Prof. Dr. Marco Benini

Professurvertretung
Liturgiewissenschaften
Telefon: 0821/598 - 5633
E-Mail:
Raum: 4147 (D)
Sprechzeiten: bitte per E-Mail direkt abfragen
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Sekretariat:

Sandra Neumaier

Telefon: +49 821 598-5644

E-Mail: sandra.neumaier@kthf.uni-augsburg.de

 

Hinweise zu Sprechstunden:

Bitte direkt per E-Mail an Prof. Benini wenden.

 

Lebenslauf

 

* 12. Mai 1982 in Ingolstadt  
2001 – 2003:   Grundstudium der katholischen Theologie an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt
2003–2004:  Studium an der Päpstlichen Universität Gregoriana und am Pontificio Istituto Liturgico Sant’Anselmo in Rom
2004–2006:  Hauptstudium der katholischen Theologie an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt – Diplomarbeit: “Intende, qui regis Israel. Literarische Untersuchungen zum Weihnachtshymnus auf dem Hintergrund der Theologie des Ambrosius”
2006–2008   Pastoralkurs in Neuendettelsau
 12. April 2008  Priesterweihe in Eichstätt
 2008–2012 

Kaplan in Neumarkt (Hofkirche)

Jugendseelsorger für das Dekanat Neumarkt


Religionslehrer an Gymnasium und Realschule (10 Std. / Woche)

WS 2012/13–2014

Promotionsstudium in Liturgiewissenschaft an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt: “Die Feier des Osterfestkreises im Ingolstädter Pfarrbuch des Johannes Eck” – Promotion am 9. 12. 2015; zusätzlich Kaplan in Pfraunfeld und Raitenbuch
1. September 2013 Ernennung zum Domvikar in Eichstätt (Mitarbeit im Referat für Liturgische Bildung des Bischöflichen Ordinariats)
18. Oktober 2013 Benennung zum Mitglied der Liturgischen Kommission des Bistums Eichstätt (erneuert 29.2.2016)
2015–2017 Habilitationsstudium in Liturgiewissenschaft an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt: “Die Heilige Schrift im Horizont des Gottesdienstes – Liturgische Bibelhermeneutik”
17. Mai 2018  Habilitation
SoSe 2018

Vertretung von Prof. Dr. Jürgen Bärsch (Forschungssemester) in der Lehre an der KU Eichstätt-Ingolstadt

zusätzlicher Lehrauftrag an der Universität Augsburg (Theologia spiritualis)

August 2018 – April 2020 Visiting Professor für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie an der School of Theology and Religious Studies der Catholic University of America in Washington, DC.
Sommersemester 2020 Professurvertretung für Liturgiewissenschaft an der Universität Augsburg

 

Akademische Preise

 

23. November 2006                Preis der Maximilian-Bickhoff-Universitätsstiftung für ausgezeichnete Studienleistungen

16. November 2016                Verleihung des Kardinal-Wetter-Preises der Katholischen Akademie in Bayern für die Dissertation

28. November 2018                Verleihung des Habilitationspreises der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

07. Dezember 2019                Verleihung des Pius-Parsch-Preises für die Habilitation (Klosterneuburg bei Wien)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Wort Gottes in der Liturgie
  • Geschichte der Augsburer Diözesanliturgie
  • Liturgische Predigten (Pius Parsch)
  • Osterfestkreis
  • Liturgie der frühen Neuzeit

Lehrveranstaltungen

(Angewandte Filter: Semester: aktuelles | Institution: Liturgiewissenschaft | Vorlesungsarten: alle)
Name Dozent Semester Typ
Liturgiefähigkeit und -bereitschaft des (modernen) Menschen und spezielle Aspekte der Liturgie Benini

Marco Benini

Wintersemester 2020/21 Vorlesung
Liturgie und Bibel Benini

Marco Benini

Wintersemester 2020/21 Seminar

Anleitung: Bitte doppelklicken Sie auf das PlugIn "Lehrveranstaltungen" (aktive Filter), um dort den Dozenten/die Dozentin anzugeben, für welche die Lehrveranstaltungen ausgegeben werden sollen.

 

Dieses Text-PlugIn können Sie ggf. für weitere Angaben zu Lehrveranstaltungen nutzen oder auch als Alternative zum PlugIn "Vorlesungsverzeichnis".

Publikationen - momentan in Bearbeitung

1. Monographien / Selbständige Werke

  1. Liturgische Bibelhermeneutik. Die Heilige Schrift im Horizont des Gottesdienstes. Münster 2020 (Liturgiewissenschaftliche Quellen und Forschungen 109). [Habilitation; XVI + 574 S.]   

