Stundenplanung im Wintersemester 2021/2022

Stundenpläne für das Wintersemester 2021/2022

Hier finden Sie die Stundenpläne für das Wintersemester 2021/2022. Über etwaige Änderungen informieren wir Sie während der Vorlesungszeit über Digicampus. Alle Pflichtvorlesungen werden in Präsenz angeboten. Wahlveranstaltungen, Fallbesprechungen und Veranstaltungen der Fremdsprachigen Rechtsausbildung werden als Zoom-Meeting (live) durchgeführt. Prüfungen sind in Präsenz zulässig.

Fallbesprechungen

Leider können die Fallbesprechungen aufgrund der beschränkten Raumkapazitäten (und der komplexen Stundenplanung, die verschiedene Parameter erfüllen muss) nur im Rahmen eines Zoom-Meetings live angeboten werden. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den jeweiligen Fallbesprechungen ist beschränkt. Dies ermöglicht (jedenfalls teilweise) die Kommunikation.

Detaillierte Informationen zur Anmeldung (hierfür ist während der ersten Vorlesungswoche eine Priorisierung über Digicampus erforderlich!) finden Sie unten auf dieser Seite.

Schwerpunktstudium

Auf der Seite des Schwerpunktstudiums stellen wir Ihnen die neun Schwerpunktbereiche vor.

In kurzen Videos verschaffen Ihnen die Professorinnen, Professoren und Studierende einen Ein- und Überblick über die Inhalte und erleichtern Ihnen die Entscheidung für einen Schwerpunkt.

Zum Kennenlernen hat für die Studienanfängerinnen und Studienanfänger ein Orientierungstag in Präsenz stattgefunden. Für die Studierenden im dritten Semester planen wir einen Informationsnachmittag Ende Oktober. Ebenfalls in Präsenz!

Studierendenvertretung der Juristischen Fakultät

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Infektionslage in Augsburg alle hier veröffentlichten Informationen immer nur unter Vorbehalt erfolgen können. Wir behalten die Vorgaben der Stadt, des Landes und der Universität ständig im Auge und prüfen die daraus resultierenden Auswirkungen. Damit tragen wir unserer Verantwortung Rechnung. Über die Neuerungen informieren Sie regelmäßig.

Der Dekan der Juristischen Fakultät

Allgemeine Informationen rund um das Studium im Wintersemester 2021/2022 (Stand: 15. Oktober 2021)

Aus organisatorischen Gründen ist die Möglichkeit, sich bei Digicampus selbst für die Veranstaltungen anzumelden, seit 14. Oktober 2021 gesperrt. Wer die Anmeldefristen versäumt hat, wendet sich bitte direkt an die Veranstaltungsleiter. Während uns eine nachträgliche Anmeldung für den digitalen Veranstaltungsbesuch leichter fällt, sind die Plätze in den Präsenzveranstaltungen beschränkt.

Für die „großen“ Vorlesungen im Grundstudium und für die Pflichtveranstaltungen im Hauptstudium werden Sie vor Beginn der Vorlesungszeit über Digicampus entscheiden können, ob und an welcher der großen Pflichtveranstaltungen Sie in Präsenz teilnehmen wollen. Wer nicht sofort einen Platz erhält oder nicht in Präsenz teilnehmen will, kann der Vorlesung in einem Livestream aus dem Hörsaal folgen. Um gegebenenfalls „nachzujustieren“, können Sie nach ca. vier Wochen erneut die Entscheidung zwischen Präsenzlehre und Livestream treffen.

Bei der Stundenplanung haben wir Fahrzeiten zwischen der Universität und Ihrem Wohnort berücksichtigt, Zeiten für die Kontrolle von Test- und Impfnachweisen einkalkuliert, die Abstimmung mit den Angeboten der anderen Fakultäten gesucht und Aufenthaltsmöglichkeiten geschaffen, um Zeiten an der Universität gut zu überbrücken.

Zur Überbrückung von Wartezeiten stehen während des Semesters zwei Seminarräume (neben den Arbeitsplätzen in der Bibliothek) zur Verfügung.

Der Besuch der Präsenzveranstaltungen ist abhängig von einem negativen Testergebnis, einer doppelten Impfung oder vom Nachweis der Genesung. Ein Sicherheitsdienst kontrolliert engmaschig das Vorliegen dieser Voraussetzungen(verbunden mit einer Identitätskontrolle).

In allen Gebäuden und geschlossenen Räumen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (Maskenpflicht). Die Maskenpflicht gilt nicht am festen Sitzplatz, soweit zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird. Somit müssen die großen Veranstaltungen (jedenfalls in den ersten Wochen der Vorlesungszeit) in den meisten Fällen mit Maskenpflicht durchgeführt werden.

