Forschungsschwerpunkte

  • Arzneimittel- und Medizinprodukterecht
  • Biotechnologierecht
  • Recht der Life Sciences
  • Gesundheitsrecht
  • Krankenversicherungsrecht
  • Datenschutzrecht
  • Kartellrecht
  • Vergaberecht
  • Beihilferecht
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Öffentliches Baurecht
  • Umweltrecht
  • Kommunalrecht
  • Verfassungsrecht
  • Europarecht
  • Rechtsvergleichung
  • Wissenschaftsgeschichte

Forschungsstellen

FMPR -- Forschungsstelle für Medizinprodukterecht

Die Forschungsstelle für Medizinprodukterecht (FMPR) an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg besteht seit 2005 als in Europa nach wie vor einzigartige Einrichtung dieser Art. Neben einschlägiger Forschungsarbeit, Veröffentlichungen und jährlich stattfindenden Fachtagungen bietet sie gemeinsam mit dem Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg und in Kooperation mit der TÜV SÜD Akademie den Grundkurs "Medical Device Regulatory Affairs" an. Die Weiterbildung richtet sich an alle, die in der Herstellung oder im Vertrieb von Medizinprodukten tätig sind.

FeHR -- Forschungsstelle für E-Health-Recht

Die Forschungsstelle für E-Health-Recht (FEHR) ist die erste und einzige universitäre Einrichtung in Deutschland, die sich spezifisch mit der dogmatisch fundierten Erforschung und Entwicklung des nationalen, europäischen und internationalen E-Health-Rechts beschäftigt. Im Mittelpunkt steht hierbei eine integrative und intradisziplinäre Analyse der sich im Bereich von Digital Health und Connected Healthcare stellenden komplexen Rechtsfragen vom Aufbau einer Telematikinfrastruktur über die Gerätevernetzung im OP-Saal und Health Apps bis hin zu den Anwendungszenarien von Health 4.0.

Forschungsprojekte

DigiMed Bayern

Die P4-Medizin (prädiktiv, präventiv, personalisiert, partizipatorisch) ist weltweit eine der erfolgversprechendsten Entwicklungen für eine verbesserte – weil ganzheitliche und effizientere – Gesundheitsversorgung. DigiMed Bayern hat das Ziel, Bayern mit einem Leuchtturmprojekt in diese Medizin der Zukunft zu führen.

MuRiStem

„Multiple Risiken: Kontingenzbewältigung in der Stammzellforschung und ihren Anwendungen.“

Suche