Propädeutisches Seminar zum Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht im Sommersemester 2020

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter, Pirmin Herz und Dominic Merk, bieten im Sommersemester ein Propädeutisches Seminar zum Gesellschafts-, Bank-und Kapitalmarktrecht an. Das Seminar richtet sich insbesondere an Studierende des zweiten und vierten Semesters, die als Voraussetzung für die Teilnahme an einem Seminar im Schwerpunktbereich an einem Propädeutischen Seminar teilnehmen möchten (vgl. § 35 StudienO). Vorkenntnisse im Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht sind nicht erforderlich.

Was eine gute juristische Begründung ausmacht

17.02.2020

"Eine gute juristische Begründung beeindruckt, weil sie überzeugt." Dies gilt es bereits an der Universität zu erlernen und anzuwenden. Das bereits in zweiter Auflage erschienene Lehrbuch von Herrn Professor Möllers „Juristische Methodenlehre“ bietet mehr als 100 Argumentationsfiguren, um juristische Entscheidungen zu begründen.
In einem Interview mit dem C.H.-Beck Verlag gibt der Autor erste wichtige Einblicke.

Schwerpunktseminar auf Frauenchiemsee

07.02.2020

Auch im Sommersemester 2020 veranstalten Professor Dr. Möllers, Professor Wendel (Pepperdine University, Malibu, USA) und Professor Manns (George Washington University, Washington D.C., USA) (Beisitzer: Christoph Salger) ein themenübergreifendes Blockseminar vom Kapitalmarktrecht über die Rechtsvergleichung bis hin zur Methodenlehre.

Seminar: „Aktuelle Entwicklungen im Gesellschafts-, Kapitalmarkt- und Kartellrecht“

25.01.2020

Am 10. und 11. Januar hielt Herr Professor Möllers ein Schwerpunktseminar in Kooperation mit der Kanzlei SGP Schneider Geiwitz in Neu-Ulm ab. Unter dem Generalthema „Aktuelle Entwicklungen im Gesellschafts-, Kapitalmarkt und Kartellrecht“ stellten 14 Studierende ein zuvor bereits schriftlich ausgearbeitetes Thema vor. Die an den Vortrag anschließenden Diskussionen boten den Studierenden die Gelegenheit, ihre Thesen vertieft zu diskutieren und mit Anwälten der Kanzlei auf ihre Praxistauglichkeit hin zu prüfen.
Zum Abschluss des Seminarwochenendes führte der Gründer der Kanzlei, Herr Werner Schneider, durch die in der Kanzlei allgegenwärtige Kunst.

Suche