Rezensionen: Antiphon 42 (2020) 197-200 (https://muse.jhu.edu/article/762413).

  1. Johannes Eck – Kontroverstheologe und Pfarrer. Sein Pfarrbuch als Quelle für Liturgie und Frömmigkeit in der Reformationszeit. St. Ottilien 2017 (Schriften der Katholischen Erwachsenenbildung in der Diözese Eichstätt). [32 S.]

Rezensionen: Würzburger Diözesangeschichtsblätter 80 (2017) 393–395; Gottesdienst 51 (2017) 12.

  1. Die Feier des Osterfestkreises im Ingolstädter Pfarrbuch des Johannes Eck. Münster 2016 (Liturgiewissenschaftliche Quellen und Forschungen 105). [Dissertation; 711 S.]

    Rezensionen: Worship 91 (2017) 276-278; Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 56 (2017) 132f.; Zeitschrift für Kirchengeschichte 129 (2018) 111–113; Liturgisches Jahrbuch 47 (2017) 263f.; Würzburger Diözesangeschichtsblätter 80 (2017) 393–395; Gottesdienst 51 (2017) 12.

  2. Fresko in Bewegung. Maria de Victoria Ingolstadt. Ingolstadt 2002. [38. S.]

2. Herausgeberschaften

  1. Marco Benini / Florian Kluger / Benedikt Winkel (Hg.), Liturgie im Prozess. Studien zur Geschichte des religiösen Lebens (FS für Jürgen Bärsch zum 60. Geburtstag). Münster 2019. [554 S.]
    Rezensionen: Sehepunkte: http://www.sehepunkte.de/2020/01/33343.html

  2. Gott preisen in Hymnen und Gesängen. Friedrich Dörr – Dichter für Gotteslob und Stundenbuch. St. Ottilien 2018. [192 S.]
    Rezensionen: Musica Sacra 138 (2018) 248; Klerusblatt 98 (2018) 114; Liturgie konkret 2018/6, 1; Kirchenzeitung Eichstätt 2018/8, 19.

  3. Sterben und Auferstehen. Texte und Gesänge zur Feier des kirchlichen Begräbnisses. Hg. in Zusammenarbeit mit der Liturgischen Kommission des Bistums Eichstätt. Regensburg 2011. [72 S.]
    Rezensionen: Archiv für Liturgiewissenschaft 55 (2013) 208; Klerusblatt 91 (2011) 253f.; Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 51 (2012) 121.

  4. Hymni ad usum in Liturgia Horarum cum praefatione Episcopi Eystettensis Gregorii Mariae Hanke OSB, 2. erweiterte und überarbeitete Auflage. Hg. vom Bischöflichen Seminar Eichstätt. Eichstätt 2007. [232 S.]
    Rezensionen / Hinweis: Archiv für Liturgiewissenschaft 49 (2007) 45; Liturgisches Jahrbuch 58 (2008) 258f.; Klerusblatt 87 (2007) 282; Gottesdienst 41 (2007) 183; Kirchenzeitung Eichstätt 2007/49, 5.

  5. Hymni ad usum in Liturgia Horarum. Hg. vom Bischöflichen Seminar Eichstätt. Eichstätt 2003. [162 S.]
    Rezensionen / Hinweis: Archiv für Liturgiewissenschaft 46 (2004) 149f.; L’Osservatore Romano 11.03.2004, 6.; L’Osservatore Romano (deutsche Ausgabe) 02.04.2004; Gottesdienst 37 (2003) 143.

3. Beiträge in Sammelwerken

  1.  Hypapante: Vom Christusfest in Jerusalem zum Marienfest in Konstantinopel?, in: Harald BUCHINGER / Stefanos ALEXOPOULOS (Hg.), Towards the Prehistory of the Byzantine Liturgical Year. Festal Homilies and Festal Liturgies in Late Antique Constantinople [im Druck, ca. 16 Seiten].

  2. Gegenwärtig im Wort. Sakramentalität des Wortes Gottes, in: Thomas SÖDING / Marius LINNENBORN (Hg.), Liturgie und Bibel [im Druck, ca. 23 Seiten].  

  3. „Quem queritis in sepulchro?“ Szenische Liturgie am Karfreitag und in der Osternacht im spätmittelalterlichen Regensburg, in: Harald BUCHINGER (Hg.), Gottesdienst in Regensburger Institutionen. Zur Vielfalt liturgischer Traditionen in der Vormoderne [im Druck, ca. 15 Seiten].