Die Fallbesprechungen werden „live“, das heisst im Rahmen eines Zoom-Meetings, angeboten.

  • Um (jedenfalls teilweise) die Kommunikation zu fördern, ist die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den jeweiligen Fallbesprechungen beschränkt.
  • Wie im Sommersemester 2021 können Sie sich im Rahmen eines sog. „Priorisierungsverfahrens“ bei Digicampus frei für den Wochentag und den Zeitpunkt Ihrer Fallbesprechung entscheiden. Dieses „Priorisierungsverfahren“ wird in der ersten Woche der Vorlesungszeit durchgeführt (zunächst für die Fallbesprechungen im Bürgerlichen Recht, dann für die Fallbesprechungen im Öffentlichen Recht, zuletzt für die Fallbesprechungen im Strafrecht). Informationen zum „Priorisierungsverfahren“ erhalten Sie unten unter dem Reiter „Digicampus“.
  • Studierende, die am Tag ihrer Fallbesprechung auch noch eine Präsenzveranstaltung besuchen wollen, sollen bevorzugt in denjenigen Fallbesprechungen einen Platz erhalten, die ihnen die rechtzeitige An- und Abreise am Veranstaltungstag ermöglichen. Jedenfalls ist es wichtig, dass Sie Ihre Priorisierungen bereits mit den Präsenzveranstaltungen abstimmen, die Sie besuchen wollen.
  • Die Fallbesprechungen starten in der zweiten Woche der Vorlesungszeit.

Die Anmeldung zu den Fallbesprechungen erfolgt im digicampus.

Wo Sie diesen finden, was eine sogenannte Priorisierung ist und und wie sich sich zu den Fallbesprechungen anmelden können erfahren Sie in folgendem Video:

 

 

Der Hauptkurs hat Mitte September begonnen und wird in Form eines sog. „Webinars“ mit regelmäßiger online-Sprechstunde durchgeführt.

Die Klausurbesprechungen im Rahmen des Klausurenkurses bleiben ausgesetzt; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten allerdings ausführliche Lösungshinweise für das Selbststudium.

Die Korrektur der Klausuren im Rahmen des Klausurenkurses wird beschleunigt.

 

Über den Newsletter des Examinatoriums bleiben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedenfalls auf dem aktuellen Stand.
Die An- sowie Abmeldung für den Newsletter ist über den nachstehenden Link möglich.

 

Newsletter Examinatorium

Den Großteil der Veranstaltungen, die wir im Rahmen der „Fremdsprachigen Rechtsausbildung“ anbieten, werden wir ab der zweiten Woche der Vorlesungszeit in Form einer Videokonferenz durchführen können. Die Teilnehmerzahl der kleinen Gruppen wird 20 Studierende nur selten überschreiten. Die Videokonferenzen finden zu regelmäßigen Stundenplanzeiten statt.

 

Infos zur Fremdsprachigen Rechtwissenschaftlichen Ausbildung

Veranstaltungen zum Erwerb sog. „Schlüsselqualifikationen“ leben von der Interaktion in Kleingruppen. Dennoch wollen wir Ihnen auch im Wintersemester 2021/2022 die Teilnahme an einer Veranstaltung in diesem Bereich ermöglichen.

Die Veranstaltung „Mediation“ wird auf vier Säulen basieren:

  • 1. Säule: Skript: In einem ersten Schritt (und nach Ablauf einer Anmeldephase zwischen XX.XX und XX.XX 2021) wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ab XX.XX über Digicampus ein Skript zur Veranstaltung „Mediation“ zur Verfügung stehen.
  • 2. Säule: Mehrere Tutorials: Im Laufe des Sommersemesters folgen bis XX.XX 2021 mehrere Tutorials, in denen das Skript schrittweise vertieft wird. Die Tutorials werden regelmäßig bei Digicampus hochgeladen.
  • 3. Säule: Quiz zur Teilnahmebestätigung: In der Woche ab XX.XX, d.h. zum Ende unserer Prüfungsphase, absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Quiz. Dessen Bestehen ist gleichzeitig Teilnahmebestätigung.
  • 4. Praxis im kommenden Semester: Falls im kommenden Sommersemester wieder Präsenzveranstaltungen für kleinere Gruppen möglich sein sollten, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zur praktischen Umsetzung in Kleingruppen.

Organisatorisches:

  • Der Zeitraum für die Anmeldung bei Digicampus: XX. XX bis XX.XX 2021.
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme haben Studierende ab dem vierten Fachsemester.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt.
  • Die Veranstaltung wird auch im kommenden Wintersemester wieder angeboten.
  • Der Nachweis über den Besuch einer Veranstaltung zum Erwerb sog. „Schlüsselqualifikationen“ ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am staatlichen Prüfungsteil der Ersten Juristischen Prüfung. Der Nachweis muss vielmehr bis zur mündlichen Universitätsabschlussprüfung erfolgen.
  • Dozentin: Frau RAin Dr. Susanne Kobor

Prüfungen

Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur dann möglich sein wird, wenn die Anmeldung innerhalb der Anmeldephase erfolgt ist!  Den Prüfungsplan finden Sie hier auf der Seite des Prüfungsamtes.

