Schauspielpatientenprogramm

 

Die kontinuierliche Entwicklung der kommunikativen Kompetenz ist ein zentrales Ziel der Ausbildung von Studierenden der Humanmedizin in Augsburg. Die Studierenden durchlaufen longitudinal über das gesamte Studium Lerneinheiten, in denen unterschiedliche, ärztliche und interprofessionelle Gesprächssituationen in modernen Lehrveranstaltungsformaten praktisch trainiert werden.

Um das eigene kommunikative Auftreten in einem geschützten Rahmen erproben zu können, trainieren wir  Schauspielpatient*innen, die klinische Krankheitsbilder und medizinische Probleme realitätsnah simulieren. Dadurch ergibt sich die Chance, den Studierenden ein differenziertes Feedback über die Wirkung ihres kommunikativen Verhaltens zu geben.

 

Warum braucht es dazu Schauspieler*innen im Medizinstudium? Wären echte Patient*innen nicht viel glaubhafter?

 

Schauspielpatient*innen bergen gegenüber „echten“ Patient*innen erhebliche Vorteile:

  • Sie sind planbar zu bestimmten Terminen mit den der Lern- und Prüfungssituation entsprechenden Krankheitsbildern, Konfliktpotenzialen und gewünschten Charakterzügen verfügbar.
  • Eine einzige Person, die als Schauspielpatient*in eingesetzt wird, kann nach einem Training mehrere Rollen einnehmen, die in der Schwere der Darstellung variieren.  
  • Durch das Rollenspiel ist die Distanzierung zur jeweiligen Situation immer möglich. Niemand muss seine persönliche Krankheitsgeschichte immer und immer wieder erleben und zur Schau stellen.
  • Durch das extra Feedback-Training, das unsere Schauspielpatient*innen durchlaufen, erhalten die angehenden Mediziner*innen wertvolle und konstruktive Rückmeldung zu ihrem Gesprächsverhalten und Auftreten.
  • Schauspielpatient*innen sind bei Medizinstudierenden sehr beliebt. Mit Ihnen können sich die Studierenden in einem geschützten Rahmen ausprobieren und dabei Fehler machen, die keine weiteren Konsequenzen haben.
Bewerbungs- und Trainingsprozess

Sie wollen Schauspielpatient*in werden? Hier geht’s zum Bewerbungs- und Trainingsprozess

Bewerbungs- und Trainingsprozess

Kontakt

Aufgrund der Corona-Beschränkungen sind wir im Home Office. Die telefonische Erreichbarkeit ist derzeit deshalb technisch eingeschränkt. Bitte kontaktieren Sie uns vorwiegend per E-Mail mit Ihrem Anliegen, gerne auch mit einem Rückrufwunsch unter Angabe Ihrer Telefonnummer. Wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Nina Roob , M.A.
Theaterpädagogin BuT Schauspielpatientenprogramm
Department of Medical Education Augsburg DEMEDA

Suche