  4. „O Maria, hilf uns allen“. Das Motiv „Mariahilf“ in Gebeten und Gesängen, in: Joachim Werz / Josef Kreiml (Hg.), Mariahilf. Geschichte - Theologie - Frömmigkeit, Regensburg 2021 [im Druck; ca. 32 Seiten]   

  5. „Laß uns den Schutz der gnädigen Jungfrau Maria erfahren.“ Das Motiv „Mariahilf“ in der Euchologie der Marienmesen, in: Joachim Werz / Josef Kreiml (Hg.), Mariahilf. Geschichte - Theologie     Frömmigkeit, Regensburg 2021 [im Druck; ca. 16 Seiten]   

  6. „Ruhm und Preis und Ehre“, in: Ansgar FRANZ / Mechthild BITSCH-MOLITOR / Christiane SCHÄFER (Hg.), Die Lieder des Gotteslob. Eigenteil der Diözese Mainz [im Druck, ca. 6 Seiten].

  7. „O heilger Leib des Herrn“, in: Ansgar FRANZ / Mechthild BITSCH-MOLITOR / Christiane SCHÄFER (Hg.), Die Lieder des Gotteslob. Eigenteil der Diözese Mainz [im Druck, ca. 6 Seiten].

  8. „Komm, Heilger Geist, komm, Schöpfer aller Welt“, in: Ansgar Franz / Mechthild Bitsch-Molitor / Christiane Schäfer (Hg.), Die Lieder des Gotteslob. Eigenteil der Diözese Mainz [im Druck, ca. 6 Seiten].

  9. Mein Herr und mein Gott, in: Ansgar Franz / Mechthild Bisch-Molitor / Christiane Schäfer (Hg.), Die Lieder des Gottelsob. Einteil der Diözese Mainz [im Druck, ca. 4 Seiten].

  10. Kehrt um und ihr werdet leben, in: Ansgar Franz / Mechthild Bitsch-Molitor / Christiane Schäfer (Hg.), Die Lieder des Gotteslob. Eigenteil der Diözese Mainz [im Druck, ca. 6 Seiten].

  11. „Die Liturgie ist eine Interpretin der Schrift“. Ein Interview, in: Marie-Luise Langwald / Isolde Niehüser (Hg.), Gottes Wort entdecken, Mannheim 2020 (FrauenGottesDienste: Modelle und Materialien 49), 86-90 [Interview mit katholisch.de vom 19.12.2019].

  12. Andrea Pozzos Deckenfresko von Sant’Ignazio in Rom und die tätige Teilnahme an der Liturgie der Kirche, in: Thomas KREMER (Hg.), „Dein Antlitz, Herr, will ich suchen!“. Selbstoffenbarung Gottes und Antwort des Menschen (FS Michael Schneider). Münster 2019 (Koinonia - Oriens 55), 421–441.

  13. Michael WOHNER / Marco BENINI, Die „Gebrauchsesoterik“ als Anfrage an den christlichen Glauben – Überlegungen zum pastoralliturgischen Einsatz der „Volksfrömmigkeit“, in: Sebastian KIEßIG / Marco KÜHNLEIN (Hg.), Anthropologie für das 21. Jahrhundert (FS Erwin Möde), Regensburg 2019, 203–222.

  14.  Der Ambo – „Tisch des Gotteswortes“ (SC 51), in: Stefan KOPP / Joachim WERZ (Hg.), „Zeichen und Symbol überirdischer Wirklichkeit“. Liturgische Orte und ihre künstlerische Gestaltung Eine Festschrift für den Künstler Friedrich Koller. Regensburg 2019, 25–33.

  15.  Friedrich Dörr – Leben und Werk, in: Marco BENINI (Hg.), Gott preisen in Hymnen und Gesängen. Friedrich Dörr – Dichter für Gotteslob und Stundenbuch. St. Ottilien 2018, 8–32.

  16. Johannes Eck. Kontroverstheologe – Pfarrer – Liturge, in: Ludwig BRANDL – Anne MÜLLER – Peter STOCKMANN (Hg.), Zwischen altem Glauben und neuer Lehre. Die Reformation im Bistum Eichstätt – 30 Lebensbilder. Regensburg 2017, 67–78.

  17. Paul Phrygio (1483–1543). Domprediger in Eichstätt [Zur Predigtliturgie in der Reformationszeit], in: Ludwig BRANDL – Anne MÜLLER – Peter STOCKMANN (Hg.), Zwischen altem Glauben und neuer Lehre. Die Reformation im Bistum Eichstätt – 30 Lebensbilder. Regensburg 2017, 240–245.

