Internationale Kartellzivilprozesse und allgemeine Lehren des Rechts

 

Im Wintersemester 2019/2020 bieten Prof. Dr. Wolfgang Wurmnest und Lena Franke ein Seminar zum Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht an.

 

HINWEIS: Geänderter Abgabetermin 2.5.2020 (siehe unten Bearbeitungszeitraum) 

Inhalt

Mit der Stärkung der privaten Kartellrechtsdurchsetzung hat die Zahl der grenzüberschreitenden Prozesse zugenommen. Kartelle organisieren sich oftmals über Staatsgrenzen hinweg, um die Preisgestaltung auf einem Markt kontrollieren zu können. Da internationale Kartellzivilprozesse in Europa eine relativ neue Erscheinung sind, sind viele Fragen der internationalen Zuständigkeit und des anwendbaren Rechts noch nicht abschließend geklärt. Das Seminar soll daher offene Rechtsfragen analysieren und einer sachgerechten Lösung zuführen. Oftmals rufen Interessenvertreter nach Sonderlösungen für das Kartellrecht. Zu klären ist daher auch, ob solche Sonderwege gerechtfertigt sind oder nicht besser die allgemeine Regel Anwendung finden soll. Vor diesem Hintergrund sollen auch allgemeinen Lehren grenzüberschreitender Fragestellungen aufgearbeitet werden.

Teilnahme

Die Teilnahme kann im klassischen Studiengang Jura als studienbegleitendes Seminar im Rahmen der Juristischen Universitätsprüfung (Schwerpunkt I, III, 2/5-Wertung) gewertet werden. Teilnehmen können auch Promotionsinteressierte, „ReWi-Studenten“ sowie Studierende der Masterstudiengänge. Die Teilnehmer haben eine schriftliche Arbeit mit maximal 60.000 Zeichen (mit Überschriften, Fußnoten und Leerzeichen) anzufertigen und einen Seminarvortrag von 15 Minuten Länge zu halten. Vorkenntnisse im Kartellrecht sind nicht erforderlich, da in einer gesonderten Einführungsveranstaltung die notwendigen Grundkenntnisse vermittelt werden.

Anmeldung

Interessenten melden sich bei Frau Lena Franke (Raum 1111, Universitätsstraße 24, Di. 09:00-17:00 Uhr), am besten per E-Mail (lena.franke@jura.uni-augsburg.de) unter Angabe eines Wunschthemas und eines Ausweichthemas. Eine Liste mit Themenvorschlägen hängt im Schaukasten des Lehrstuhls (Räume 1111-1115) aus. Die Themen werden am unten genannten Besprechungstermin vorgestellt und verteilt.

Bearbeitungszeitraum

  • Einführung in das Thema: 28.1.2020 um 18:00 Uhr in Raum 1214
  • Vorbesprechung und Themenvergabe: 4.2.2020 um 18:15 Uhr in Raum 1214
  • Ende Anmeldefrist Studis-Online-Prüfungsamt: 18.02.2020, 12:00 Uhr
  • Bearbeitungszeitraum: 18.2.2020 – 4.5.2020 
  • Abgabeform: ausgedruckt und zusätzlich in digitaler Form

HINWEIS:

  Neues Abgabedatum ist der 4.5.2020.

Die Seminararbeiten sollen bis spätestens zum 4.5.2020 (Poststempel vom 4.5.2020 ausreichend) per Post an den Lehrstuhl von Prof. Dr. Wurmnest geschickt werden.

 

Anschrift:

Prof. Dr. Wolfgang Wurmnest, LL.M. (Berkeley)

Universität Augsburg

Juristische Fakultät

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht sowie Rechtsvergleichung

Universitätsstr. 24

86159 Augsburg

Suche