Gemäß Art. 99 des Bayerischen Hochschulgesetzes gelten im Bezug auf Fristen, die in Prüfungsordnungen festgelegt sind, das Sommersemester 2020, das Wintersemester 2020/2021 und das Sommersemester 2021 nicht als „Fachsemester“.

 

Diese Regelung hat direkte Auswirkungen für die Studierenden:

Im Studiengang Rechtswissenschaft sieht § 30 Abs. 1 der Studien-und Prüfungsordnung vor, dass alle Fachprüfungen zur Zwischenprüfung bis zum Ende des sechsten Fachsemesters bestanden sein müssen. Das Sommersemester 2020, das Wintersemester 2020/2021 und das Sommersemester 2021 fließen nicht in die Zählung dieser sechs Fachsemester ein. Damit sind jeweils weitere Prüfungsversuche im Grundkurs BGB III (Sachenrecht), im Grundkurs Öffentliches Recht III (Verwaltungsrecht) und im Grundkurs Strafrecht II möglich.

Gleiches gilt hinsichtlich der Fristenregelungen in den Studiengängen Bachelor und Master Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Sofern die jeweiligen Maximalfristen von acht Fachsemestern im Bachelor (§ 18 Abs. 3 POBachReWi) bzw. sechs Fachsemestern im Master (§ 18 Abs. 3 POMasterReWi) im Sommersemester 2020, im Wintersemester 2020/2021 oder im Sommersemester 2021 bereits erreicht gewesen wären, verschiebt sich das Fristende.

 

Bitte vermeiden Sie vor und nach der Veranstaltung und Prüfung jeden engeren Kontakt mit den anderen Studierenden! Der Mindestabstand von 1,5m ist auf dem gesamten Gelände der Universität einzuhalten. Vor und im Gebäude der Juristischen Fakultät besteht Maskenpflicht.

Vor und in den Gebäuden besteht die Pflicht, dauerhaft eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske, Community-Maske, keine Visiere) zu tragen. Während der Prüfung besteht ebenfalls Maskenpflicht!

Wir empfehlen Ihnen nachdrücklich die Verwendung eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder einer FFP2-Maske. Denken Sie daran: Die FFP2-Maske schützt Sie selbst! Auch die Prüferinnen und Prüfer sowie die Aufsichten werden FFP2-Masken tragen. Denken Sie bitte an Ihre eigene Mund-Nasen-Bedeckung. Wir können Ihnen keine Masken zur Verfügung stellen.

Soweit im Einzelfall das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aus gesundheitlichen Gründen gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 2 der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht möglich ist, ist eine Befreiung von der Maskenpflicht rechtzeitig vor der Prüfung ausschließlich beim Dekan (dekan@jura.uni-augsburg.de) unter Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests zu beantragen, in dem insbesondere konkret und nachvollziehbar dargelegt sein muss, aufgrund welcher gesundheitlicher Beschwerden das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht möglich ist. Der bzw. die Vorsitzende der jeweiligen Prüfungskommission  oder die Aufsichtsperson ist nicht befugt, eine Befreiung von der Maskenpflicht ad hoc zu erteilen.

Die Prüfungsräume werden vor, nach und auch während der Prüfung gut belüftet. Denken Sie bitte an warme Kleidung.

Aktuelle Hinweise des Landesjustizprüfungsamtes

Ständig aktualisiert: Schwerpunktseminare und propädeutische Seminare

(Angewandte Filter: Semester: WS 2021/22 | Institution: Juristische Fakultät | Vorlesungsarten: Seminar, Proseminar)
Name Dozent Semester Typ
Blockseminar zum Thema "Rechtssubjekte und Rechtsobjekte" Klose

Martin Klose,

Neuner

Jörg Neuner

Wintersemester 2021/22 Seminar
SP-Seminar (SP V) Koch

Arnd Koch

Wintersemester 2021/22 Seminar
Seminar zur Wirtschaftsrechtsgeschichte Hellwege

Phillip Hellwege,

Thierer

Bernhard Thierer

Wintersemester 2021/22 Seminar
Propädeutisches Seminar "Europäisches Strafrecht" Petrus

Szabolcs Petrus

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Einführung ins Strafverfahrensrecht (KEINE ANMELDUNG MEHR MÖGLICH) Großmann

Sven Großmann

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Strafbares Unterlassen Wachter

