Corona-Pandemie: Hinweise zum Betriebspraktikum

Aktuelle Informationen

 

In Ergänzung der üblichen Regelungen zum Betriebspraktikum gilt ab 1.3.2020 bis auf weiteres:

 

Stellt die Firma auf Home Office um, so müssen Studierende ebenfalls auf Home Office umstellen. Da dies naturgemäß weniger Betreuung bzw. enger gefasste Themen mit sich bringt, sind wir bei der Anerkennung flexibel und werden dies anerkennen.

 

Weiterhin gilt:

  1. Möchte die Firma das Praktikum beenden wg. Corona / Betriebsschließung, so müssen sich Studierende um eine entsprechende Bestätigung bemühen; eine formlose email der Firma genügt.
  2. Vorzeitig abgebrochene Praktika sind bis zum Semesterende des Sommersemesters 2020 fertigzustellen, d.h. die Restzeit ist taggenau nachzuholen.
  3. Kann ein abgebrochenes Praktikum nicht bis zum Semesterende des Sommersemesters 2020 abgeschlossen werden (z.B. da die Firma nicht mehr öffnet oder keine Praktikanten mehr einstellt) und umfasst das Praktikum bis dahin mindestens 4 Wochen, müssen die Studierenden einen ausführlichen 6-seitigen Praktikumsbericht über das abgeleistete Teilpraktikum einreichen. Es erfolgt dann durch den Praktikumsbeauftragten und den Prüfungsausschuss eine Einzelfallbetrachtung. Abgebrochene Praktika, die weniger als 4 Wochen umfassen, können nicht anerkannt werden. Weitere (erfolglose) Bemühungen, die restliche Praktikumszeit bei anderen Firmen abzuleisten, sind nachzuweisen.
  4. Wurde ein abgebrochenes Praktikum entsprechend Punkt 3 nicht anerkannt, haben Studierende die Möglichkeit, ihr Studium um ein weiteres Semester zu verlängern, um das restliche Praktikum bzw. ein neues Praktikum zu absolvieren. Wir dürfen hierzu auf die Webseite  https://www.uni-augsburg.de/de/campusleben/corona/ unter dem Punkt "Verlängerung der Studienzeit" verweisen.

Suche