Covid-19: Auswirkungen auf das Arbeiten an der Juristischen Fakultät

Mitteilungen der Universität Augsburg

Hinweise zu den Veranstaltungen, die bis zum Start des Sommersemesters geplant waren

Der Hauptkurs und die Klausurbesprechungen werden abgesagt und in die Vorlesungszeit - gegebenenfalls auf einen Freitag oder Samstag - verschoben.
Allerdings wollen wir jedenfalls die Unterlagen zu den Veranstaltungen des Hauptkurses (Verwaltungsprozessrecht sowie Erb- und Familienrecht) zum Download bereit stellen.

Unser Examinatoriumsteam wird in den nächsten Wochen verschiedene Klausuren samt Lösungen zur Eigenbearbeitung online stellen.

Über den Newsletter des Examinatoriums bleiben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedenfalls auf dem aktuellen Stand.
Die An- sowie Abmeldung für den Newsletter ist über den nachstehenden Link möglich.

Newsletter Examinatorium

Schwerpunktseminare und propädeutische Seminare, die noch während der vorlesungsfreien Zeit angeboten werden sollten, werden in die Vorlesungszeit des Sommersemesters verschoben. Die Veranstaltungsleiter informieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Digicampus oder auf ihren Homepages über den neuen Termin. Dieser neue Termin wird von den aktuellen Entwicklungen abhängig sein.

Alle Wiederholungsprüfungen, die in den letzten Wochen der vorlesungsfreien Zeit geplant waren, werden in die Vorlesungszeit des Sommersemesters verschoben! Sie werden verstehen, dass der Zeitpunkt der Wiederholungsprüfungen (und die hierfür erforderliche Anmeldephase) von den aktuellen Entwicklungen abhängig ist. Über Einzelfälle (z.B. Fristprobleme im Rahmen der Zwischenprüfung) entscheiden die Prüfungsausschüsse, die bei ihrer Entscheidung die Sondersituation selbstverständlich berücksichtigen werden.

Die Rückgabe und die Besprechung von Klausuren, die für die kommenden Tage geplant war, entfallen.
Die Noten werden also zunächst nur in STUDIS eintragen und veröffentlicht. Die Besprechung der Prüfung wird so zeitnah wie möglich während der Vorlesungszeit stattfinden, sodass dann jedenfalls auch noch die Möglichkeit einer Remonstration eröffnet werden würde. Jedenfalls würde die Wiederholungsprüfung erst anschließend stattfinden.

Das Problem, dass aufgrund der Ausbreitung des Corona-Viruses praktische Studienzeiten teilweise vorzeitig abgebrochen werden müssen, ist dem Landesjustizprüfungsamt bekannt. Dieses Problem betrifft sowohl diejenigen Personen, die den Praktikumsnachweis vielleicht noch kurzfristig für den nächsten Examenstermin bräuchten und für diejenigen Personen, die jetzt abbrechen mussten, aber bis zum Examen noch Zeit haben. Das Landesjustizprüfungsamt hat hierfür bereits eine Lösung erarbeitet. Alle Antworten auf die Fragen im Zusammenhang mit dem staatlichen Prüfungsteil (und die somit alle Studierenden in ganz Bayern betreffen) beantwortet das Landesjustizprüfungsamt einheitlich auf seiner Homepage.

Bearbeitungszeiten

Im Hinblick auf die Schließung der Bibliothek haben die Prüfungsausschüsse der Juristischen Fakultät die Auswirkungen auf die Hausarbeiten, Seminararbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten diskutiert. Die (weiteren) Entscheidungen der Prüfungsausschüsse finden Sie hier immer aktuell.

 

Die Bearbeitungszeiten und die Anmeldephasen werden verlängert für

  • die Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene (Prof. Dr. Phillip Hellwege): Die Bearbeitungszeit endet am 22. Mai 2020, 12.00 Uhr. Der Anmeldezeitraum endet am 8. Mai 2020.
  • die Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene (Prof. Dr. Dr. Michael Kubiciel/Dr. Sven Großmann): Die Bearbeitungszeit endet am 27. Mai 2020. Der Anmeldezeitraum endet am 14. Mai 2020.
  • die Hausarbeit im Rahmen der Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene (Prof. Dr. Josef-Franz Lindner): Die Bearbeitungszeit und der Anmeldezeitraum enden am 11. Mai 2020, 11.00 Uhr.
  • die Anfängerhausarbeit im Bürgerlichen Recht (Prof. Dr. Jörg Neuner): Die Bearbeitungszeit endet am 4. Juni 2020 (Poststempel). Der Anmeldezeitraum endet am 27. Mai 2020, 12.00 Uhr.
  • die Anfängerhausarbeit im Öffentlichen Recht (Prof. Dr. Gregor Kirchhof): Die Bearbeitungszeit endet am 3. Juni 2020. Der Anmeldezeitraum endet am 23. Mai 2020.
  • die Hausarbeit im Rahmen der Quellenexegese (Prof. Dr. Christoph Becker): Die Bearbeitungszeit und der Anmeldezeitraum enden am 6. Mai 2020.