Matthias Wachter

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Proseminar/Seminar "Zeit für ein neues Grundgesetz?", SP IX Wolff

Daniel Wolff

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Europäisches Patent mit einheitlicher Wirkung und Einheitliches Patentgericht Maute

Lena Maute

Wintersemester 2021/22 Seminar
Der Rechtsstreit im Gewerblichen Rechtsschutz Maute

Lena Maute

Wintersemester 2021/22 Seminar
Die Europäische Menschenrechtskonvention und der Gerichtshof in Straßburg – Von Dauerüberlastung hin zu Lösungswegen Risini

Isabella Risini

Wintersemester 2021/22 Seminar
Rechtsfragen der COVID-19-Pandemie, SP IV, VI Wollenschläger

Ferdinand Wollenschläger,

Sahin

Samed Sahin

Wintersemester 2021/22 Seminar
Schwerpunktseminar im Arbeitsrecht (Sport- und eSportarbeitsrecht) Maties

Martin Maties

Wintersemester 2021/22 Seminar
Staat und Sterbehilfe, SP I, V und VI Jung

Franziska Jung,

Gassner

Ulrich Gassner

Wintersemester 2021/22 Seminar
Seminar im Schwerpunkt VI - Details folgen Lindner

Josef Lindner,

Struzina

Victor Struzina

Wintersemester 2021/22 Seminar
Wegweisende EuGH-Entscheidungen im Arbeitsrecht Dragolj

Aida Dragolj

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Schwerpunktseminar "Der Betriebsbegriff im Arbeitsrecht", SP VII & ReWi Benecke

Martina Benecke

Wintersemester 2021/22 Seminar
Reform der Vereinten Nationen: Bestandsaufnahme und Perspektiven Rensmann

Thilo Rensmann

Wintersemester 2021/22 Seminar
Propädeutisches Seminar zur juristischen Methodenlehre Merwald

Maximilian Merwald

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Blockseminar zum Bankenaufsichts- und Bankvertragsrecht, SP III Röver

Jan-Hendrik Röver,

Früh

Andreas Früh

Wintersemester 2021/22 Seminar
Transformation der natürlichen Welt - SP IV Borchert

Sophie Borchert,

Kment

Martin Kment

Wintersemester 2021/22 Seminar
Pro-Seminar "Grundrechtsfragen im Lichte der Corona-Pandemie" Müller

Felix Müller

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Seminar im Steuerrecht Oehrlein

Tobias Oehrlein,

Habereder

Tim Habereder,

Kühne

Agnes Kühne,

Kirchhof

Gregor Kirchhof

Wintersemester 2021/22 Seminar
Aktuelle Fragen des Kapitalgesellschaftsrechts und des Kapitalmarktrechts, SP III, VII Kort

Michael Kort,

Herfs

Achim Herfs

Wintersemester 2021/22 Seminar
Seminar zum Gesellschaftsrecht: Gesellschaftsrecht im Wandel – Reformen und Entwicklungen Koch

Raphael Koch

Wintersemester 2021/22 Seminar
Einführung in das japanische Recht Schön

Oliver Schön

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Fehlurteile und Wiederaufnahme des Verfahrens Kaspar

Johannes Kaspar,

Arnemann

Carolin Arnemann

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Strafrechtliche Probleme in der globalisierten und digitalisierten Gesellschaft, SP V Kaspar

Johannes Kaspar

Wintersemester 2021/22 Seminar
Fehlurteile und Wiederaufnahme des Verfahrens, SP V Kaspar

Johannes Kaspar,

Arnemann

Carolin Arnemann

Wintersemester 2021/22 Seminar
Neue Entwicklungen und Erscheinungsformen von Kriminalität Peltzer

Fabian Peltzer,

Eierle

Philipp Eierle

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Katastrophen Becker

Christoph Becker

Wintersemester 2021/22 Seminar
Bedrohung und Nötigung Grabmeier

Korbinian Grabmeier

Wintersemester 2021/22 Proseminar
Seminar im SP V: Strafjustiz und Strafverfahren aus Beteiligtensicht Kasiske

Peter Kasiske

Wintersemester 2021/22 Seminar

VORSCHAU: Seminare im SoSe 2022

(Angewandte Filter: Semester: SS 2022 | Institution: Juristische Fakultät | Vorlesungsarten: Seminar, Proseminar)
Name Dozent Semester Typ
Grundsatzfragen des Steuerrechts, SP II Rasch

Stephan Rasch,

Kirchhof

Gregor Kirchhof

Sommersemester 2022 Seminar

Sonstiges...

Stellenausschreibungen an der Juristischen Fakultät

Hier gelangen Sie zu unseren aktuell offenen Stellen...

360°-Campus-Rundgang

Besuchen Sie unseren Campus virtuell über unseren 360°-Rundgang!

Suche