Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls

  • Deutsches und europäisches Kapitalmarktrecht
  • Deutsches und europäisches Gesellschaftsrecht
  • Juristische Methodenlehre
  • Rechtsvergleichung
  • Europarecht
  • Wettbewerbsrecht

Caplaw

 

Diese Datenbank soll einen umfangreichen Überblick über das europäische und nationale Wirtschaftsrecht ermöglichen und macht den Einfluss des Europarechts auf das nationale Wirtschaftsrecht sichtbar. Der Schwerpunkt der Datenbank liegt auf dem Kapitalmarkt- und dem Kapitalgesellschaftsrecht. Sie enthält aber auch die wichtigsten Entwicklungen im Privat- und Wettbewerbsrecht.

 

Datenbank zum deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht

Veranstaltungen

Hinweis für Studierende: Die vom Lehrstuhl Professor Möllers organisierten Klausuren können nach der jeweiligen Bekanntgabe der Noten in Studis am Lehrstuhl eingesehen werden.

 

Aufgelistet sehen Sie sämtliche Veranstaltungen des Lehrstuhls. Hier gelangen Sie auch direkt zu den Veranstaltungen in Digicampus.

(Angewandte Filter: | Semester: WS 2019/20 | Institution: Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers - Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung | Typen: )
Name Dozent Typ
Deutsches und Europäisches Kapitalmarktrecht, SP III Möllers

Thomas Möllers

Vorlesung
Gestaltung gesellschaftlicher Verträge, SP III, VII Seitz

Theodor Seitz,

Knapp

Christoph Knapp

Vorlesung
Juristische Arbeitstechnik Merk

Dominic Merk

Vorlesung
FB Grundkurs Bürgerliches Recht I Termin Di, 12:15 Uhr Merwald

Maximilian Merwald

Fallbesprechung
Kolloquium Juristische Arbeitstechnik Merk

Dominic Merk

Kolloquium
Methodenlehre Möllers

Thomas Möllers

Vorlesung
FB Grundkurs Bürgerliches Recht I Termin Mi, 17:30 Uhr Herz

Pirmin Herz

Fallbesprechung
Klausuranmeldung Juristische Arbeitstechnik (Klausur am 17.12.) Merk

Dominic Merk

Vorlesung
Compliance, SP III Nolte

Steffen Nolte

Vorlesung
Bank-, Kapitalmarkt- und Kreditsicherungsrecht, SP III Röver

Jan-Hendrik Röver,

Früh

Andreas Früh

Vorlesung
Seminar "Aktuelle Entwicklungen im Gesellschafts-, Kapitalmarkt- und Kartellrecht" Möllers

Thomas Möllers,

Herz

Pirmin Herz,

Merwald

Maximilian Merwald

Seminar
Fallübungen zum Bank- und Kapitalmarkt- und Kreditsicherungsrecht Brosig-Hoschka

Isabella Brosig-Hoschka

Übung

Schwerpunkt III: Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht

Professor Dr. Thomas M.J. Möllers betreut als Schwerpunktverantwortlicher den Schwerpunkt III Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarkrecht. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Fakultät.

 

Alle Informationen zum Schwerpunkt III

Institute und Forschungsstellen

Center for European Legal Studies (CELOS)

Im Jahr 1990 gegründet, konzentriert sich das Center for European Legal Studies (CELOS) auf das Rechtsgebiet des Europäischen Zivil- und Wirtschaftsrechts unter Berücksichtigung europarechtlicher Fragestellungen und des Rechts der einzelnen Mitgliedstaaten.

Jean-Monnet-Centre of Excellence European Integration – Rule of Law and Enforcement (INspiRE)

Das durch die Europäische Union geförderte Forschungsprojekt „INspiRE“ (Jean-Monnet-Centre of Excellence – European Integration – Rule of Law and Enforcement) macht sich zur Aufgabe, die Forschung über das Europarecht auf den Blickwinkel der Rechtsdurchsetzung zu fokussieren. Recht darf nicht nur als „law in the books“ existieren, sondern muss „gelebt“ werden, denn nur wenn Recht durchgesetzt werden kann, besteht eine qualitativ hochwertige Rechtsordnung, deren Normen eingehalten werden.

Augsburg Center for Global Economic Law and Regulation (ACELR)

Das ACELR fördert die Erforschung der rechtlichen Rahmenbedingungen und Steuerungsmechanismen wirtschaftlicher Prozesse, insbesondere durch Förderungen des wissenschaftlichen Nachwuchses, des Forschungsstandorts Augsburg sowie unteranderem durch die Betreuung der eigenen Schriftenreihe im Nomos-Verlag.

Research Center of Innovation and Legal Studies between China and Europe (RICE)

Die Forschungsstelle für chinesisches Recht RICE (Research Center of Innovation and Legal Studies between China and Europe) sieht sich unter der Leitung von Professor Dr. Thomas M.J. Möllers als Bindeglied zwischen deutscher, europäischer und chinesischer Rechtswissenschaft und Praxis.

Augsburg Research Centre of European and American Law (AREA)

Die Forschungsstelle für US-amerikanisches Recht AREA (Augsburg Research Centre of European and American Law) unter der Leitung von Professor Dr. Thomas M.J. Möllers ist ein Zentrum für die Zusammenarbeit amerikanischer und deutscher Wissenschaftler im juristischen Kontext.

Summer Program

Für ein Studium in den Vereinigten Staaten stehen in jedem Jahr bis zu 18 Plätze zur Verfügung. Das Austauschprogramm umfasst einen einsemestrigen Aufenthalt an einer unserer sechs Partneruniversitäten sowie den Erlass der sonst obligatorischen Studiengebühren in Höhe von bis zu 20.000 $. Ein Aufenthalt in den USA ist jeweils auf das amerikanische Fall Semester (August bis Dezember) begrenzt.

Promotion

Voraussetzungen

 

Für eine Promotion an meinem Lehrstuhl ist ein Prädikatsexamen erforderlich. Bewerber von außerhalb können wegen der hohen Anzahl an Doktoranden, die am Lehrstuhl betreut werden, nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden. Unabdingbar ist dabei die Bereitschaft zur Mitarbeit am Lehrstuhl bzw. an Drittmittelprojekten! Über die allgemeinen Voraussetzungen zur Zulassung zu Promotion der an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg informieren Sie sich bitte auf den entsprechenden Internetseiten der Fakultät und der Studentenkanzlei. Die Promotionsordnung der Universität Augsburg und der Juristischen Fakultät der Unversität Augsburg finden Sie auf den Seiten des Zentralen Prüfungsamtes.

 

  Weitere Informationen zur Promotion

 

 

Anfrage

 

Bei Interesse an einer Promotion drucken Sie bitte den Bewerbungsbogen auf meiner Homepage aus und senden ihn ausgefüllt zusammen mit ihren einschlägigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Vita, Zeugnisse) an meinen Lehrstuhl.

 

 

Abgeschlossene Promotionen

 

Am Lehrstuhl von Professor Möllers wurden bisher über 100 Doktorarbeiten betreut. Mit den ehemaligen Doktoranden wird ein reger Kontakt gehalten. So findet etwa alle zwei Jahre ein Doktorandenseminar statt, welches ehemaligen und aktuellen Doktoranden die Gelegenheit zu wissenschaftlichem Austausch bietet. Zuletzt traf man sich (zum 11. Mal) im März 2019 in Fischbachau.

 

Ehemalige Doktoranden

Wanderung im Rahmen des Doktorandenseminars 2019 foto: privat
foto: privat

Suche