Lehramt Grund- und Mittelschule

Didaktik DaZ als Unterrichtsfach

Eine Übersicht der belegbaren Module für das Lehramt an Grundschulen finden Sie hier.

Eine Übersicht der belegbaren Module für das Lehramt an Mittelschulen finden Sie hier.

 

Weitere Hinweise:

Es sind alle drei Basismodule zu besuchen.

Im Bereich der Aufbaumodule sind zwei Module zu wählen. Sie können hier selbst wählen.

Im Bereich der Vertiefungsmodule ist ein Modul zu wählen. Auch hier können Sie selbst wählen.

 

Didaktik DaZ als Didaktikfach

Im Rahmen der Fächergruppe (Didaktikfach) sind 12 LP für die Grundschule und 20 LP für die Mittelschule zu erbringen.

 

Im Bereich der Basismodule sind zwei Module zu besuchen. Sie können hier selbst wählen. Im Hinblick auf die Themenstellungen des Staatsexamens wird jedoch v.a. der Besuch der Basismodule MUD und IKS empfohlen. Im Didaktikfach Grundschule ist eines der beiden Basismodule unbenotet (daher 5 LP).

 

Aufbau- und Vertiefungsmodule sind nicht vorgesehen, Aufbaumodule können aber für den freien Bereich belegt werden.

 

Didaktik DaZ im freien Bereich

Ausführliche Beschreibungen für die unten aufgeführten Module für das Lehramt an Grundschulen finden Sie hier.

 

Ausführliche Beschreibungen für die unten aufgeführten Module für das Lehramt an Mittelschulen finden Sie hier.

 

 

Didaktik DaZ als Erweiterungsfach nach LPO I §112

a) Grundständige Erweiterung

 

Das Studium für ein Lehramt an Grund- oder Mittelschulen kann durch das Studium der Didaktik des Deutschen als Zweitsprache erweitert werden. Dabei müssen nach LPO I § 112 Abs. 1 folgende Leistungen erbracht werden (dies gilt auch, wenn nur das 1. Staatsexamen abgeschlossen ist):

 

  1. mindestens 30 LP aus dem Bereich Deutsch als Zweitsprache. Hierfür stehen die Basis-, Aufbau- und Vertiefungsmodule zur Verfügung.
  2. mindestens 10 LP aus einer Partnersprache (vgl. LPO I § 112). An der Universität Augsburg können die am Sprachenzentrum gelehrten Partnersprachen studiert werden. Die hierfür vorgesehenen Module bzw. Sprachkurse sind im Modulhandbuch verzeichnet und werden ggf. in aktualisierter Form vom Sprachenzentrum ortsüblich bekannt gegeben.
  3. mindestens 5 LP aus einem einsemestrigen studienbegleitenden Praktikum oder einem vierwöchigen Blockpraktikum. Über das Praktikum ist ein Bericht anzufertigen. Für das Praktikum, das Begleitseminar und den Bericht werden 5 LP vergeben.

Das Erweiterungsstudium schließt mit einer schriftlichen Prüfung.

 

Das Modulhandbuch für DiDaZ im Erweiterungsfach kann hier eingesehen werden. Hinweise zu den Staatsexamensprüfungen finden Sie im Downloadbereich.

 

b) Nachträgliche Erweiterung

 

Auch eine sog. „nachträgliche Erweiterung“ ist möglich. Dieses Studium richtet sich an bereits ausgebildete Lehrkräfte. Um die Qualifikation zu erlangen, muss ein aufeinander aufbauender Sprachkurs (2 Kurse mit insgesamt 12 LP) besucht werden. Die inhaltlichen Kenntnisse des Studienfaches müssen im Eigenstudium angeeignet werden, das Praktikum entfällt. Das Staatsexamen in Deutsch als Zweitsprache für die Lehrämter Grund- und Mittelschule ist ausschließlich erst nach bestandenem 2. Staatsexamen möglich.

 

Zurück zu Lehramt DiDaZ

Suche