  18. mit Isidor VOLLNHALS: Die „Dreimal Wunderbare Mutter“. Die Geschichte des Gnadenbildes im Ingolstädter Münster, in: Mit Maria auf dem Weg. Offen für Gottes Wort. Beiträge zur Marienverehrung im Bistum Eichstätt. Hg. vom Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Eichstätt 2016, 5–6

  19. Mit der Gottesmutter und für die Jugend. Das Leben des Pater Jakob Rem SJ, in: Mit Maria auf dem Weg. Offen für Gottes Wort. Beiträge zur Marienverehrung im Bistum Eichstätt. Hg. vom Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Eichstätt 2016, 8–9.

  20. Bild und Vorbild der Kirche. Theologische Grunddaten der Marienverehrung, in: Mit Maria auf dem Weg. Offen für Gottes Wort. Beiträge zur Marienverehrung im Bistum Eichstätt. Hg. vom Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Eichstätt 2016, 14–15.

  21. Wie feierte Johannes Eck Gottesdienst im Ingolstädter Münster? Sein Pfarrbuch als Quelle für frühneuzeitliche Liturgie und Frömmigkeit, in: Susanne GREITER – Christine ZENGERLE (Hg.), Ingolstadt in Bewegung. Grenzgänge am Beginn der Reformation. Sammelband zur gleichnamigen Tagung in Ingolstadt am 15./16. März 2014. Göttingen 2015, 35–66.

  22. La «Mater Ter Admirabilis» di Ingolstadt (Germania). Una delle prime copie della Salus Populi Romani, in: Michał JAGOSZ (Hg.), Figure, Liturgia e Culto, Arte. Ricerche dall’Archivio della Basilica Papale di Santa Maria Maggiore. Roma 2011 (Studia Liberiana 4) 177–179.383.

  23. Salus Populi Romani. Die Verbreitung der römischen Ikone in alle Welt, in: Rita HAUB – Isidor VOLLNHALS (Hg.), Pater Jakob Rem SJ. 400 Jahre Dreimal Wunderbare Mutter in Ingolstadt. St. Ottilien 2004, 85–99

  24. Die Frage nach dem Maler der Dreimal Wunderbaren Mutter, in: Rita HAUB – Isidor VOLLNHALS (Hg.), Pater Jakob Rem SJ. 400 Jahre Dreimal Wunderbare Mutter in Ingolstadt. St. Ottilien 2004, 100–104.

  25. Affiliation des Liebfrauenmünsters an Santa Maria Maggiore in Rom, in: Rita HAUB – Isidor VOLLNHALS (Hg.), Pater Jakob Rem SJ. 400 Jahre Dreimal Wunderbare Mutter in Ingolstadt. St. Ottilien 2004, 105–109.

4. Artikel

2020

  1. Liturgical Actions: Anamnesis and/or Mimesis of Sacred Scripture? Exemplified by the Rite of Footwashing (Holy Thursday) and Ephphetha (Baptismal Liturgy), in: Worship [im Druck].
  2. Der Ort der Wortverkündung in der liturgischen Bewegung, in: Das Münster. Zeitschrift für Christliche Kunst und Kunstwissenschaft 73 (2020) [im Druck, ca. 12 Seiten].
  3. Liturgical Hermeneutic of Sacres Scripture, in: Old Testament Abstracts 43 (2020) [im Druck, 2 Seiten].
  4. Maria, Gottes Wort und Liturgie. Homilie anlässlich der Verleihung des Pius-Parsch-Preises 2019 am Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens, in: Protokolle zur Liturgie 9 (2020) [im Druck; 6 Seiten].
  5. Dritte Auflage des italienischen Messbuchs erschienen, in: Gottesdienst 54 (2020) [im Druck, 2 Seiten].
  6. The Blessing with the Book of the Gospels. A Recent Adoption from the Byzantine to the Roman Rite, in: Antiphon 24/1 (2020), 50–66.
  7. Die Zeichen der Kindertaufe.

    1.    Teil: Auf die Taufe zugehen. Bezeichnung mit dem Kreuz und Katechumenensalbung, in: Gottesdienst 54 (2020) 52.

2.    Teil: Die Taufe: Mit Christus sterben und auferstehen, in: Gottesdienst 54 (2020) 65-66.

 

3.    Teil: Mit Heiligem Geist gesalbt. Die Salbung mit Chrisam, in: Gottesdienst 54 (2020) 88.

 

4.    Teil: Christus anziehen. Die Bekleidung mit dem weißen Taufgewand, in: Gottesdienst 54 (2020) 100.

 

5. Teil: Leben in österlichem Licht. Die Übergabe der brennenden Kerze, in: Gottesdienst 54 (2020) 112.

 

