerInnen als Partner für ein gemeinsames Forschungsprojekt gewonnen werden.

 

Zusammen mit kubanischen Partnerinstitutionen will das Team von Trafo Cuba die Kommodifizierung von Naturressourcen in der kubanischen Transformation untersuchen. Dabei stehen Landwirtschaft, Bergbau und Tourismus als wichtige Devisenbringer im Vordergrund LINK ZU DEM PROJEKT.

 

Eine erste Delegationsreise wird im März und April 2020 stattfinden, das Forschungsprojekt soll im Jahr 2021 starten.

 

Die Universidad de La Habana, Kuba Andreas Benz

Suche