Claas Henschel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Europäische Kulturgeschichte
Telefon: +49 821 598 - 5780
E-Mail: claas.henschel@philhist.uni-augsburg.de
Raum: 5045 (D)
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Sprechstunden

Mittwochs, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Zur Sprechstunde anmelden

Lebenslauf

  • 2016ff. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg
  • 2015 Praktikum an der Europäischen Akademie Berlin sowie Arbeit als freier Dozent auf Kreuzfahrtschiffen
  • 2011-2014 M.A.-Studium Global History an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Auslandspraktika an DHI London und der University of Auckland
  • 2008-2011 B. A.-Studium Geschichte und Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Globalgeschichte mit Schwerpunkt auf Migration, Waren und Wissen
  • Sklaverei, Kolonialismus und Postkolonialismus
  • Entwicklungen von (nationalen) Selbst- und Fremdbilder, insbesondere im Rahmen der Globalisierung
  • Verbindung von technischen, gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen
  • Moderne Massenmedien
  • Historische Tourismusforschung

Publikationen

  • Warum die Azteken nicht England unterwarfen. Die spielmechanische Umsetzung teleologischer Vorstellungen zur Geschichte der Frühen Neuzeit in Europa Universalis IV, in: Pfister, Eugen et al.: Weltmaschine Computerspiel: Mythen und Techniken der Globalisierung im digitalen Spiel, Wien 2018.
  • Vom Mönch zum Mohren zur Möhre. Warum eine Debatte über die Bezeichnung „Mohr“ notwendig ist, in: Die Augsburger Zeitung, 26.09.2018 unter: https://www.daz-augsburg.de/vom-moench-zum-mohren-zur-moehre/.

Lehre

SS2019

  • "Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei." Eine Kulturgeschichte der Zeit

WS 2018/19

  • Begleitseminar zur Vorlesung: Einführung in die Mediengeschichte und Medientheorie

SS 2018

  • Proseminar: Kolonialismus, Imperialismus und Postkolonialismus - Koloniale Vergangenheit und Gegenwart am Beispiel des Deutschen Reichs und seiner Kolonien
  • Exkursion:"Deutschlands Tor zur kolonialen Welt" - Das (post-)koloniale Hamburg

WS 2017/18

  • Proseminar: Vom Pilger zum Pauschaltouristen - Eine globale Kulturgeschichte des Reisens und des Tourismus

SS 2017

  • Begleitseminar zur Vorlesung: Einführung in die Kulturgeschichte und Kulturtheorie
  • Übung & Exkursionen: Koloniale Spuren in Bayern - Gedachter Kolonialismus und Koloniales Gedenken

WS 2016/17

  • Proseminar: Tee, Zucker, Porzellan - Kulturgeschichte der Handelsgüter

Suche