  1. Teil: „Öffne dich!“. Der Effata-Ritus, in: Gottesdienst 54 (2020) 124.
  1. Liturgische Bibelhermeneutik: Durch die Feier der Liturgie die Bibel verstehen. Eine Relecture von Pius Parschs Grundanliegen „Bibel und Liturgie“, in: Protokolle zur Liturgie 8 (2018/2019) 49-87.
  2. „Er öffnete ihren Sinn für das Verständnis der Schrift“. Zur liturgietheologischen Bedeutung des Sonntags des Wortes Gottes, in: Gottesdienst 54 (2020) 1–4.
  3. ---

2019

  1. Johannes Eck: Luthers Gegenspieler als Pfarrer in Ingolstadt. Bayerische Pfarrbücher als (liturgie-) historische Quellen, in: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte 81/3 (2018) 571–598.
  2. Aus der ganzen Tradition geschöpft [Pro-Antwort auf die Frage: Hat sich die Liturgiereform bewährt?], in: Die Tagespost vom 28.11.2019, 11.
  3. Eck versus Luther: Wie sind Papst und Bibel zu verstehen? [… 500 Jahre Leipziger Disputation], in: Die Tagespost vom 27.6.2019, 16.
  4. Sprachrohr und Zeuge. Der Lektorendienst – liturgietheologische Grundlegung und pastorale Praxis, in: Gottesdienst 53 (2019) 109–111.
  5. Einführung neuer Lektorinnen und Lektoren, in: Gottesdienst 53 (2019) 114.

2018

  1. Liturgie und Ostkirchen – Eine Einführung, in: ContaCor 18/1 (2016) 49–62.
  2. Dichter für Gotteslob und Stundenbuch: Friedrich Dörr, in: Klerusblatt 98 (2018) 113.
  3. Die Maiandacht in den bayerischen Diözesen. Geschichte und pastorale Praxis – Neues Eichstätter Maiandachtsbuch, in: Klerusblatt 98 (2018) 86–88.
  4. Durch Maria zu Christus. Zu Geschichte, Sinn und Praxis der Maiandacht, in: Gottesdienst 52 (2018) 93–95.
  5. Eine Schatzkammer der ganzen Schrift. Der Antwortpsalm ­in der Messfeier, in: Gottesdienst 52 (2018) 1–3.

   

2017

  1. Johannes Eck als achtsamer Liturge. Sein Ingolstädter Pfarrbuch als liturgiehistorische Quelle unter besonderer Berücksichtigung der szenischen Liturgie des Osterfestkreises, in: Archiv für Liturgiewissenschaft 57 (2015) 72–95.
  2. Braucht es eine Kirche und wenn ja, welche? – Eck und Luther kontrovers, in: Zur Debatte 47 (2017)/2, 39–42 (ohne Fußnoten).
  3. Braucht es eine Kirche und wenn ja, welche? – Eck und Luther kontrovers, in: Klerusblatt 97 (2017) 246–250 (mit Fußnoten).
  4. Der Gegenspieler von der Schanz. Martin Luthers Kontrahent Johannes Eck setzte sich mit Begabung und Fleiß für die Einheit der Kirche ein. In Ingolstadt und Eichstätt hinterließ der Kontroverstheologie und Pfarrer seine Spuren, in: Donaukurier 8./9. April 2017 (Sonntagsbeilage).
  5. Luthers Gegenspieler Johannes Eck als Pfarrer, Prediger und Liturge. Einblick in die Kar- und Osterliturgie zur Reformationszeit, in: Klerusblatt 97 (2017) 54–56.
  6. Gegenspieler Luthers, Reformer der Kirche, in: Die Tagespost vom 4.3.2017, 14.
  7. „Ein Licht, das die Heiden erleuchtet“. Zu Ursprung, Theologie und Praxis des Festes „Darstellung des Herrn“, in: Gottesdienst 51 (2017) 1–3.

