Forschungsschwerpunkte

  • Mehrsprachigkeit aus spracherwerblicher und transkultureller Perspektive
  • Professionalisierung von Lehrkräften (sprachsensibler Fachunterricht/durchgängige Sprachbildung)
  • Komparative Text- und Diskurslinguistik
  • Mehrsprachigkeit in der Wissenschaftskommunikation (Deutsch als zweite/fremde Bildungs-/Wissenschaftssprache)

 

Publikationen

Ana da Silva
2018 | 2015 | 2014 | 2013 | 2010

2018

Stahl, Christine, da Silva, Ana, Draghina, Mario, Fahrner, Ulrich, & Schilling, Charis (2018). Selbstgesteuertes Lernen mit videobasierten Lernmodulen in der universitären Lehrer/innenbildung.
PDF | BibTeX | RIS
Stahl, Christine, Schapp, Ulrike, & da Silva, Ana (2018). Videos in der (DaZ-)Lehre und Forschung.
BibTeX | RIS

2015

da Silva, Ana (2015). La prima tesina in tedesco.
BibTeX | RIS

2014

da Silva, Ana (2014). Wissenschaftliche Streitkulturen im Vergleich: eristische Strukturen in italienischen und deutschen wissenschaftlichen Artikeln.
BibTeX | RIS

Zugl. überarbeitete Fassung von: München, Univ., Diss., 2012

2013

da Silva, Ana (2013). Die (Ohn-)Macht sprachlich Handelnder: zur Komplexität sprachlicher Interaktion in Kafkas Erzählung "Vor dem Gesetz".
BibTeX | RIS

2010

da Silva, Ana (2010). Überlegungen zum Stellenwert und zur Konzeptualisierung eristischer Strukturen in wissenschaftlichen Texten.
BibTeX | RIS

Wissenschaftliche Vorträge

2013

  • da Silva, A. (02/2013) „Eristik, Komparatistik und die Übersetzung wissenschaftlicher Texte“. Im Rahmen der Tagung „Eristik in der Wissenschaftskommunikation“, Universität Chemnitz

2010

  • da Silva, A. (08/2010) „Eristische Strukturen in wissenschaftlichen Artikeln“. Im Rahmen des Workshops „Alltägliche Wissenschaftssprache – Erscheinungsformen und exemplarische Analysen“, Universität Bergamo, Italien
  • da Silva, A. (06/2010) „La comunicazione accademica in italiano e in tedesco a confronto. Un contributo alla comparatistica dei linguaggi accademici”. Im Rahmen der Sommerschule in Romanischer Linguistik und Philologie, Procida, Italien

2009

  • da Silva, A. (10/2009) „Eristic structures in German and Italian Academic Articles“. Im Rahmen des „Modena International Workshop Studies on language variation and textual interpretation“, Universität Modena/Reggio Emilia, Italien
  • da Silva, A. (09/2009) „Eristik in deutschen und italienischen wissenschaftlichen Artikeln“. Im Rahmen der Tagung „Mehrsprachige Wissenschaftskommunikation: Schnittstellen Deutsch / Italienisch“, Universität Bergamo, Italien

 

Workshops & Fortbildungen für Lehrkräfte

2017

  • da Silva, A. & Stahl, C. (03/2017) „Sprachförderung unter Berücksichtigung von Videographie-Einsatzmöglichkeiten in der Lehrer- und Lehrerinnenbildung“. Im Rahmen des Workshops „Inklusion und Heterogenität als Thema der Lehrerbildung - Theorien, Konzepte, Methoden“, Pädagogische Hochschule Heidelberg

2016

  • da Silva, A. (12/2016) „Umgang mit Fehlern und Korrektur“. Im Rahmen des BAMF-Projekts Neuland.Deutsch, Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an der Universität Augsburg in Kooperation mit Tür an Tür e.V.

 

Akademische Stationen

Seit 10/2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik/Philologisch-Histo­rische Fakultät der Universität Augsburg

 

2017-2019

Elternzeit

 

09/2015-05/2017

Leitung des Kompetenzbereichs D „Sprachbildung und Sprachförderung“ im Rahmen des BMFB-Projekts  Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet) / »Qualitätsoffensive Lehrerbildung« in Vertretung für Prof. Dr. Martina Rost-Roth/ Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache der Unversität Augsburg

 

2013-2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der germanistischen Fachsprecher*innen der Universität Augsburg

 

2013-2017

Lehrbeauftragte für studienbegleitende Deutsch-als-Fremdsprache-Kurse am Sprachenzentrum der Technischen Universität München 

 

2012-2013

Lektorin für studienvorbereitende und studienbegleitende Deutsch-als-Fremd­sprache-Kurse am Zentrum für Sprache und Kommunikation der Universität Regensburg 

 

02/2012

Doppelpromotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Lingu­istik – Inter­natio­­nales Promotionsprogramm „Sprachtheorie und angewandte Sprach­wissenschaft“) und der Universi­tà degli Stu­­di di Modena e Reggio Emilia (Scuola di Dottorato in Lingue e Culture Comparate), Betreuung durch Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Ehlich und Prof. Dr. Antonie Hornung

 

2010-2011 

Dozentin im Rahmen der Doppelpromotion in den Studiengängen „Lingue e culture europee" und „Lingue per la comunicazione nell'impresa e nelle organizzazioni internazionali" an der Università degli Studi di Modena e Reggio Emilia (Schwerpunkte: Interkulturelle (Unternehmens-)Kommunikation, Übersetzung und Mediation)

 

2009-2011

Promotionsstipendium nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz und Abschlussstipendium der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

2006-2012 

Freiberufliche Mitarbeiterin am Sprachlehr- und Test­zentrum Deutschkurse bei der Universität München e.V. (Arbeitsbereiche: studienvorbereitende Konversations- und Intensivkurse, studienbegleitende Wissenschaftssprachkurse, Prüfungstraining, Assistenz der Geschäftsleitung)

 

02/2008 

Studienabschluss Magister Artium an der Ludwig-Maximilians-Universität München in den Fächern Deutsch als Fremdsprache / Transnationale Germanistik, Italienische Philologie und Kommunikationswissenschaft; Titel der Magisterarbeit: „Sprachliche Prozeduren beim literarischen Schreiben. Explorationen im Zeig- und im operativen Feld am Beispiel von Thomas Mann und Franz Kafka“

Suche