Der Bearbeitungszeitraum für

  • alle Schwerpunktseminare und
  • alle propädeutischen Seminare, deren Bearbeitungszeitraum bereits begonnen hat,

wird taggenau um die Tage, die zwischen dem 14.03.2020 und dem Ende der individuellen Bearbeitungszeit liegen, verlängert, sobald die Bibliothek wieder geöffnet hat.

Die Abgabefrist wird somit seit 14.03.2020 bis zur Wiedereröffnung der Bibliothek gehemmt.

Im Hinblick auf die Bachelor- und Masterarbeiten in den Studiengängen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften gilt ebenfalls:

Die Abgabefrist wird seit 14.03.2020 bis zur Wiedereröffnung der Bibliothek gehemmt

Bibliothek

Informationsportale

 

Juristische Datenbanken

 

 

Anleitung zu Beck-Online:

Mit Freischaltung der VPN-Zugänge ändert sich der Zugang auch für alle bisherigen Nutzer wie folgt:

  • Nach dem Aufruf der Seite  https://beck-online.beck.de [vorausgesetzt Sie sitzen an einem PC der Universität Augsburg oder sind via VPN verbunden], sind Sie automatisch als ‘Universität Augsburg’ verbunden.
  • Um in der Datenbank recherchieren und die (von der Universität abonnierten) Inhalte abrufen zu können, müssen Sie sich noch „Kostenlos registrieren“.
    [siehe rechts unter Anmeldung]
    (Sollten Sie sich bereits einen persönlichen Zugang über Ihre Hochschule angelegt haben, können Sie sich direkt mit Benutzername und Passwort anmelden.)
  • Bitte beachten Sie, dass Sie bei den Anmedledaten eine gültige E-Mail-Adresse der Universität Augsburg eingeben, auf die Sie Zugriff haben.
  • Nach dem Absenden des Formulars erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Aktivierung des Zugangs.
  • Hierbei vergeben Sie ein Passwort und können den Zugang anschließend sofort nutzen.

Eine detaillierte Anleitung finden Sie auch unter:
https://beck-online.beck.de/Hilfe/beck-online-Zug%C3%A4nge_w%C3%A4hrend_der_Corona-Krise

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass es sich um einen zeitlich befristeten Zugang handelt, der nach heutigem Stand voraussichtlich Ende Mai automatisch gesperrt wird. Wir aktualisieren die Informationen auf dieser Seite in Abhängigkeit zur weiteren Entwicklung der Corona-Krise.

 

Verschiedene Verlage stellen der Universitätsbibliothek kostenfrei Außenzugänge zur Verfügung!

 

Die Nutzerinnen und Nutzer können über VPN direkt auf den Seiten der Verlage recherchieren (aufgrund der Vielzahl der Titel können diese nicht in den Katalog aufgenommen werden).

Der Bibliothek ist es gelungen, den Zugriff über VPN auf mehr als 1.000 Lehrbücher aus den Bereichen Recht/Wirtschaft/Geschichte als e-books zu ermöglichen.
Bitte nutzen Sie dafür die Recherche über den OPAC!

Wir bedanken uns beim Verlag Vahlen/Beck und bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bayerischen Staatsbibliothek, die die Daten eingespielt haben.

 

Die Bibliothek hat mit den Verlagen Duncker & Humblot sowie Mohr Siebeck (hier zusammen mit dem Fach Theologie) eine dreimonatige Lizenz für deren E-Book-Nutzung abgeschlossen. Über VPN können Sie nun ohne weiteres auf die einzelnen Titel beider Verlage zugreifen. Aufgrund der besonderen Situation ist es jedoch nicht möglich die Titel in den Katalog der UBA aufzunehmen. D.h. sie sind leider nicht über den OPAC recherchierbar. Nutzen Sie daher für den Zugang bitte die jeweilige Verlagsplattform:

Stundenplanung Sommersemester 2020

Die Veröffentlichung der Stundenpläne erfolgt, sobald die Rahmenbedingungen für den Unterrichtsbetrieb im Sommersemester 2020 geklärt sind.

Aktuelle Hinweise des Landesjustizprüfungsamtes

Auf der Homepage des Landesjustizprüfungsamtes finden Sie aktuelle Hinweise im Zusammenhang mit dem staatlichen Prüfungsteil.

Suche