 

2016

  1. Pfarrbücher aus dem Bistum Eichstätt – Historische Einblicke in den pfarrlichen Alltag, in: Eichstätter Diözesangeschichtsblätter 2 (2014/15) 7–32.
  2. mit Florian Kluger: Liturgie und Ostkirchen. Bericht zur AKL-Junior-Tagung 2016 in Eichstätt, in: Liturgisches Jahrbuch 66 (2016) 125–127.
  3. Wie ein Regenschirm. Andacht zum Schutzengelfest mit Einzelsegnung, in: Praxis Gottesdienst 2016/8, 1–3.
  4. Liturgische Bibelrezeption. Dimensionen und Perspektiven interdisziplinärer Forschung – Bericht zur Tagung bei Regensburg im September 2015, in: Liturgisches Jahrbuch 66 (2016) 52–59.
  5. Ingolstadts bekanntester Münsterpfarrer Johannes Eck. Zur Neuerscheinung seines Pfarrbuches mit Übersetzung und Kommentar, in: Sammelblatt des Historischen Vereins Ingolstadt 124 (2015) 179–184.
  6. „Ich habe euch ein Beispiel gegeben“. Papst Franziskus regelt die Fußwaschung am Gründonnerstag neu, in: Kirchenzeitung Eichstätt 79. 2016 / 12, 11.
  7. Die Fußwaschung am Gründonnerstag. Einige Anmerkungen anlässlich der neuen Regelung durch Papst Franziskus, in: Gottesdienst 50 (2016) 45–47.

 

 2015

  1. Komm du Heiland aller Welt. Ein vielschichtiges Adventslied aus der Feder des großen Kirchenvaters Ambrosius (GL 227), in: Gottesdienst 49 (2015) 185–187.
  2. Hilfsmittel für die Sonntagspredigt. Homiletisches Direktorium auf Deutsch erschienen, in: Klerusblatt 95 (2015) 191.
  3. Hilfsmittel für Prediger. Zum neuen Homiletischen Direktorium, in: Gottesdienst 49 (2015) 53–55.
  4. Zum Mahl des Lammes schreiten wir. Die Osterfreude in den Hymnen des Stundengebetes, in: Klerusblatt 95 (2015) 56–59.
  5. Eucharistisches Lob. Neue Auflage, in: Gottesdienst 49 (2015) 42.
  6. Liturgisches Osterspiel. Ein wiederentdecktes Element aus der Liturgiegeschichte, in: Gottesdienst 49 (2015) 20–21.
  7. Liturgisches Osterspiel. Vorschlag für ein Eröffnungselement am Ostersonntag, in: Praxis Gottesdienst 2015/2, 4–5.

2014 und früher

  1. „Seid ihr bereit?“ Die Aufnahme neuer Ministranten, in: Praxis Gottesdienst 2014/2, 3.
  2. Die Freude von Weihnachten in den Hymnen des Stundengebets, in: Klerusblatt 90 (2010) 281–284.
  3. „Wir stellen uns in einen erfrischenden Lebensstrom“. Zweite Auflage der lateinischen Hymnensammlung erschienen. Publikationsbericht, in: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 47 (2008) 217–220.
  4. „Kostbarer als Gold“. Die Ingolstädter Lepanto-Monstranz wurde 300 Jahre alt, in: Klerusblatt 88 (2008) 221–224.
  5. „Kostbarer als Gold“. Die Ingolstädter Lepanto-Monstranz in der Asamkirche wird 300 Jahre alt, in: Donaukurier 5./6.4.2008 (Sonntagsbeilage).
  6. Sakrileg – Verrat – Glaube. Code und Botschaft von Da Vincis Abendmahl, in: Donaukurier 3./4./5.6.2006 (Sonntagsbeilage).
  7. Affiliation mit »Santa Maria Maggiore«, in: L’Osservatore Romano. Wochenausgabe in deutscher Sprache 34 (2004) 30. Juli 2004, 4.
  8. »Dreimal Wunderbare Mutter« – Abbild der »Salus Populi Romani«. 400jähriges Jubiläum der Marienikone im Ingolstädter Münster, in: L’Osservatore Romano. Wochenausgabe in deutscher Sprache 34 (2004) 9. April 2004, 8.
  9. Leggende e note artistiche sulla Salus Populi Romani, in: Theotòkos. Madre di Dio. Mensile della Patriarcale Basilica di Santa Maria Maggiore Nr. 121. 2004, 20–24.
  10. Intende, qui regis Israel, in: http://www.bistum-eichstaett.de /hymnensammlung/intende-qui/ (2003).
  11. Aus einer Farbfülle wird anschaulicher Glaube. Hochfest Mariä Verkündigung am Asamfresko von Maria de Victoria Ingolstadt, in: Donaukurier 22./23.3.2003 (Sonntagsbeilage).

5. Lexikonartikel

  1. Johannes Eck, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 41. 2020, 167–177 [im Druck].

    Bereits online: https://www.bbkl.de/public/index.php/frontend/lexicon/E/Ec-Ef/eck-johann-82713

  2. Wortgottesdienst, katholisch, in: Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht [im Druck]. 

6. Diözesane liturgische Bücher / Hilfen  

  1. Maiandachten. Hg. vom Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Eichstätt 2018 [hauptverantwortlich]; 2. Auflage 2019.
  2. Eucharistisches Lob. Die Feier des Fronleichnamsfestes. Hg. vom Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Eichstätt 52015.

