1. Bild [UN Photo]: https://dam.media.un.org/CS.aspx?VP3=DamVie

 

Im Sommersemester 2022 biete ich gemeinsam mit Frau Prof. Oksana Holovko-Havrysheva, Universität Lemberg/NaUKMA Kiew (Beisitzerin: Frau Zeynep Schreitmüller) ein Schwerpunktseminar zum Thema

 

Der Ukrainekonflikt als Bewährungsprobe für das Völkerrecht

 

an.

 

Die militärische Aggression der Russischen Föderation gegen die Ukraine stellt die Völkerrechtsordnung auf eine ernsthafte Bewährungsprobe. Im Rahmen des Seminars soll eine erste Einordnung und Systematisierung der zahlreichen völkerrechtlichen Probleme vorgenommen werden, die diese neue Eskalationsstufe des Ukrainekonflikts aufwirft. Dabei soll vor allem der Frage nachgespürt werden, ob der russische Einmarsch in die Ukraine auch für die Völkerrechtsordnung eine Zeitenwende bedeutet. Wird sich das Völkerrecht angesichts einer neuen multipolaren Realität nunmehr wieder darauf beschränken müssen, die friedliche Koexistenz souveräner Staaten zu sichern? Ist somit der Traum einer internationalen Ordnung geplatzt, die nicht den Staat und seine Souveränität, sondern den Menschen und seine Würde in ihren Mittelpunkt stellt? Oder gibt die mit nur wenigen Gegenstimmen angenommene Verurteilung der russischen Aggression durch die UN-Generalversammlung umgekehrt Anlass zu der Hoffnung, dass die Staatengemeinschaft auf der Grundlage der UN-Charta entschlossen am Ideal einer regelbasierten und menschenrechtsorientierten Weltgemeinschaft festhalten wird?

 

Angebotene Themen

 

Eine vorläufige Liste mit den angebotenen Themen finden Sie hier. Abhängig von den aktuellen Entwicklungen wird die Liste bis zur Seminarbesprechung noch um weitere Themen ergänzt.

 

Zielgruppe

 

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Studierende des Schwerpunktbereiches I, steht aber bei einem hinreichend engen thematischen Nexus auch Interessierten aus anderen Schwerpunktbereichen sowie Nebenfachstudierenden offen.

 

Voranmeldung

 

Interessenten werden gebeten, sich bei meiner Sekretärin Frau Carola Sedlmeier per E-Mail (sekretariat.rensmann@jura.uni-augsburg.de) voranzumelden. Für weitere Fragen zum Seminar stehen Ihnen meine Mitarbeiter Frau Zeynep Schreitmüller (zeynep.schreitmueller@jura.uni-augsburg.de) und Herr Thiemann (viktor.thiemann@jura.uni-augsburg.de) zur Verfügung.

 

Vorbesprechung

 

Die Vorbesprechung findet am Mittwoch, den 27.04.2022 um 17:00 Uhr in Raum 2004 statt. Im Rahmen der Vorbesprechung werden die einzelnen Themen vorgestellt und vergeben. Bei der Vergabe werden wir uns bemühen, Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Da die Themen nur jeweils einmal vergeben werden können, erfolgt bei Themen, die mehrfach gewählt worden sind, die Vergabe per Los.

 

Bearbeitungszeitraum, Seminartermin und Modalitäten der Seminarsitzungen

 

Die sechswöchige Bearbeitungszeit schließt sich unmittelbar an den Vorbesprechungstermin an.

Das Seminar wird im Juli als Blockveranstaltung durchgeführt. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Thilo Rensmann, LL. M. - Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4571

eMail: sekretariat.rensmann@jura.uni-augsburg.de

 

Sprechzeiten:

Montag: 10:00-12:00

Dienstag bis Donnerstag: 10:00-17:00

Freitag: 10:00-12:00

 

Gebäude H - Zimmer 2046

 

 

Suche