In der aktuellen Folge befasst sich Thomas M.J. Möllers mit dem Schutz von Minderheitsaktionären beim Rückzug eines Unternehmens von der Börse – Delisting. Er zeichnet die Entwicklungen in der Rechtsprechung (Macrotron, MVS/Lindner, FRoSTA) und Gesetzgebung (§ 39 BörsG) nach, die seit Anfang der 2000er Jahre (Neuer Markt) versuchen das Delisting zu regulieren.

 

 

Delisting als Aufgabe des Gesetzgebers oder der Rechtssprechung

 

In dieser Folge skizziert Thomas M.J. Möllers das Problem einer möglichen Straflosigkeit der Marktmanipulation durch ein gesetzgeberisches Versehen. Im Jahr 2016 verwiesen die §§ 38, 39 WpHG a.F. bereits einen Tag vor der unmittelbaren Anwendbarkeit der MAR auf diese EU-Verordnung.

 

 

 

 

Straflosigkeit der Marktmanipulation

In dieser Folge skizziert Thomas M.J. Möllers drei effektive Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie. Er nimmt Stellung zur Impfpriorisierung, Kontrolle der EU-Außengrenzen und der Corona-App.

 

 

Zur Corona-Pandemie

In den ersten beiden Folgen befasst sich Professor Thomas M.J. Möllers mit dem Bilanzskandal bei Wirecard und zeigt Perspektiven zur Vermeidung weiterer Börsenskandale auf.

Wirecard Teil 2
Wirecard Teil 1

Suche