7. Rezensionen

  1. Joachim WERZ (Hg.) unter Mitarbeit von Magnus Rabel, Die Lebenswelt der Zisterzienser. Neue Studien zur Geschichte eines europäischen Ordens. Regensburg: Schnell + Steiner 2020, in: Liturgisches Jahrbuch [im Druck].
  2. Ansgar FRANZ - Hermann KURZKE - Schristiane SCHÄFER (Hg.), Die Lieder des Gotteslob. Geschichste - Liturgie - Kultur. Stuttgart 2017, in: Liturgisches Jahrbuch 70 (2020), 60-61.       
  3. Tobias KANNGIEßER, Hec sunt festa que aput nos celebrantur. Der Liber Ordinarius von Sankt Cäcilien, Köln (1488). Siegburg 2017 (Studie zur Kölner Kirchengeschichte 44), in: Rheinische Vierteljahrsblätter 84 (2020), 383-385.
  4. Stefan K. Langenbahn, Die Anfänge der modernen Liturgischen Bewegung im deutschen Sprachraum und ihre „akademische Phase“ bei Romano Guardini im Spiegel der Quellen. Besichtigung einer Forschungsbaustelle aus Anlass von 100 Jahren Laacher Liturgieunternehmen - Teil 1, in: Archiv für Liturgiewissenschaft 60 (2018), 34–100, in: Ecclesia orans [im Druck].
  5. Franz Kohlschein – Werner Zeißner (Hg.), Gottesdienst im Bamberger Dom zwischen Barock und Aufklärung. Die Handschrift des Ordinarius L des Subkustos Johann Graff von 1730 als Edition mit Kommentar. Petersberg 2018 (Studien zur Bamberger Bistumsgeschichte 9), in: Ecclesia orans 36 (2019) 163–166.
  6. Wolfgang VOGL, Meisterwerke der christlichen Kunst. Zu den Schriftlesungen der Sonntage und Hochfeste. Lesejahr C, Regensburg 2018, in: Klerusblatt 99 (2019) 16f.
  7. Alexander Zerfass – Ansgar Franz (Hg.), Wort des lebendigen Gottes. Liturgie und Bibel (Pietas liturgica 16), Tübingen 2016, in: Liturgisches Jahrbuch 68 (2018) 73f.
  8. Alexander Zerfass, Auf dem Weg nach Emmaus. Die Hermeneutik der Schriftlesung im Wortgottesdienst der Messe, Tübingen 2016 (Pietas liturgica. Studia 24), in: Liturgisches Jahrbuch 67 (2017) 133–135.
  9. Wolfgang VOGL, Meisterwerke der christlichen Kunst. Zu den Schriftlesungen der Sonntage und Hochfeste. Lesejahr A, Regensburg 2016, in: Klerusblatt 96 (2016) 272.
  10. Hanns Peter Neuheuser, Das Liturgische Buch. Zur Theologie und Kulturgeschichte liturgischer Handschriften und Drucke (Bild – Raum – Feier. Studien zu Kirche und Kunst 12), Regensburg 2013, in: Liturgisches Jahrbuch 65 (2015) 150–151.
  11. Klaus Gereon Beuckers (Hg.), Liturgie in mittelalterlichen Frauenstiften. Forschungen zum Liber ordinarius (Essener Forschungen zum Frauenstift 10), Essen 2012, in: Liturgisches Jahrbuch 64 (2014) 54–56.
  12. Hans Bauernfeind – Bernhard Kirchgessner (Hg.), Die kirchliche Begräbnisfeier. Passauer Manuale, Salzweg 2013, in: Pastoralblatt des Bistums Eichstätt 161 (2014) 162–163.
  13. Andreas Odenthal – Erwin Frauenknecht (Hg.), Der Liber Ordinarius des Speyerer Domes aus dem 15. Jahrhundert. (Generallandesarchiv Karlsruhe, Abt. 67, Kopialbücher 452). Zum Gottesdienst eines spätmittelalterlichen Domkapitels an der Saliergrablege (Liturgiewissenschaftliche Quellen und Forschungen 99), Münster 2012, in: Liturgisches Jahrbuch 63 (2013) 46–47.
  14. Jürgen Bärsch – Konstantin Maier (Hg.), Johannes Eck (1486–1543). Scholastiker – Humanist – Kontroverstheologe (Eichstätter Studien 70), Regensburg 2014, in: Eichstätter Diözesangeschichtsblätter 1 (2012/13) 176–177.

8. Kleinere Beiträge aus der pastoralen Praxis (Auswahl)

  1. Eucharistie ein lebensbegleitendes Sakrament, in: Marc Kalisch (Hg.), anbetung, Dank und Ehre. 12 Glaubenszeugnisse zur Eucharistie. Regensburg 2020 [im Druck; ca. 6 Seiten]. 
  2. Die dichtende Pastorentochter. Vor 150 Jahren verfasste Cordula Wöhler „Segne, du Maria“, in: Kirchenzeitung des Bistums Eichstätt 2020 / Nr. 22, 14.
  3. 28. Sonntag im Jahreskreis, in: Liturgie konkret 41 (2018) 10, 29 / CD-Rom mit Homilie und Wort-Gottes-Feier.
  4. 17. Sonntag im Jahreskreis, in: Liturgie konkret 41 (2018) 7, 30 / CD-Rom mit Homilie und Wort-Gottes-Feier.
  5. 13. Sonntag im Jahreskreis, in: Liturgie konkret 41 (2018) 7, 2 / CD-Rom mit Homilie und Wort-Gottes-Feier.

  6. Bußgottesdienst im Advent 2015 zum Jahr der Barmherzigkeit (erstellt von Marco Benini; Hg. von der Liturgischen Kommission des Bistums Eichstätt), in: http://www.bistum-eichstaett.de/fileadmin/glaube-und-leben/heiliges-jahr/bussgottesdienst.pdf bzw. http://www.bistum-eichstaett.de/barmherzigkeit/anregungen-fuer-die-praxis/bussgottesdienst-im-advent/

  7. P. Jakob Rem SJ, Papst Franziskus und die Knotenlöserin, in: Pfarrbrief Liebfrauenmünster und St. Moritz Ingolstadt 2015/1, 8–9.

  8. „Ich hab wenig Zeit!“ [Auf ein Wort], in: Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt 75. 2012, 5. Februar 2012, 3.

  9. Jugendwallfahrt nach Freystadt, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2012/2, 11.

  10. „Seht das Zelt Gottes unter den Menschen“, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2012/1, 5–6.

  11. Alpha-Glaubenskurs bereits zum zweiten Mal, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2011/3, 11.

  12. Alpha-Kurs schenkt Lebensfreude, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2011/1, 5.

  13. Hofkirche glaubend unterwegs, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2010/3, 8–9.

  14. Jugend-Beta: Essen – Glauben – Reden, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2009/2, 5.

  15. Die Beichte – Fragen und Antworten, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2009/1, 4–5.

  16. Jugend und Bischof im Dialog, in: Pfarrbrief. Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ Neumarkt 2008/3, 5.

  17. mit Clemens Hergenröder, Zum Dienst für Gott und die Menschen bestellt – die Priesterweihe, in: Der Turm. Mitteilungen aus Ihrer Pfarrei St. Franziskus Neuendettelsau 14 (2007) 4–6.

  18. Die stummen Zeugen von Golgotha. Passionsreliquien, in: Der Turm. Mitteilungen aus Ihrer Pfarrei St. Franziskus Neuendettelsau 13 (2007) 18–19.

  19. Weggottesdienste – Unser neuer Weg zur Erstkommunion, in: Der Turm. Mitteilungen aus Ihrer Pfarrei St. Franziskus Neuendettelsau 12 (2006) 20–21.

  20. „Ich bin das Brot des Lebens.“ [Auf ein Wort], in: Kirchenzeitung Eichstätt 03.08.2003, 3.

  21. Die Kirche Maria de Victoria, in: Stadt Ingolstadt (Hg.), Orgelmatinee um Zwölf. Asamkirche Maria de Victoria, Ingolstadt 2003 [jährlicher Wiederabdruck bis 2019], 7.

9. Redaktion

  1. Jürgen Bärsch, 50 Jahre Liturgiekonstitution und ihre Umsetzung im Bistum Eichstätt. Hg. vom Bischöflichen Ordinariat / Generalvikariat Eichstätt, Eichstätt 2014

10. Bereich Mathematik / Informatik

  1. Einführung in dreidimensionale Funktionen, in: Die Wurzel. Zeitschrift für Mathematik 36 (2002), 260–268 und 37 (2003) 1.8–11 [= Facharbeit für das Abitur und für Jugend forscht].
  2. Beleuchtung dreidimensionaler Körper, in: Die Wurzel. Zeitschrift für Mathematik 35 (2001) 50–52 [= Arbeit für Jugend forscht].

    

 

Suche